Beiträge von Seppel24

    Hallo,


    ich kompiliere inzwischen meine Binäries mit VSCode ( Danke an Helfinger und DejaWuest ).:thumbup:

    Auch die Option "Sendmail" habe ich inzwischen ganz gut im Griff.

    Aber wenn ich versuche die #define USE_SENDMAIL in Verbindung mit aktivierter "Tasmota-Sensors" (in der Plattformio.ini)

    zu kompilieren bekomme ich immer Fehlermeldungen.


    Mit exact den selben Einstellungen und einer ausgewählter tasmota-DE funktioniert es.:/

    Hallo,


    danke für Eure Antworten!


    Irgendwie habe ich die Bridge doch wieder ansprechen können.

    Ich vermute mal, dass ich ein IP-Adressen Problem hatte.


    Vielen Dank für Eure Hinweise auf VSCode.

    Habe jetzt mal die Portable Version ausprobiert und es läuft gut!

    :):):)

    Hallo,


    ich wollte meine Sonoff Bridge via ATOM neu aufsetzen.

    Irgendetwas ist Schiefgelaufen.

    Mir wird in der Fritzbox die vergebene IP Adresse als aktiv angezeigt.

    Ich kann in der FritzBox sogar die IP-Adresse ändern

    Ich kann die Bridge aber nicht mit diesen IPs ansprechen?

    Schade!:rolleyes:


    jetzt habe ich schon einen groben Schnitzer selber gefunden.

    "sw" als Variable zu nutzen war schon ein bisschen Dämlich, da "sw" ja schon eine Systemvariable ist=O


    Aber leider zu früh gefreut.

    Auch:

    >D

    FbVAR=0


    >T

    FbVAR=RfReceived#RfKey

    if FbVAR==2

    then

    print %FbVAR%

    endif


    funktioniert nicht;(;(;(

    Guten Abend,


    ich weiß dieses Thema ist schon öfter behandelt worden.


    Ich hatte bis dato auch eine funktionierende RF-Bridge mit Tasmota Software laufen.

    Dann hat mich wieder mal das Bastelfieber gepackt und ich habe die RF-Bridge mit einer eigenen Bin kompiliert.

    Natürlich mit allen schon vordefinierten Einstellungen (WLAN, EMail, Button usw.) und natürlich #define USE_SCRIPT 8o8o


    Es funktioniert auch soweit alles genau wie es soll.

    Ich habe mit "rfkey2 2" auch erfolgreich eine FB angelernt:

    21:17:52 RSL: tele/tasmota/RESULT = {"Time":"2021-02-15T21:17:52","RfReceived":{"Sync":xxx,"Low":290,"High":800,"Data":"xxxxxx","RfKey":2}}


    Nun möchte ich mit einem Script z.B.den RfKey2 abfragen

    >D

    sw=0


    >T

    sw=RfReceived#RfKey

    if sw==2

    then

    print %sw%

    endif


    Leider bekomme ich keine Reaktion.


    Gruß

    HG

    Hallo DejaWuest,


    ich habe es mit den zwei Rules leider auch nicht hinbekommen.

    Er hat leider die Variable nicht erneuert.


    Habe aber einen anderen Lösungsansatz gefunden:


    Ich frage den BME280 zweifach ab: BME280#temperature>%var1% UND BME280#temperature<%var1%


    Rule3 on BME280#temperature>%var1% do var1 %value% endon on BME280#temperature<%var1%-0.3 do var1 %value% endon on power3#state=0 do backlog sendmail[*:*:*:*:*:<meine@Webadresse.de>:Temperatur %var1%] Die Temperatur in Hückelhoven ist: %var1%C° ; delay 20; Power3 1 endon


    Trotzdem Dankeschön

    Guten Abend:)


    ich möchte gerne einen Temperaturwert eines BME280 mit einer Rule via EMail versenden.

    Dazu möchte ich den Wert in eine Variable speichern.


    wenn ich mit

    on BME280#temperature<15 do sendmail[*:*:*:*:*:<meine@Webadresse.de>:Temperatur] Die Temperatur beträgt: %value% endon"

    arbeite, dann funktioniert es.


    Mein Trigger soll aber nicht der Temperaturwert sein, sondern ein Schaltvorgang.


    Dieser Versuch funktioniert NICHT:

    on power2#state=0 do backlog var1=BME280#temperature; sendmail[*:*:*:*:*:<meine@Webadresse.de>:Temperatur] Die Temperatur beträgt: %var1% endon


    Wie speicher ich BME280#temperature in einer Variablen:?:


    Dankeschön und Grüsse aus Hückelhoven

    gemu2015


    Wow,


    ich weiß zwar nicht wieso, aber dein Script mach genau das was es Soll:):thumbup::thumbup:

    Gefühlt habe ich in meinen ganzen vorhergehende Scriptproben alles auch von dem probiert was

    du im Script auch gemacht hast.

    Aber wahrscheinlich haben sich wieder irgendwelche Fehler eingeschlichen.


    Noch einmal vielen Dank

    du hast schon wieder geholfen:)

    Hallo,

    sorry für die vielen Anfragen.


    Ich verzweifle an den Scriptbefehlen.


    Ich habe an meinem NodeMCU fünf Relais angeschlossen und diese auch in den Einstellungen mit 5 Swiches und 5 Relais konfiguriert.

    Jetzt möchte ich die einzelnen Schaltzustände der Relais überwachen.


    z.B. Soll Relais1 beim einschalten ein websend absenden und beim ausschalten ebenfalls ein websend aber an eine andere Adresse.

    gleichzeitig soll aber auch Relais2 überwacht werden .... usw.


    Jetzt habe ich das Problem das ich es nicht hinbekomme den Schaltvorgang eines einzelnen Relais abzufragen.


    Wenn ich unter >P die Relais überwache, dann werden immer alle Relaiszustände abgefragt.


    Versuche ich es z.B. mit Variablen unter >S und der Change Abfrage

    if chg[Schalt1EIN]>0

    then

    =>websend [192.168.---.XXX] POWER1 1

    endif


    if chg[Schalt2AUS]>0

    then

    =>websend [192.168.---.YYY] POWER1 1

    endif


    Dann wird bei einem Change von Schalt1EIN auch der Prozess von Schalt2AUS ausgeführt.


    Ich suche einfach die Möglichkeit auf exakt eine Aktion zu reagieren, ohne das die anderen Routinen auch ablaufen.


    Gruß

    Hallo,


    hört sich eigentlich ziemlich banal an, aber gibt es eigentlich eine Möglichkeit die Konsole zu leeren.

    Natürlich ohne Restart!:rolleyes:


    Danke und Grüße aus Hückelhoven

    Hallo,

    ich weiß nicht was ich anders gemacht habe.

    Habe gestern das erste Mal mit TasmoAdmin herumgespielt.

    Da es plötzlich ALLE Tasmota Geräte betrifft gehe ich davon aus das es etwas mit TasmoAdmin zu tun hat.

    Mein Problem:

    Mir wird in allen Konsolen alle 5 sec. ein kompletter Statusbericht angezeigt.

    Dadurch ist eine normale Konsolenüberwachung nicht mehr wirklich möglich.


    Was habe ich Falsch gemacht?=O

    Und wie bekomme ich diese Meldungen wieder weg?


    Danke

    Hallo Premo,


    habe noch einen elegantere Lösung gefunden!


    >D

    sw=0

    uid=""



    >E

    uid=RC522#UID

    print %uid%


    if uid=="abc12345"

    then

    print RFID Erkannt!!!

    ->Power1 1

    endif


    >P

    if pwr[1]==1

    delay(2000)

    ->Power1 0


    Allerdingszeigt dir die Webseite keine Änderung des Relaystatus an (wahrscheinlich zu Träge)

    Selbst die Console zeigt nicht an das sich Power1 geändert hat. Erst wieder Power off wird angezeigt.

    Ich finde es schon sehr verwunderlich das PulseTime1 20 nicht funktioniert!


    Ist zwar eine Krücke, müsste aber funktionieren:


    >D

    sw=0

    uid=""

    t:timer=0


    >E

    uid=RC522#UID

    print %uid%


    if uid=="abc12345"

    then

    timer=2

    print RFID Erkannt!!!

    ->Power1 1

    endif


    >S

    if pwr[1]==1

    and timer==0

    then

    ->Power1 0

    endif

    Sorry,


    ich verstehe nicht was Portisch (oder "Poetisch") ist.

    Leider verstehe ich deine komplette Frage nicht wirklich.


    Ich habe die Bridge mit Tasmota geflasht.

    Nachdem ich Sie in meinem Netz eingebunden habe, stelle ich ein:

    • Configuration - Einstellungen
    • Configure Modul - Gerät konfigurieren
    • Modultyp - Gerätetyp

    hier wähle ich "Sonoff Bridge (25)" aus, und bekomme nach einem Neustart folgendes Bild:


    Nun kann ich in der Konsole die entsprechenden Befehle eingeben

    z.B. RfKey1 2 um den ersten RFKey anzulernen.

    Dann in den Rules: on RfReceived#RfKey=1 do POWER1 2 endon

    Hallo Gonzo07,


    puh, das sind viele Fragen auf einmal!


    Ich bleibe einfach mal bei deiner ursprünglichen Frage.

    Ich habe meinen Wassermelder folgendermaßen Konfiguriert.


    SwitchTopic=0


    Rule1 on Switch1#State=0 do backlog Webbutton1 Trocken; Power1 OFF endon

    on Switch1#State=1 do backlog Webbutton1 Regen; Power1 On endon


    D5 GPIO 14 Switch1 Regensensor

    D8 GPIO 15 Relais1 Virtuelles Relais


    Vielleicht hilft dir das ja weiter.


    Alle anderen Fragen wären besser wenn du Sie etwas genauer Beschreiben würdest.

    Welche Klammern?

    Welche Auswahltypen?


    Gruß

    HG