Datensicherung / Backup

  • @Haraldkli

    Das kann nicht so ganz eine ernsthafte Frage sein: Ein Backup ist ein Muss! Du kennst den Spruch: Kein Backup - kein Mitleid! Also: am besten vor jedem (größeren) Eingriff/Veränderung und danach, wenn klar ist, das alles läuft, um den neuen funktionierenden Zustand zu sichern. Ältere Backups kannst du nach einer Weile löschen, am besten in dem Backup-Namen immer gleich das Datum einbauen z. B. domoticz2018-03-19.db für ein Backup vom heutigen Tag

    Domoticz kennt nur ein Komplettbackup, also kein inkrementelles (Zuwachs-/Veränderungsbackup). Gesichert wird immer die komplette Datenbank. In dieser Datenbank ist aber auch so ziemlich alles drin: Geräte, Protokolle, Skripte, Szenen usw.


    Du kennst das Backup-Menü: Einrichtung -> Einstellungen -> Sichern/Wiederherstellen:




    Am besten ist es, wenn das Backup auf einem anderen Rechner oder externem Datenträger (Stick z. B.) liegt. Nicht nur Domoticz kann abschmieren (mir schon passiert) sondern es kann auch der ganze Rechner platt sein, auf dem Domoticz läuft.


    Wenn du dich über Backupstrategien schlau machen willst: Das Internet ist voll davon. Je nach Sicherheitsbedürfnis wählst du dir was aus.

  • Ein Backup ist ein Muss!

    Genau daher meine Frage.

    Die Domoticz-Sicherung kenne ich. Ich konnte hier jedoch keine Einstellungen für ein automatisches Backup finden. Und sich nur auf das manuelle Sichern zu verlassen ist mir etwas wenig.

    Gibt es eine Möglichkeit der automatischen Sicherung für Domoticz?


    Da ich das Ganze auf einen Raspberry laufen habe würden mich auch Erfahrungen zu Image-Backups im laufenden Betrieb interessieren.

    Jedes Mal runterfahren, Karte raus, Backup, ... ist erstens umständlich (Raspberry steht nicht frei) und zweitens wieder vom "Bediener" abhängig und somit unregelmäßig.


    Grüße

    Harald

  • HaraldKi

    Mhm, dein Raspberry ist nicht in einem LAN-/WLAN-Netz eingebunden? Du hast kein anderes Laufwerk, z. B. einen frei gegebenen Ordner auf eines PCs oder Laptops oder NAS auf deinem Raspberry gemounted (eingebunden), sodass du direkt vom Raspi auf dieses frei gegebenen Verzeichnis schreiben kannst? Das wäre für ein manuelles Backup über die Web-Oberfläche von Domoticz auf ein anderes Gerät eine Mindestvoraussetzung.


    Wenn du ein NAS in deinem Netz laufen hast mit aktivierten FTP-Server (das geht bei den meisten NAS), dann hat Domoticz wohl eine eingebaute Funktion (habe ich nicht überprüft, ich mache z. Zt. ein händisches Backup über die Web-Oberfläche von meinem Raspi auf mein NAS). Mehr dazu hier:

    https://www.domoticz.com/wiki/Daily_backup_to_external_hdd


    Anleitung zur Verbindung eines Raspberrys mit einem Laufwerk oder Verzeichnis auf einem anderen Rechner gibt es in den einschlägigen Raspberry-Foren und Serviceseiten zuhauf. Du kannst auch immer die Informationen auf ubuntuusers.de nutzen, denn Ubuntu ist (im Wesentlichen) Debian und Raspbian ist (im Wesentlichen) Debian also UBUNTU = RASPBIAN - zumindest für (fast) alles, was sich unter der optischen Haube abspielt.

  • Ich hatte seit ein paar Tagen auch Probleme mit Domoticz. Manchmal konnte ich die Oberfläche nicht aufrufen oder einige Steuerungen wurden ignoriert. Nach Reboot war für einen Tag wieder alles ok.

    Beim überprüfen sah ich das die SD-Karte im Raspi voll war. Das automatische Sichern schreibt in den Ordner /backups die Sicherungen. Beim nächtlichen Backup Versuch ging wohl Domtoticz in die Knie und nichts ging mehr bis zum Reboot.

    Ich habe diesen gelöscht und das automatische Backup in Domoticz ausgeschaltet.

    Ich mache nun das tägliche Backup mit einem bash Sript wie auf der Wiki Seite von Domtoticz zu sehen ist.


    Sofern einer ähnliche Probleme habt mal in diese Richtung schauen.


    .

    grüsse aus Heidelberg


    1x Touch, 6x S20, 24x Basic (davon 8x 2.Relais am GPIO), 2x 4ch Pro, 1x 4ch, 1x TH16, 2x 7-32V Sonoff, 4x POW, 6x DUAL, 1x PIR+Bridge,2x Obi Steckdose

    Domoticz, HA-Bridge, 2xHarmonyHub, 3xAlexa, MQTT, Homebridge-HomeKit-Siri , 2xFeinstaunsensor via Domoticz

  • Wie viele MB an Logfiles werden denn täglich so geschrieben? Ich habe heute mal nachgeschaut. Auf meiner 8GB-Karte des Raspberry sind 31% verwendet und noch 4,8GB frei. Das müssen schon extrem viele Log-Daten sein, um das zu füllen... Problematischer ist doch eher der plötzliche SD-Kartentod aufgrund evt. vieler Schreibvorgänge.

  • Ich habe auch eine 8GB Karte. Die Datensicherung innerhalb domo lief ca. 12 Monate. Das löschen des Orders /backups machte 4,8GB frei, als mehr als die Hälfte. Die Sicherung außerhalb der Karte läuft ja perfekt und hält mir Backups der letzen 8 Tage bereit.

    Ich weiß selber nicht warum ich zusätzlich das interne Backup aktiv hatte und der schreibt ja auf die Karte. Dies verursachte letztlich das Problem.


    Meine Lofgiles haben aktuell knapp 80MB, gepackt dann knapp 16MB

    grüsse aus Heidelberg


    1x Touch, 6x S20, 24x Basic (davon 8x 2.Relais am GPIO), 2x 4ch Pro, 1x 4ch, 1x TH16, 2x 7-32V Sonoff, 4x POW, 6x DUAL, 1x PIR+Bridge,2x Obi Steckdose

    Domoticz, HA-Bridge, 2xHarmonyHub, 3xAlexa, MQTT, Homebridge-HomeKit-Siri , 2xFeinstaunsensor via Domoticz

  • Ist die Datei noch gepackt ?

    nicht *.gz sondern *.db kannst'e einspielen.


    Wenn meine Vermutung stimmt einfach vorher auspacken und dann einspielen.

    grüsse aus Heidelberg


    1x Touch, 6x S20, 24x Basic (davon 8x 2.Relais am GPIO), 2x 4ch Pro, 1x 4ch, 1x TH16, 2x 7-32V Sonoff, 4x POW, 6x DUAL, 1x PIR+Bridge,2x Obi Steckdose

    Domoticz, HA-Bridge, 2xHarmonyHub, 3xAlexa, MQTT, Homebridge-HomeKit-Siri , 2xFeinstaunsensor via Domoticz

  • Nach einlesen der db muss Domoticz neu gestartet werden. Starte mal den RASPI Neu.

    grüsse aus Heidelberg


    1x Touch, 6x S20, 24x Basic (davon 8x 2.Relais am GPIO), 2x 4ch Pro, 1x 4ch, 1x TH16, 2x 7-32V Sonoff, 4x POW, 6x DUAL, 1x PIR+Bridge,2x Obi Steckdose

    Domoticz, HA-Bridge, 2xHarmonyHub, 3xAlexa, MQTT, Homebridge-HomeKit-Siri , 2xFeinstaunsensor via Domoticz