Beiträge von Bulli1308

    Ein altes 5V, 12V oder 24V Steckernetzteil und daran einen Sonoff SV. Den Ausgang des SV an der Stelle anschließen wo auch ein externer Schalter dran kommt. Dann per Konsole eine Pulstime von 1 sec einstellen. So habe ich es gelöst. Drei Schalter und der Sonoff Sv funktionieren einwandfrei am Garagentor.


    Und alles ohne Gefrickel mit Basic potetialfrei basteln und Relais einbauen. Wofür gibt es denn den SV?


    Und zukünftig kommt wohl noch ein einfacher RFID-Reader von draussen dran, dann kann DHL meine China-Sendungen mit nem Chip in die Garage legen.....

    http request geht, und ich habe jetzt einfach die "2" drin und gut ist. Da kümmere ich mich erst einmal um wichtigere Dinge. Das steht jetzt auf meiner Agenda für "wenn ich mal Zeit habe" ....


    Aber trotzdem Danke für dein Hilfe.

    Fast perfekt. Danke. Grundsätzlich funktioniert das jetzt. Allerdings nicht mit dem toogle Befehl. Nur on und off. Hast du da vielleicht auch eine Idee?

    Hallo,


    iwie rall ich es nicht. Habe mir eine Fernbedienung (diese hier) zugelegt. Die RF_Bridge erkennt auch das Signal. Meine 4Ch Pro nicht.


    Hat jemand eine Idee oder kann mir das erklären. Sonoff Bridge und Sonoff 4 Ch pro sollten doch eigentlich kompatibel sein, d.h. auf die gleichen FB reagieren,oder?


    LG

    Bernd

    Hallo zusammen,


    iwie bin ich zu blöd. Ich möchte mit einer Fernsteuerung eine RF Bridge ansteuern. Das funktioniert auch. dann soll die Bridge den Befehl per websend weiter geben:


    rule1 on rfreceived#data=AD410C do websend 192.168.231.37 POWER2 toogle endon


    Wenn ich nun auf der Fernbedienung die Taste drücke, kommt der Befehl an und die Bridge gibt mir aus:


    RSL: RESULT = {"WebSend":"Wrong parameters"}


    Kann mir jemand weiterhelfen?

    Ja klappt so, aber 220V und Wasser vertragen sich nicht so gut finde ich. Ich habe es mit einem SV gelöst. 1 Netzteil 24V für den SV und das Magnetventil (in deinem Fall der Hunter). Den SV kannst du dann in einer kleiner Verteilerdose unterbringen und nur die 24V da heraus führen zum Hunter. Siehe dir vielleicht auch mein Sonoff-Projekt an. Ist nicht gleich, aber ähnlich. Zumindest der Zweck ist der selbe (Bewässerung).

    Hallo,


    ich möchte euch gerne mein "Projekt" vorstellen: Eine smarte Bewässerungsanlage mit einem Sonoff SV.


    Ich hatte eine "computergesteuerte" Bewässerungsanlage installiert. Mich regte allerdings auf, dass ich dort nur 2 Zeiten morgens, zwei Zeiten abends und jeweils zwei Timer von 15 Min. und 30 Min. einstellen konnte. Und alles eben nicht smart.


    Also mal in der Grabbelkiste gewühlt und folgendes hervorgekramt:


    1 x Verteilerdose 100mm x 100mm IP54

    1 x Schlauchschelle für 1/2" Schlauch

    1 x ca. 3 cm Gartenschlauch

    1 x ca. 15 cm rot/schwarze Litze

    1 x Gardena 1/2" Schlauchkupplung (optional)

    1 x Gardena 1/2" Schlauchanschluss (optional)

    1 x 1/2 " Kunststoff Magnetventil 12 V 24 V 220 V (gibt es hier oder woanders) (ich hoffe der Link ist erlaubt)

    1 x 12 V Netzteil (gibt es hier oder woanders)

    1 x Stromanschlussadapter (gibt es hier oder woanders)


    Alles zusammengebaut ergibt es meine smarte Bewässerungsanlage. Vielleicht dient sie ja dem ein oder anderen als Denkanstoß. Würde mich über Feedback freuen.





    Meine Gartenbewässerung ist nun smart. Die Programierung über die Oberfläche oder Blocky oder oder muss dann mal jeder selbst machen.


    Vielleicht baut es ja einer nach oder hat einen Verbesserungsvorschlag.

    Ich kam heute aus dem Urlaub wieder und wollte das Update auf die Firmware 1.48 ausführen.


    Meine 6 Shelly2 hatten definitiv den Firmwarestand 1.47, Von den 6 mir verbliebenen Shelly konnte ich heute, nach einer Woche Abwesenheit von zu Hause, noch drei Stück per IP erreichen (App funktioniert gar nicht). Dort habe ich das Update auf 1.48 gestartet. Endergebnis: Bei dreien konnte ich erst gar kein Update durchführen, weil sie gar nicht erreichbar sind, 2 Shellys haben mir nach dem

    Update angezeigt, das Sie den Firmwarestand 1.47 (also wie gehabt) haben und einer hat den Firmwarestand nur noch 1.46 (Also den davor!?). Nun gut vielleicht wird der richtige Firmwarestand ja erst nach dem aktualisieren der Seite angezeigt. Also Seite aktualisiert und nix mehr. Nun ist gar keiner mehr per IP zu erreichen und somit auch keine Reboot. Unter Hausautomation verstehe ich nicht, einmal pro Woche das Haus stromlos zu machen, damit sich alle Geräte wieder mal ansprechen lassen.


    Sofern weitere Angaben benötigt werden, kann ich die gerne zur Verfügung stellen.


    Warum nimmst du nicht einfach einen Sonoff SV. Der hat Niederspannung, den kannst du per altem Netzteil betreiben und parallel an den Toröffner an der Türe schalten. Tasmoto drauf und gut ist. Schalten per Toröffner an der Türe, per Handy, per Alexa, ...Und wenn du die Versorgungsspannung z.B. 12 V auch im Gehäuse des Antriebmotors findest brauchst du noch nicht einmal eine extra Stromversorgung. So hab ich es gemacht.

    Onkel Bandit Mit fester IP im Shelly, mit fester IP in Fritzbox, mit dynamischer IP im Shelly, mit dynamischer IP in der Fritte sowie allen weiteren Kombis : Ergebnis : Nix !


    Habe jetzt sogar mit einer alten Fritte einen zweiten IP Bereich angelegt (in meiner 7490 laufen Handies, TV, usw. und durchgeroutet auf meine 7240 mit eigenem IP Bereich alle Hausautomationsklamotten sprich sonoffs, shelly) Ergenis: Nix!


    Also an den Fritten kann es nicht liegen....

    meine schweigen mal wieder, per IP manchmal zu erreichen, per App nicht....zum kotzen...Sobald ich meinen Garantietausch durchhabe werde ich die wie meine Shelly 1 mit Tasmota flashen. Mit denen habe ich null Probleme...

    Also das Problem zur Entfernung und Empfindlichkeit kann ich nicht bestätigen.

    3 x Shelly 2 im Abstand von ca. 5 cm in einem Kabelkanal, dahinter ein Doppelglasscheibe und dann 6,5 m ohne Hindernisse bis zur 7490. Einer immer erreichbar und heute auch das Update auf 1.46 ausgeführt. Läuft weiterhin. Bei dem zweiten komme ich auf die WebGUI und er zeigt mir an, das ein Update vorhanden ist. Will ich aber updaten, sagt er Verbindung zum Shelly verloren. Der Dritte im Bunde ist nicht mehr zu erreichen führt aber das öffnen und schließen (im Shelly hinterlegt als er noch erreichbar war) durch. Alle drei aus der gleichen Lieferung. Das deutet für mich dann eher auf Fertigungstoleranzen hin, die nicht akzeptabel sind.