Beiträge von ansgar75

    Hey Ansgar75,

    cool! Freut mich dass es klappt. Bei mir ist das Thema mit den 4000 Zeichen Scriptspeicher in der älteren Version wirklich zum Problem geworden. Beim Compilieren also entweder Komprimierung für die 1Mbit devices (ca. 2500 Zeichen) oder für die 4Mbit (Wie bei Dir, dann 4096 Zeichen) die Lösung wie in der Script-Doku beschrieben verwenden. Das Script passt auch in die 1Mbit Lösung mit der Komprimierung.

    Hast Du irgendwelche nennenswerte Auswirkungen auf die Laufzeit feststellen können? Der 220 hat ja nur die Hälfte mAh als der 230..

    Viele Grüße!

    Hi Ekkehard,


    ich konnte bislang keine nennenswerten Laufzeiteinbußen bemerken. Ich denke, dass sich der "Konsum" des Wemos in Grenzen hält. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass dieser im Mittel so 90 mA zieht. Also wären das so rund 100 mAh wenn der Mäher eine Stunde on Tour ist. Bei 2200 mAh Akkukapazität gehen dann also höchstens rund 5% für den Wemos drauf (gerechnet mit 2000 mAh).


    Ich hatte im Frühjahr einen Akku mit größerer Kapazität (3000 mAh) verbaut. Änderung des Parameters #177 auf 3400 mAh. Damit läuft die Kiste jetzt nahezu 1,5h ohne Probleme.


    Grüße

    Ansgar

    Hallo,


    ich habe mittlerweile meinen Wemos D1 mini (PRO) mit externer WiFi-Antenne im Automower AC220 in Betrieb genommen. Angeschlossen ist der Wemos an der internen Pin-Leiste. Im Netzt gibt es genügend Erläuterungen welcher PIN wo steht. In Tasmota habe ich den Serial-Log komlpett ausgeschalten.


    Das Gerät läuft seit gut 2 Wochen ohne Tadel. Anbindung an IP Symcon als Smarthome-Server über MQTT funktioniert mittlerweile auch zufriedenstellend.

    Ich hatte zunächst etwas Probleme mit den MQTT Befehlen aus Symcon. Ich hatte einige Tage damit verbracht Scripte in Symcon zu testen, damit die Kommunikation aus IP Symcon auch entsprechend funktioniert.


    Hier die grobe Implementierung in Symcon:



    Die Variable "Automower AutoHome" dient zur Rückmeldung an den Mower um die Befehle abzusetzen und reagiert auf eine Änderung der Variable "Auto_Home", die im Prinzip nur für die Anzeige im Webfront und das Schalten von dort benötigt wird. Es wird dann in den beiden Ereignissen entweder "AUTO" oder "HOME" an den Mower gesandt:



    Hier noch das PHP-Skript zum Auslesen und weiterverarbeiten der Sensorwerte und Statusmeldungen (ich habe mich hier bei diversen Quellen im IP-Symcon Forum bedient und tlw. ergänzt):


    Die jeweiligen Variablen sind entsprechend als Float, String oder Boolean anzulegen. Das sollte für Symcon Nutzer selbstredend sein


    Grüße

    Ansgar

    Hallo Ekkehard,


    dein Projekt klingt sehr interessant. Bei mir grast ein 220AC.

    Die Umsetzung mit Tasmota reizt mich sehr, da ich immer wieder versucht habe hier eine saubere Lösung zu finden, die eine Verarbeitung der Befehle quasi "onBoard" macht und nicht nur über eine Serverlösung (IOBroker, FHEM, Symcon ...) oder dass der Mower quasi eine Bedienung über eine lokale Website ermöglicht.

    Ich hatte schon eine halbwegs funktionierende Verbindung mit einem WiFly RN-XV-Modul. Leider war dies nur eine Anbindung der seriellen Schnittstelle an mein SmartHome-System. Eine flächendeckendes WLan im Garten ist hierfür leider ein MUSS.


    Ein Mainboard habe ich dabei leider auch schon zerschossen, ohne den genauen Grund dafür zu kennen.


    Eine Frage habe ich noch. Hast du deinen Mower im Expert-Modus laufen oder normal?


    Schöne Grüße

    Ansgar

    Hallo Martin,

    Die Shellys sind mittlerweile eingetroffen. Der Rest allerdings noch nicht.

    Mail hatte ich 2x vergebens an info@creationx.de gesandt. Neue Mail ist an die lager@creationx.shop unterwegs.


    Danke