Beiträge von karoCB

    WcResolution die Liste habe ich gefunden - passt besser


    Nachweis in der Konsole mit Skritlauf

    res=wc(3)

    print %res% "picture width"

    res=wc(4)

    print %res% "picture height"



    0: FRAMESIZE 96x96
    1: FRAMESIZE 160x120
    2: FRAMESIZE 176x144
    3: FRAMESIZE 240x176
    4: FRAMESIZE 240x240
    5: FRAMESIZE 320x240
    6: FRAMESIZE 400x256
    7: FRAMESIZE 480x320
    8: FRAMESIZE 640x480
    9: FRAMESIZE 800x600
    10: FRAMESIZE 1024x768
    11: FRAMESIZE 1280x720
    12: FRAMESIZE 1280x1024
    13: FRAMESIZE 1600x1200

    Welches Tasmota-Release wird genutzt und soll Skript zum Laufen kommen ?


    19 -20 FPS ist der Standard bei WcResolution 5 (von 1-5)

    11 -13 FPS ist der Standard bei WcResolution 8

    2- 3 FPS bei WcResolution 12 und evtl. hast du auch nur 13 versucht - das schafft das CPU-System nicht oder nur mit 1FPS.

    - wenn 1 - dann hängt der Server -evtl. mit geringerer WcResolution probieren - und bei Scriptlauf weiter reduzieren.


    Wenn die Anzeige nach 8 Sekunden nicht verlassen wird, ist die Installation aus meiner Sicht nicht erfolgreich gewesen

    (für mich ist das letzte akzeptable Release 9.5.0.3 !).

    Heute habe ich die Release 12.0.0, 12.0.1 und 12.0.2 übersetzt (Online) und auf einen ESP32-CAM AI-Thinker erfolgreich geflasht.


    Ja CAM - läuft aber ohne WEB-Skriptverarbeitung wenn man vergisst die Zusatzparameter zu setzen !

    #ifdef USE_SCRIPT_WEB_DISPLAY

    #undef USE_SCRIPT_WEB_DISPLAY

    #endif

    #define USE_SCRIPT_WEB_DISPLAY


    zusätzlich - (WEB-Interface reicht nicht !)


    Bei der Compilierung fällt auf das nur mit Berry-Skript aktiv auch die Funktion Skript erfolgreich übersetzt werden kann.

    Im Release 12.0.1 wie auch im 12.0.2 läuft Skript in der Verarbeitung, aber mindestens die Funktionsvariable fsi wird in der Konsole gepostet und fehlt (was in der Version 9.5.0.3 noch ging).


    Download aus dem Filesystem für abgelegte Bilddaten ist jetzt wesentlich verbessert und funzt sehr gut.

    In den nächsten Woche werde ich dann auf de fsi-Variable warten und danach Deepsleep für die CAM testen.

    Soweit geht es !

    Ein Shelly 2.5 (ESP8266) auf Tasmota Script-Steuerung geflasht fürs Rollo mit UFS als paralleler Web-HTML-Host für alle Smart-Geräte geht. Eine komplexe Steuerung über das Fritztelefon scheitert aber an der Fritzbox, da sie verweigert in dem HTTP-String ein ">" einbauen zu lassen (z.B. http://192.168.x.x/cm?cmnd=script>test=1) . Damit bleibt es bei der Notlösung im >E Sektion für die Steuerung vom Fritztelefon aus.

    Jetzt kommt die nächste Hürde !

    Rule-Umsetzungen in Script ist nicht so einfach wie am Anfang gedacht.


    Externe HTTP-Aufrufe zum Setzen interner Variablen in der Session >E http://192.168.x.x/cm?cmnd=script?VAR1=3

    Wie kommt das Resultat in die interne VAR1 ?


    Auf den externen Event kann noch reagiert werden mit einem Trick, aber eine echte Überleitung der Inhalte bleibt mir aktuell noch verschlossen.

    Ich suche eine Lösung für eine HTTP-Steuerung unter Script (für Rule mit http://192.168.x.x/cm?cmnd=ADD1%203)


    Power1 dagegen wird auch im Script wie bei Rule übernommen. http://192.168.x.x/cm?cmnd=POWER1%202


    aktueller Trick als Notmaßnahme: http://192.168.x.x/cm?cmnd=script?VAR1

    >E

    VAR1=VAR1+3

    Es geht um das backlog var1 %mem1% bei einer Konsoleneingabe, da wird mem1 als String eingelesen und nicht sein Inhalt !.

    Im Rule-Ablauf läuft es wie geplant - das war im Test für mich etwas verwirrend.


    Kurios !! wie "HoerMirAuf" schreibt !


    Das haben wir ab und an leider bei Tasmota - mal geht es gut in der Konsoleneingabe aber nicht in der Rule und hier mal anders rum !

    Bisher haben wir aber für alles Abhilfe gefunden.

    on Power3#state do Backlog VAR3 5; ADD3 %mem3% endon

    sowas geht schon, ist aber sehr schlecht im Test, da ein Konsolentest andere Daten zurück gibt :(


    Aber die Kommunikation hat sich für mich gelohnt - ich nehme die Idee der var; mem; :thumbup:- Ausgabe mit in die Aktion auf, das macht einen Test schon wesentlich besser.

    Ziel ist: in Abhängigkeit vom Inhalt mem3 Aktionen vorbereiten


    Rule1

    on Power3#state do Backlog VAR3 5; ADD3 %mem3% endon

    ...


    19:07:49.758 RUL: POWER3#STATE performs "Backlog VAR3 5; ADD3 1; var; mem"

    19:07:49.938 RSL: RESULT = {"Var3":"5"}

    19:07:50.135 RSL: RESULT = {"Add3":"6.000"}

    19:07:50.278 RUL: VAR3#STATE==6 performs "Backlog Power2 1; delay 120; Power2 0; VAR3 0"

    19:07:50.465 RSL: RESULT = {"Var1":"","Var2":"","Var3":"6.000","Var4":"","Var5":"","Var6":"","Var7":"","Var8":"","Var9":"","Var10":"","Var11":"",","Var16":""}

    19:07:50.698 RSL: RESULT = {"Mem1":"1","Mem2":"","Mem3":"1","Mem4":"","Mem5":"","Mem6":"","Mem7":"","Mem8":"","Mem9":"","Mem10":"","Mem16":""}

    Ja - es geht um das backlog var1 %mem1% ..


    Phase 1 - 12:54:53.844 CMD: on mem3 do var3 %mem3% endon

    Fehler ? (R. 9,5,0.9) - 12:54:53.849 RSL: RESULT = {"Command":"Unknown"}

    Phase 2 - 12:54:59.608 CMD: mem

    Zielausgabe: - 12:54:59.617 RSL: RESULT ={"Mem1":"","Mem2":"","Mem3":"1","Mem4":"","Mem5":"","Mem6":"","Mem7"..,"Mem16":""}

    - 12:55:20.983 CMD: var

    - 12:55:20.990 RSL: RESULT = {"Var1":"1","Var2":"","Var3":"0","Var4":"","Var5":"","Var6":"","Var7":"...":"","Var16":""}


    Super Idee - wie erhofft von dir - aber die Übernahme in die Variable 3 erfolgt nicht

    on system#init do backlog var1 %mem1%; sub1 %mem2%; var2 %mem1%; add2 %mem2% endon


    backlog var1 %mem1% in der Konsole

    ergibt bei mit schon RESULT = {"Var1":"%mem1%"}


    - ja das sieht mit einem event dann schon anders aus, macht es mit testen anstrengend oder gibt es dazu einen Trick ?

    gemu2015 - hat den Programmteil erfolgreich für einen Compiler-Lauf mit "SCRIPT"-Option neu angepasst, so das der Link unter Release 11.0.0.4 wieder läuft.

    Damit reagiert auch ein externer Link mit <IP>/ufs/*.html - mit Ausführung der Seite, egal welcher Browser (auch Exoten wie SmartTV).


    Somit muss zur Übersetzung in die plattformio_override.ini das Bord umgebaut werden (z.B. Shelly 2.5 so):

    board = esp8266_2M1M


    und in die my_user_config.h zusätzlich:

    #define USE_SCRIPT_WEB_DISPLAY

    #define USE_UFILESYS