Beiträge von Helfinger

    Das Trennrelais (hier aber als Koppelrelais eingesetzt) brauchst Du immer, wenn noch manuelle Schalter weiter verwendet werden sollen um die 2 GPIO Eingänge sauber zu steuern.


    Als Trennrelais wird es verwendet, wenn man mit einem Schalter z.B. zwei Motoren steuern möchte, daher auch der Name. Die Motoren sind dann von einander getrennt an der 230V Schaltspannung angeschlossen, aber trotzdem mit nur einem Schalter zu bedienen.

    Dein Plan ist auf alle Fälle mit beiden Sonoff zu realisieren und der Touch wäre hier sogar die bessere Wahl. Der Touch hat nur das große Problem, dass man ihn einfach nicht in eine bestehende Schalterserie integrieren kann. Wenn man zum Beispiel zwei Schalter in einem Rahmen hat, oder eben die Kombi Schalter-Steckdose, dann passt der aus Platzgründen nicht dazu. Hier greift dann aber die Variante, wie ich sie habe mit den Dual und Trennrelais (wenn man noch manuell schalten möchte).


    Zum Thema FW des Sonoff kann ich Dich beruhigen, das ist selbst für ein IT Leihen wie mich sehr einfach, da in der Tasmota FW schon alles mit drin ist und nur noch über Kommando aktiviert werden kann. Das steht aber auch alles recht ordentlich dokumentiert auf der Github Seite im Tasmota WiKi.


    Blocklyist die grafische Möglichkeit im IOBroker Scripte zu erstellen und wie der Name schon vermuten lässt, sind dass dann fertige Funktionsblöcke, die man zum gewünschten Skript zusammen stellen kann. Das meiste erklärt sich hier von selbst und den Rest findet man beim Basteln raus;)

    Das sind schon mal die besten Voraussetzungen, wobei das bei mir genau umgekehrt ist ^^

    Bastle aber schon recht lange an PCs rum, deshalb war das auch kein so großes Problem. Der IOBroker ist schon ne tolle Sache, man lernt sehr schnell wie dass Schnackel und das Forum dazu ist auch sehr gut.


    Hab mir eben noch ein Script gebastelt, das die PulseTime bei jedem Tastendruck neu berechnet und in den Dual schiebt, so schaltet der fast zeitgleich mit dem Rollladen ab. Ist zwar nur Kosmetik, aber wenn man ne Idee hat, dann will man die auch umsetzten, ich beherrsche nicht mal JavsScrit und mach alles mit Blockly im IOBroker.

    Na willkommen im Klub, so hat's bei mir auch angefangen :)

    Von den "eckigen" Touch hab ich auch noch ein 3'er günstig abzugeben, falls Interesse besteht.


    Ich weiß auch wie Deine Zeitplanung der nächsten Wochen ausfallen wird, wenn der IOBroker erst mal auf dem PI läuft. Hast Du Erfahrung was IT angeht, oder ist das eher neu?

    Ich hab noch 2 2 Kanal Touch bei mir rum liegen. Da die falsch geliefert wurden und ich dachte, dass es normal wäre, dass die eckig sind und somit für eine runde Dose nicht brauchbar, hab ich da gar nicht weiter drüber nachgedacht. Das hat dann urmel76 klar gestellt, dass die EU Version rund ist ;)


    Läuft der IOBroker bei Dir bereits, oder ist das nur der Plan?

    Jetzt hab ich Dich verstanden, Du willst nur mit dem Toch steuern.

    OK, das geht dann ganz ohne Dual und Koppelrelais. Daran hatte ich ehrlich noch gar nicht gedacht. Hier müsste über die Tasmota auch die gegenseitige Verrieglung der Relais möglich sein und somit wäre das ne richtig geile Lösung. Dann noch die PulseTime1 und 2 auf die maximale Laufzeit der Rollläden gelegt und der Touch leuchtet nur so lange wie der Rollladen auch läuft.

    Das ist richtig, wenn die Cloud abschmiert bleibt der Rollladen erst mal stehen, zumindest was die Steuerung über den Touch betrifft. Da er aber auch über Alexa steuert kann er auch über diese Cloud steuern und das beide gleichzeitig down sind, dürfte wohl selten vorkommen ;)


    FragMike

    nein das dürfte genau so funktionieren, nur würde ich wenn schon Leitungen liegen Nobody1980 schon geschrieben hatte die vorhandenen Leitungen auch nutzen, die dann aber über ein Koppelrelais auf die GPIO des Dual. Auf das Koppelrelais kannst Du in dem Fall nur verzichten, wenn man die beiden Sonoff über IOBroker verbindet und dann eben die Gefahr besteht, dass ohne IOBroker Cloud erst mal nichts geht.

    Na mit dem Touch Dual und dem IOBroker, ist das ganze noch einfacher. Hier brauchst nicht mal Leitungen zum Rollladen legen, da man den Dual einfach über den IOBroker an den Touch binden kann.

    Sprich Der Touch an der Wand wird nur an "L" und "N" an geklemmt, die 2 "alten" Steuerleitungen zum Rollladen für hoch und runter bleiben blind. Am Dual dann noch "L", "N" und den Rollladen anklemmen, fertig.

    Wenn Du den Sonoff zum Steuern einsetzt, dann musst Du die Tasten nicht mehr gedrückt halten. Da reicht antippen wenn man im Sonoff auf Button umstellt, das ist doch das schöne. Einmal tippen Rollladen fährt los, noch mal tippen und er stoppt.

    Was ich dabei festgestellt habe, wenn man 2x schnell hinter einander drückt, dann wechselt er die Richtung, egal welche Wippe man betätigt. Ob das so gewollt ist, kein Plan, ist aber ne brauchbare Funktion ;)


    Kann man es so nicht anschliessen ??

    Das N Leiter und Schutzleiter fehlt ist klar

    Können schon, nur wird das furchtbar stinken, wenn der Sonoff und der Wandschalter beide Richtungen gleichzeitig steuern. Das steht aber auch beim Motor dabei (Ausnahme Motoren die bei dieser Beschaltung in den "Lernmodus" gehen).

    Hier muss zwingend ein Trennrelais dazwischen und wenn ein Trennrelais dazwischen ist, dann hast das Problem, dass der Sonoff nicht weiß was der Wandschalter macht und umgekehrt. Die beste Lösung ist eben wenn man mit einem Koppelrelais und den dazugehörigen GPIO arbeite, dafür sind die ja da.


    Nimm die Variante von mir, das funktioniert in der Praxis und das Relais kostet 7,90€. Alles andere ist Käse wenn es mit dem Dual und externen Wandschaltern realisiert werden soll.


    Machen kann man viel, nur ob das Ergebnis dann auch so ausfällt wie man sich das vorher gewünscht hat, ist eben was anderes ;)

    urmel76

    der Sonoff Touch 2 Kanal ist hinten eckig und passt nicht in eine runde Unterputzdose, falls Dir das bekannt ist, vergiss den Hinweis;)

    Wie zu groß? Das kommt alles in den Rollladenkasten und ist nicht viel größer als der Dual selber, da der aus seinem eigentlichen Gehäuse ausgebaut wird.


    Heinz,

    steht doch oben schon sehr ausführlich in meiner Erklärung. Wenn nur über Sprache oder z.B. IOBroker gesteuert wird, dann nichts. Wenn der Wandschalter mit dran soll, dann eben das oben beschriebene.

    Der Sinn des Trennreleais, ist der selbe wie beim hier angebotenen Koppelrelais. Damit werden die GPIO Ports des Sonoff potenzialfrei mit den vorhandenen Wandschaltern gesteuert. Man kann das auch weg lassen und einfach den "rauf-runter" Schalter ohne Spannung auf die GPIO legen. Das hat aber das Problem, das ich genau in dem Kabel aber auch meine 230V Zuleitung liegen habe und über die Strecke, früher oder später zu Problemen mit Induktionsströmen kommt, die dann eben genau auf meinen GPIO liegen würden.

    Die neue Tasmato ist zwar genau hier optimiert worden, da die GPIO aber mit sehr wenig Potenzial arbeiten wird das wohl nie ohne Probleme ablaufen.

    Dann sollte man sich auch unbedingt die Leitungen als potenzialfrei kennzeichnen, denn wenn man Jahre später mal da rum fummelt und eine dieser Leitungen mit Spannung versorgt, brennt der Sonoff sofort ab.


    Kurz erklärt machen die Relais nix anderes als den Masse Pin des Sonoff potenzialfrei mit dem jeweils zu steuernden GPIO zu verbinden und das über die 230V Schaltspannung des Wandschalter. Deshalb spricht man hier auch von einem Koppelrelais und nicht mehr von einem Trennrelais. Wobei die Dinger eben für den Zweck schon fertig aufgebaut sind und sich prima hier zu "missbrauchen" lassen :)


    Eigentlich ne simple Sache und wenn man die Verwendung der GPIOs verstanden hat, dann stellt sich dies Frage eigentlich auch gar nicht ;)


    Im Bild meine Skizze, wie ich das bei mir angeschlossen habe. Hab das Ding durchgemessen und gleich mitgeschrieben, was wo liegt und dann einfach das was ich schalten möchte an die Pins geschrieben, fertig.

    Ja klar, die Deckel sind mit 3 Schrauben angeschraubt. Ist zwar ne Tapete drüber aber die Schrauben hab ich bis jetzt immer recht schnell gefunden. Dann noch die Tapete mit einem scharfen Kattermesser eingeschnitten und danach einmal Farbe drüber, sieht aus wie neu. Also der Aufwand hält sich bei mir wirklich in Grenzen.

    Ja die Jarolift Trennrelais sind echt ne geile Kiste. Hatte zuerst gedacht, dass ich da eventuell ein paar Leiterbahnen umlegen muss, passt aber 1a ohne Modifikation. Alles schön sauber von den 230V getrennt.


    Das Wasserdichte Gehäuse gibt's übrigens beim Aliexpress. Ist gerade so groß, dass alles reinpasst.

    ...und weil Nobbi da schon etwas länger dran bastelt und ich auch die Idee hatte das ganze mit einem Sonoff Dual R2 zu realisieren, hier mal mein Bastel- Ergebnis. Da ich eh den IOBroker laufen habe, hab ich mir ein Skript mit Blockly erstellt um das ganze auch schön in % mit Alexa hoch und runter fahren zu können (wenn man das möchte).

    Ansonsten würde es auch einfach über Alexa laufen. Wenn man sich Routinen erstellt, kann man das ganze auch schön mit z.B. "Rollladen hoch", "runter" oder "stopp" steuern. Als Koppelrelais hab ich einfach ein Jarolift Trennrelais genommen. Das spart erstens das selber Basteln und kostet mit 2 verbauten Relais gerade mal 7,90€ und damit ein Viertel was man für die hier angebotenen Koppelrelais ausgeben müsste (man braucht 2 Relais da ja ein Dual verbaut). Natürlich auch nur, wenn man das noch mit dem Wandschalter verwenden möchte.

    In der Regel ist für die Steuerung vom Schalter zum Rollladen ein 4 adriges (+grün/gelb) Kabel verlegt, somit kann man einfach die nicht benötigte Leitung am Schalter mit auf "L" klemmen und hat alles was man braucht schon im Rollladenkasten, quasi Plug & Pay.

    Beim Dual R2 muss man noch zwingend die "SetOption14" ein schalten. Das verriegelt die Relais gegenseitig, sonst brennt der Motor je nach Model durch, wenn er gleichzeitig Spannung für hoch und runter bekommen würde. Mit Pulstime kann man man dann noch die maximale Einschaltzeit der Relais begrenzen, sonst stoppt zwar der Rollladen, wenn er seine interne Endlage erreicht, aber der Sonoff würde immer noch weiter schalten, macht zwar dem Rollladen nichts, kostet aber unnötig Strom.

    Möchte man anstatt der ollen Kippschalter lieber eine schöne Tastwippe benutzen, muss die Tasmota etwas angepasst werden. Da der GPIO sonst nichts macht. Mit Schalter funktioniert das auch ohne Modifikation. Dachte zuerst es wäre ein Bug, gibt da aber schon ein Workaround für die Modifikation, also kein Bug.


    Im Anhang noch 2 Bildchen, wie das aussieht. Einmal verbaut im Rollladenkatsen (das war mein erster Wurf) und mein zweiter Wurf in einer etwas optimierten Version. Diese Version hat den großen Vorteil, dass an die Leitungen nur noch eine Klemme dran kommt und dies in ein kleines Wasserdichtes Gehäuse. Somit braucht man nur die Leitungen im Rollladenkaten an die Klemme schrauben und gut ist. Beim ersten Wurf hab ich die Leitungen direkt an den Sonoff angeschlossen (was ne fusselige Arbeit). Ich baue gerade alle Rollläden um und so kann ich alles vormontieren und muss dann nur ein paar Klemmen verschrauben ;)

    urmel76 hat da vollkommen recht, der grün/gelbe darf nicht als Leiter umgepfrimelt werden. Wo man bei dieser Lösung allerdings auch ein Auge zu drücken kann, ist die Tatsache, dass der grün/gelbe hier als Neutralleiter missbraucht wird und da ist blau und grün/gelb im Sicherungskasten eh verbunden. Somit wird da auch im dümmsten Fall niemals 230V drauf sein. OK, erlaubt ist es trotzdem nicht, funktioniert aber auch ohne den um zu klemmen, allerdings nicht wenn man ein FI an dem Netz hat, denn der löst hier sofort aus. Hier hilft dann die Lösung welche Nobbi schon beschrieben hat, was allerdings auch nicht wirklich zulässig ist.


    Wenn ich mir aber so anschaue, was der professionelle Elektriker bei mir so alles in der Bude verdrahtet hat, dann ist das aber auch schon Kindergeburtstag dagegen;)

    So ich habe Deine Idee aufgegriffen und nicht die GPIO ausgeschaltet, sondern gleich bei erreichen des Wert 100 die PulseTime auf 1 gesetzt. Kommt fast auf's gleiche raus, außer dass der Sonoff 0,1s versucht zu schalten. Hat aber den Vorteil, dass sobald die Endposition erreicht ist das Ding sich ebnen nur noch max. 0,1s schalten lässt und das egal von wo der Befehl kommt.


    Jetzt bau ich das Ding mal ein und teste in der Praxis. Mal sehen was ich mal wieder alles nicht beachtet habe:S

    OK, werde ich mal schauen. Klingt aber als würde das was werden. Ich hab ja im IOBroker die Endwerte mit 0 und 100 und somit könnte ich in Abhängigkeit dieser Werte einmal das Relais für rauf oder runter deaktivieren und eben auch über diese Werte wieder einschalten.

    Klingt fast zu einfach. Wird nach dem Mittagessen getestet ;)


    Das mit dem Jarolift Trennrelais funktioniert übrigens super als Koppelrelais und kostet eben gerade mal fertig aufgebaut 7,99€. Da hier auch gleich 2 Relais verbaut sind, kann man damit auch gleich ein Dual versorgen und somit ist der Preis noch besser.

    Testaufbau im Bild und ja der grün/gelbe hat da nix zu suchen. Wollte aber nicht in den Keller um noch ein Kabel zu holen8)

    Ja und meine manuellen Taster sind dann ohne Funktion ;(

    Nein, so soll's ja eben nicht sein, oder hab ich Dich falsch verstanden?


    Ich hab eben gerade bemerkt, ich hab bis auf ein Rollladen ja eh überall Taster,m was das Problem nur noch auf einen Rollladen reduziert 8o

    Dabei ist mir dann auch gleich aufgefallen, dass ich meine bereits verbauten Trennrelais von Jarolift auch als Koppelrelais verwenden kann und die passen von Haus aus schon in eine normale Unterputzdose, kosten ca. 7€ und sind schon fertig aufgebaut. Also ne sehr gute alternative zu den Koppelrelais von hier. Das werd ich jetzt mal testen, ob das wirklich passt, denn dann hätte ich jede Menge Relais über.


    So, OT wie off und weitere Vorschläge zum ursprünglichen Problemchen.