Alexa Anbindung über Node-RED (mit WEMO EMU ab Post 15)

  • Da ich endlich weg will von dem sch.. HUE Emu, ist mir Node-RED wieder in den Sinn gekommen und da ich das schon mal auf dem Pi getestet, aus Ressourcen Mangel aber wieder verworfen hatte, wollte ich das nun auf dem Beelink unter Debaian10 mal laufen lassen, da hier noch mehr als ausreichend Ressourcen zur Verfügung stehen. Auf dem Pi lief das auch sofort, also ich weiß schon wie man das einrichte:)


    Das Ein- und Ausschalten klappt, allerdings hab ich eine Warnung im Log.

    Es scheint wohl was spezifischen für den Pi zu sein, was Node-RED hier verwendet und mir deshalb auch ein paar Logeinträge dazu beschert:

    Code
    1. node-red.0 2019-06-08 10:47:29.008 warn 8 Jun 10:47:29 - [warn] Projekte inaktiviert: setze editorTheme.projects.enabled=true zum Aktivieren
    2. node-red.0 2019-06-08 10:47:28.321 warn 8 Jun 10:47:28 - [warn] rpi-gpio : Pi RPi.GPIO-Python-Bibliothek nicht gefunden
    3. node-red.0 2019-06-08 10:47:28.319 warn 8 Jun 10:47:28 - [warn] rpi-gpio : Raspberry Pi-spezifischer Knotenset inaktiv

    So nun die Masterfrage an die Linux Spezis hier, was muss ich machen, damit das auf meinem Debian ohne Wahrung läuft?


  • Die 3 Warnungen beim starten von NodeRed kommen bei mir auch! Machen überhaupt keine Probleme.


    Zur Kommunikation mit Alexa verwende ich: "Alexa local" (node-red-contrib-alexa-local - über Palette nachinstalliert). In Tasmota ist natürlich keine Emulation aktiviert!!



    Damit hab ich keine Doppelten Alexa Geräte, sondern jeweils nur ein Color Light


  • Die doppelten Geräte kommen auch nicht sofort, kann ein paar Tage dauern.

    Ja den Tasmota EMU hab ich deaktiviert, habe aber auch noch ne andere Vermutung, kann es sein, dass es Unterschiede bei der Erkennung der Geräte bei Echo Dot 2 und 3 gibt?


    Die Warnungen haben bei mir auch noch keine Auswirkungen auf die Funktionalität gezeigt und wenn die bei Dir auch auftauchen, ist das wohl ein allgemeines Problemchen, wenn man kein Pi verwendet. Ich hab das Loglevel von Node-RED jetzt mal auf Error gestellt, so werden wenigstens keine mehr im Log angezeigt.

  • ... habe aber auch noch ne andere Vermutung, kann es sein, dass es Unterschiede bei der Erkennung der Geräte bei Echo Dot 2 und 3 gibt?


    Hmmm ... Gute Frage?!?


    Ich hab den NodeRed Flow seit über einem Jahr unverändert am laufen. Die Geräte erkennt Alexa bei mir über einen Dot 2.


    Gabs da nicht mal ein Problem dass die Echos, Hue Geräte nur beim zurücksetzten tatsächlich vergessen?

  • Ich meine da auch mal was gelesen zu haben, was den Dot3 betrifft. Der hatte zu Beginn einige Unterschiede zum 2er. Das meiste ist wohl behoben und ich bin mit dem 3er wesentlich glücklicher als mit den 2er Dots. Auch die Spracherkennung, ist mit dem 3er wesentlich besser als mit dem 2er, vom Klang mal ganz abgesehen.


    Hab gestern lange gebastelt und die doppelten Geräte immer wieder gelöscht und eine neue Suche sowohl über die App als auch die Webseite gestartet, bis jetzt keine doppelten Geräte, was allerdings nichts zu bedeuten hat. Mit Node-RED kommt mir das Schalten per Sprachsteuerung auch ein Tick flotter vor und ich bin damit schon ganz glücklich. Wenn jetzt noch doppelte Finden der Geräte final in den Griff bekomme, dann werde ich wohl auch komplett alle Geräte auf Node-RED umstellen.


    Hat zufällig einer den Sonoff iFAN2? Da habe ich mir bis jetzt die Zähne aus gebissen, den mit Node-RED richtig zu steuern. Selbst über den IoT Adpter ist das nicht so einfach, da dort immer das Licht mit angeht, wenn man die Ventilatorstufen ändert. Mit Node-RED will der überhaupt nicht, zumindest mal so wie ich das gemacht hatte^^

  • Um mich mal hier mit einzuklinken... hat jemand schon mal die Wemo-Emu über Node-RED ausprobiert?

    Wie meinst du das genau? NodeRed braucht doch keinen Emulator, NodeRed "ist" der Emulator.


    Ich gebe dort dem Alexa-Baustein einen Namen und ordne ihm einen, durch den Sonoff-Adapter erzeugten Objekt zu. Egal ob einzel oder Multigerät!

  • Habs grade mal probiert. Wird auch problemlos in Alexa gefunden... ich probiere heut abend weiter...


    hier mal ein Screenshot...

    erstmal zu der alexa-local Schaltung:

    Ich habe das mit dem Switch für true/false anders gemacht... und zwar mit der "Ändern-Funktion (rechts die Eigenschaften)


    und unten unter alexa-local ist auch das Wemo-Ding zu sehen.... unten auch der einzelne "Quatsch" Baustein...

  • So und wie komm ich an den "Quatsch" Baustein?

    Das mit dem ändern Baustein hatte ich auch schon probiert, hat geklappt und als ich nach Hause kam waren alle Lampen an, die ich damit angebunden hatte und konnten über Alexa nicht mehr ausgeschaltet werden. Hat mich etwas Nerven gekostet bis endlich alle dunkel war^^


    So, bisschen mit Google gespielt und schon sieht das bei mir so aus:

    Jetzt ist nur dir Frage, wie muss das konfiguriert werden, wenn man das nutzen möchte. Gefunden wird der WEMO EMU auf alle Fälle schon mal von Alexa und on/off wird auch in Node-RED angezeigt, wenn ich über Alexa steuere.


    So schaltet das Licht auch ein, nur aus geht nicht. Muss hier auch wieder extra ein Funktionsblock für "false" erstellt werden?

  • Weiß grade nicht wie der heißt... Bin unterwegs...

    Such mal nach wemo... Da gibt's 2 oder 3... Irgendeiner mit einem Recht langen Namen...


    ansonsten Google mal...

    Ich bin im iobroker Forum drauf gestoßen.. da gibt's auch um Alexa local..


    Ich kann dir heut Abend sonst genau raussuchen wie der heißt

  • Hat sich gerade überschnitten, da ich oben am Editieren war. Habs gefunden und auch schon installiert. Dürfte der Link hier sein: https://flows.nodered.org/node…red-contrib-wemo-emulator


    Mit der Konfiguration für true und false komm ich noch nicht so ganz klar, funktioniert zwar, aber das geht bestimmt auch schöner.


    So ich habs:)

    Und gleich mal ne Anleitung wie es funktioniert:

    So sieht das fertig aus.


    Den WEMO EMU installiert man einfach im Verzeichnis IOBroker\iobroker-data\node-red mit:

    Code
    1. cd /iobrober/iobroker-data/node-red
    2. npm install node-red-contrib-wemo-emulator

    Der EMU wird dann so konfiguriert:


    Node Name, ist eben der Name wie das Element heißen soll und kann beliebig vergeben werden

    Friendly Name, wie das Gerät bei Alexa heißen soll

    Unique ID, beliebige ID für jedes Gerät ne andere (kann laut Anleitung auch frei bleiben und wird dann automatisch vergeben

    Port, einmalige Nummer die für jedes Gerät hochgezählt wird

    On/Off Topic, habe ich nicht wirklich verstanden und das aus einer Beschreibung übernommen.

    On/Off Payload, hier hatte ich zuerst true und false versucht, was nicht klappt (wäre auch zu einfach gewesen) mit on und off bracht man danach eben noch ein Baustein, der das wieder in true und false wandelt


    Hier kommen wir dann auch gleich auf das on/off nach true/fals wandeln:


    Das schaltet bei mir ein Shelly1 mit WEMO Emu über Node-RED:thumbup:


    Und der Link englischen Anleitung

  • Helfinger

    Hat den Titel des Themas von „Alexa Anbindung über Node-RED“ zu „Alexa Anbindung über Node-RED (mit WEMO EMU ab Post 15)“ geändert.
  • UniqueID und Port sollte man beide frei lassen können...


    Ich denke mal mit on/off Topic und Payload solltes es möglich sein, gleich die richten true/false Befehle absetzen zu können und die Ändern-Funktion einzusparen.

    Bin aber bisher auch noch nicht drauf gekommen, was da rein muss damit das klappt. Vielleicht weiß ja jemand hier mehr...


    Morgen versuch ich da auch mal mehr zu basteln und Hue in Wemo zu ändern.


    Helfinger hast du schon Mehrfachgeräte über Node-RED hinzugefügt? im Idealfall über Wemo? Sollte ja eigentlich klappen, als 4 separate Geräte oder?

  • ja ich habe 3 Mehrfachgeräte mit dem Wemo Emu als 6 Einzelgeräte eingebunden. Klappt richtig gut bis auf den Umstand, dass meine Dots 2 und 3 die wieder doppelt finden.

    Was mir daran allerdings etwas seltsam vorkommt, es sind immer die Geräte welche vorher auch mit dem HUE Emu eingebunden waren. Alles was über den Tasmota WEMO Emu eingebunden ist, wird nie doppelt gefunden.


    Wo genau soll denn 0 oder 1 bei Node-RED anstelle von on/off rein? Wäre ohne das Wandeln noch ne Nummer einfacher.

  • Hab jetzt mal ein bischen mit Wemo rumgespielt und muss feststelllen, das meine Geräte bei JEDEM neuen implementieren des Flows neu erkannt werden.

    Hatte zwischenzeitlich jedes Gerät 6 mal drin und alle ließen sich steuern.


    Also bin ich vorerst wieder zurück auf die alexa-local-hue-emu... sieht zwar in der Alexa App scheiße aus mit dem slider aber dafür hab ich die Geräte nur 1 mal drin und fertig.