Was ist die stabilste Tasmota Software?

  • Hallo,

    Über Fast Power Cycle Device Recovery wird wieder ein tasmota AP erstellt, allerdings folgt nach eingeben von SSID+PW ein Neustart, und das Modul ist mit dem WLAN verbunden, und AP wird auch keiner mehr erstellt .

    Insofern habe ich das selbe Spiel nochmals betrieben, aber zuerst über erweiterte Optionen "reset configuration" durchgeführt, über http-command auch noch "reset 3", aber dennoch, nachdem ich Versuche mit dem WLAN zu verbinden ist das Modul plötzlich verschwunden.


    Meine Idee wäre jetzt gewesen in dem AP Modus die Firmware neu rauf zu spielen, und dachte zuerst das mache ich auch via den http-Befehl "

    http://192.168.4.1/u1?o=http%3…Frelease%2Ftasmota.bin.gz

    "

    aber nachdem zu diesem Zeitpunkt noch keine Wifi-konfiguration durchgeführt ist, wird dies wohl nicht funktionieren.


    Habt ihr eine Idee wie ich dies in diesem Zustand wiederbeleben könnte?


    Mit Decode-config vl. Parameter auf default setzen? Aber das sollte doch eig. Fast Power Cycle Device Recovery + reset config + reset 3 auch mindestens 1x erfolgreich machen,oder?

  • ALeo zum Thema Stabilität....

    Die Version an die ich mich erinnere war die 5.10 die lief super stabil...

    Zwischendrin war auch, glaube ich, eine 8.4er... aktuell verwenden ich auf den meisten Geräten die 9.5... allein schon wegen dem Namen 😃

    Die läuft auch durchgehend stabil seit Monaten...

    Nur bei 2 Tuya- Geräten bin ich noch bei einer 8er Version, weil die bei neueren Probleme hatten... (Ob das noch so ist, weiß ich aber nicht, will's auch nicht ausprobieren...)


    Wenn die Weboberfläche in den 10er Versionen schneller ist, bei schwachem WLAN, wie JoergZ hier schrieb, werde ich die mal testen. Bei meinen Eltern sitzen viele Geräte direkt über der elektrischen Fußbodenheizung und haben oft schlecht Empfang.


    Grundsätzlich kann ich dir aber nur raten. Probiere eine Version auf 1 bis 2 Geräten aus (wo du leicht rankommst) und wenn die ein paar Wochen stabil und gut läuft, ziehe sie nach und nach auf alle anderen Geräte...

  • Wenn die Weboberfläche in den 10er Versionen schneller ist, bei schwachem WLAN, wie JoergZ hier schrieb, werde ich die mal testen. Bei meinen Eltern sitzen viele Geräte direkt über der elektrischen Fußbodenheizung und haben oft schlecht Empfang.

    Naja, das muss sich bei problematischem WLAN-Empfang nicht unbedingt auswirken, weil gefühlt der Webserver zwar etwas schneller reagiert oder ausliefert aber wenn der Transport die Schwachstelle ist, wird es kaum spürbar sein. Was ist denn das Problem durch die Heizung? Ein Magnetfeld oder wirken die Heizschleifen wie ein Störsender? Hast du dazu eine Idee oder Informationen?

  • Grundsätzlich kann ich dir aber nur raten. Probiere eine Version auf 1 bis 2 Geräten aus (wo du leicht rankommst) und wenn die ein paar Wochen stabil und gut läuft, ziehe sie nach und nach auf alle anderen Geräte...

    Nun ja, das habe ich eigentlich ja so gemacht, das Problem trat aber erst bei dem Modul auf bei dem ich nicht mehr ohne weiteres dran kam...


    Immer dieser Murphy...


    Aber egal, nach längerem testen ist mein Modul nun wieder erreichbar.

    Als Doku für die Nachwelt:


    Über 192.168.4.1/?Up konnte ich das Modul nochmals neu bespielen (erst minimal als bin.gz dann die normale tasmota.bin.gz). Leider erfolglos. Auch anschließend brachte weder "reset 2" noch ein anderer reset von 1-6 etwas.


    Geglückt ist mir dann die Verbindung mit dem WLAN Router erst wieder, als ich von einem anderen Modul mit 10.0 die Konfiguration mit dem Decode-config tool erstellt, für mein Modul im Texteditor angepasst, und über den AP Modus auf meinem "defekten" Modul aufgespielt habe.


    Bei den anderen Modulen läuft v10.0 eigentlich auch Recht stabil, aber ich denke ich bleibe bei den verbauten Modulen nun doch auf 5.13 :|

  • Bei 5.13 sagen die Geräte immer dass sie kurz offline sind (im Betrieb allerdings nicht spürbar, nur der LWT über MQTT), und bei 2 Schaltern war wirklich schlechte Verfügbarkeit (nicht mit Router verbunden), obwohl guter WLAN Empfang vorhanden ist / wäre. Bei einem mit "reset 3" das Problem behoben, beim anderen wollte ich dies mit update auf 10.0 erledigen. Wie hier die MQTT LWT jetzt aussehen weiß ich aber noch nicht.

  • Hallo, man sollte sich beim update an den "Upgrade Flow" halten

    https://tasmota.github.io/docs/Upgrading/


    ... v5.14.0 v6.7.1 v7.2.0 v8.5.1 v9.1 ...

    Zitat

    Follow the path strictly to ensure success. Do not install only tasmota-minimal.bin but upgrade to full, working firmware. Linked -lite.bin binaries will do the job.


    dabei wird in der Regel auch die Konfiguration richtig konvertiert,


    ..in der Regel , Murphy schläft ja bekanntermaßen nie ;)

  • Hallo, man sollte sich beim update an den "Upgrade Flow" halten

    wie bereits erwähnt habe ich durchs Selbstkompilieren zu wenig freien Speicher über gehabt. Deshalb über kleinste Minimal Version


    ---


    so... jetzt ist aber gut mit den spielerreien...


    Da es nun ja doch "so" funktioniert hat, und ich vermeintlich die Sonoffs mit Fast Power Cycle Device Recovery notfalls wieder beleben kann, wagte ich nun doch den nächsten Schalter.


    Version 5.13.1a, wieder OTA über


    Code
    reset 2
    restart 1
    http://[IP]/up? --> http://ota.tasmota.com/tasmota/release-8.1.0/tasmota-minimal.bin
    http://[IP]/up? --> http://ota.tasmota.com/tasmota/release-8.1.0/tasmota-lite.bin


    An der Stelle sollte nun AP mode starten, aber das Module heißt nicht tasmota_*** sondern ESP_***

    Ich kann mich zwar verbinden, der "Server" ist 192.168.4.1, aber ich kann über das Netzwerk nicht darauf zugreifen.

    Und... auch Fast Power Cycle Device Recovery funktioniert nicht...


    Bedeutet dies nun dass dieses Modul nur noch über "Kabel" neu geflasht werden kann, oder kann man das irgendwie heilen?


    P.S.:

    Habe bei einem Tipp gelesen dass man sich mit dem AP verbinden soll, und dann über

    Code
    curl -F u2=@C:/temp/tasmota.bin http://192.168.4.1/u2

    wieder rauf kommt, aber ich bekomme dann nur

    Code
    curl: (7) Failed to connect to 192.168.4.1 port 80: Connection refused
    Code
    C:/temp/tasmota.bin

    ist in dem Fall die 8.1. Lite die ich versucht habe aufzuspielen...

    Weiß vl. jemand hier rat?

  • An der Stelle sollte nun AP mode starten, aber das Module heißt nicht tasmota_*** sondern ESP_***

    Ich kann mich zwar verbinden, der "Server" ist 192.168.4.1, aber ich kann über das Netzwerk nicht darauf zugreifen.

    Magst du den Unterschied zwischen "verbinden" und "zugreifen" beschreiben? Wenn du auf den Webserver zugreifen kannst, dann kannst du doch über das Webinterface eine andere .bin hochloaden (Firmware Update -> Update-Datei hochladen). Und noch ein Hinweis DejaWuest hatte dir geraten, dich an den Versionspfad (Beitrag) zu halten. So wie ich das sehe, hast du wieder einen Sprung von 5.x auf 8.x gemacht. Das ist OTA mindestens riskant. Per Kabel kann man so was machen.

  • Hi, das Modul hat einen ap, der mir eine IP im 192.168.4.x Netz vergibt, allerdings läuft kein UI/ webserver.

    Auch commands / sub-pages wie "192.168.4.1/?Up" funktionieren nicht.

    Mit dem Versionspfad habe ich als Empfehlung bzgl. Config gesehen, nicht als must have, weil es bis jetzt ja auch so ging.

  • Hi, das Modul hat einen ap, der mir eine IP im 192.168.4.x Netz vergibt, allerdings läuft kein UI/ webserver.

    Auch commands / sub-pages wie "192.168.4.1/?Up" funktionieren nicht.

    Du könntest noch versuchen über http request Befehle zu schicken wie:

    http://192.168.4.1/cm?cmnd=Reset%201


    Ansonsten fürchte ich, bleibt nur weiter der Versuch mit PowerCycle .... und wenn das nicht fruchtet, ausbauen und seriell flashen.

    Mit dem Versionspfad habe ich als Empfehlung bzgl. Config gesehen, nicht als must have, weil es bis jetzt ja auch so ging.

    Da hättest du lieber mal den Link von DejaWuest beachtet:

    Zitat

    Upgrade Flow

    Follow the path strictly to ensure success. Do not install only tasmota-minimal.bin but upgrade to full, working firmware.

    benzino77 Tasmocompiler

    Gitpod Master Release


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

    Einmal editiert, zuletzt von HoerMirAuf ()