Sonoff rf Bridge R2 V2.2 mit Alexa Echo Plus

  • Hallo,

    Mein Projekt besteht grundsätzlich daraus via Echo Plus alles was ich so steuern möchte offline zu gestalten. Lampen, Schalter, Fernbedienungen und Thermostate funktionieren gut über ein isoliertes netzwerk. Zu Weihnachtszeit kommen immer wieder neue Schalter dazu. Dieses Jahr wollte ich auch die Beleuchtung automatisieren welche mit Batterien und nicht unbedingt ortsfest sind. Auf der Suche nach passenden Empfängern habe ich sehr kleine Module gefunden welche einfach zwischen die Batterieenden geklemmt werden und auf 433mhz empfangen. Die Schnittstelle der 7 Empfänger sollte die Bridge werden. Die Bridge habe ich mit Tasmota geflasht. Es hat ein wenig gedauert bis ich alles was ich hier darüber lesen konnte umgesetzt habe. Es gibt viele ungenaue Aussagen hier im Forum. Ich bin also an dem Punkt wo ich 12 relais mit Alexa schalten und ich diese mit den rules 16 Tasten belegen könnte.

    Ich habe zwei Fragen:

    Die Empfänger können frei angelehnt werden und die Bridge auch. Kann ich die rfkeys per Hand programmieren oder brauch ich immer einen Sender dazu? Der Nachbar hat mir seine Fernbedienung gegeben und ich benutze kanäle die er nicht nutzt. Er konnte aber sicher meine Lampen dann umschalten, wenn er mich ärgern will.

    Nun habe zwei relais mit je 2 Tasten für ein und aus belegt welche in der alexa in einer Gruppe mit anderen Steckdosen sind. Einzeln kann ich alles ein und aus schalten. Schalte ich jedoch die Gruppe geht nur eine Lampe der beiden Lampen. Im Hauptmenü von Tasmota sieht man dass das beide Relai geschaltet werden. In der Konsole könnte ich noch nicht nachvollziehen ob die rule des Relais abgearbeitet wird. Irgendwie habe ich die Vermutung das zwei rules nicht gleichzeitig abgearbeitet werden können. Hat jemand eine Idee innerhalb von Der Tasmota Software. Vielen Dank

  • Ein Echo ist nur ein BT Lautsprecher und Alexa ein Cloud Dienst, somit ist das schon mal nicht möglich was Du willst ;)

    Ein echo plus hat ein zigbee gateway drin und kann lan/wlan Geräte einbinden. Und es gibt ein offline Modus mit lokaler spracherkennung.

  • Na dann machs mal ;)

    Habe mir jetzt die Beschreibung dazu durchgelesen und von einer offline Sprachsteuerung nichts gelesen, Wäre das so, wäre es wohl sehr deutlich hervorgehoben, da auf so was viele warten.

    Du bist hier im Forum wohl der, der schreibt damit er schreibt.

    Google kennst du?

    Dann gib mal ein "echo plus lokale Sprachsteuerung" und lerne.


    Es bringt mir aber nichts wenn jemand aus Unwissenheit erstmal Fakten bemängelt. Ob dann alles miteinander funktioniert zeigt sich irgendwann.

  • Hat noch jemand eine Lösung zu der Frage:

    Eigenen rfkey schreiben oder weitere keys von einem angelernten rfkey ableiten?


    Das Problem der ungenauen gleichzeitigen Abarbeitung der rules, löst sich mit Alex und einer Routine und mit zeitlicher Pause zwischen beiden Ansteuerung der Bridge.

  • Hi

    Eigenen rfkey schreiben oder weitere keys von einem angelernten rfkey ableiten?

    Die Bridge Keys (Web-Buttons) können nur durch einlernen belegt werden.

    Allerdings haben die aber auch schon einen default-code. Evtl. reichen dir die ja aus, wenn die Empfänger anlernfähig sind?


    Alternative, beim freundlichen Chinesen ne 3€ RF-Remote mit Dippschalten bestellen ;)

    Wobei .... die RF Bridge auch nicht immer sauber die Codes von diesen Remotes erkennt, leider.


    Geräte per RF schalten ist eh immer so ne Sache, weil Du in der Regel keinen Status hast ob wirklich geschaltet wurde.

    Ich bin deshalb auch von den RF Empfängern komplett weg auf Tasmota Geräte. Allerdings ist die Bridge praktisch als Empfänger für diverse RF Sender.

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

    Einmal editiert, zuletzt von HoerMirAuf ()

  • Du bist hier im Forum wohl der, der schreibt damit er schreibt.

    Google kennst du?

    Dann gib mal ein "echo plus lokale Sprachsteuerung" und lerne.


    Es bringt mir aber nichts wenn jemand aus Unwissenheit erstmal Fakten bemängelt. Ob dann alles miteinander funktioniert zeigt sich irgendwann.

    Dann zeig mal was Du gefunden hast, ich habe Google befragt und die Beschreibung zu dem Teil gelesen, beides davon hat mir nix zum Thema offline Sprachsteuerung gezeigt. Ich bin halt zu blöd dafür.

    Alternativ machst es eben wie alle anderen auch.

  • Dann zeig mal was Du gefunden hast, ich habe Google befragt und die Beschreibung zu dem Teil gelesen, beides davon hat mir nix zum Thema offline Sprachsteuerung gezeigt. Ich bin halt zu blöd dafür.

    Alternativ machst es eben wie alle anderen auch.

    Ich habe es eingegeben wie es oben steht und google zeigt massenhaft Treffer zum Thema. Da es durch ein Update erst integriert wurde kann es wohl sein das in der Bedienungsanleitung nicht steht.


    Das 433 MHz System gefiel mir da es Empfänger gibt welche mit 3.6v und kleinster Bauweise. Vielleicht gibt es sowas auch mit WLAN und Tasmota. Leider funktionieren die voreingestellten Tasten nicht und werden in der Konsole mit einem Fehler quittiert.


    Offiziell gibt es wohl nur 5 gpios welche ich als relais aktivieren kann.

    Im Tread:


    Sonoff Bridge mit Tasmota per Alexa Schalter schalten


    wird das Thema angesprochen wobei jemand von 8 Steckdosen spricht und man die rules weiterführen könne.

    In der Geräteliste kann man sich auf Basis der Bridge alle gpios freigeben. Man sieht jedoch das andere gpios für Funktionen der Bridge belegt sind. zB: Rx und TX belegen je ein gpio. Die kann ich aber auch zu einem virtuellen Relai machen. Bisher funktioniert das. Ich gehe davon aus das Rx und TX die Ausgänge sind, welche ich zum flashen benötigt habe aber jetzt ja unbenutzt sind. Was sagst du dazu.


    Du hast eine Liste mit den commands erstellt. Kannst du mir bitte das command "Rfcode" näher erklären wie ich das in der Konsole verwenden muss. Gibt es dazu ein doc?


    Ich danke dir.

  • Hi ....


    Hmmm .... "virtuelles Relais --- Rule" ... das bring mich auf eine Idee.

    Wenn man schon die Keys der Bridge mit keinem Code beschreiben kann, kann man aber dafür einen eigenen Code per Rule mit dem Key1 ... 16 senden lassen, wenn man den kennt :/


    Zum Syntax für die Bridge wird hier erklärt:

    https://tasmota.github.io/docs/Commands/#rf-bridge


    Generell kann man das mit den RfKey Webbutton so lösen:

    Mit JSON:

    rule1 on RfKey1 do Rfsend {"Data":<value>,"Bits":<wert>,"Protocol":1,"Pulse":454} endon


    oder mit 24 Bit Usercode:

    rule1 on RfKey1 do Rfsend <value> endon


    Und das dann eben für jede der 16 Tasten definieren:

    rule1 on RfKey1 do Rfsend <value1> endon on RfKey2 do Rfsend <value2> endon on RfKey3 do Rfsend <value3> endon ...

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

    Einmal editiert, zuletzt von HoerMirAuf ()

  • Hallo,


    Eine gute Idee.

    Funktioniert rfsend auch mit der rf-bridge?


    Meine Idee war der Befehl rfcode. Dieser zeigt irgendwie den letzten gesendeten Code an und kann wohl auch einen eigenen "user"code senden.

    Command Rfkey mit payload 4 würde wohl den letzten mit rfcode gesendet code dann abspeichern. Zumindest verstehe ich diesen payload so. Erst senden und dann auf eine Taste abspeichern.

    Die Frage wäre ob es für den usercode eine Vorgabe des Aufbaus gibt. Ich probiere das mal.

  • Moin ...


    Ach ...ne, RfSend geht nicht bei der Bridge. Da muss man RfCode verwenden.

    Hab jetzt gestern mal mit den alten RfSendern/Steckdosen mit DIP Codierung herumgespielt. Komischerweise werden von den Elro Handsendern nie saubere Codes in der Bridge angezeigt. Lassen sich aber auf die Keys einlernen ....:/ und werden da auch schön sauber angezeigt und gesendet.


    EDIT:

    Command Rfkey mit payload 4 würde wohl den letzten mit rfcode gesendet code dann abspeichern.

    Stimmt! hatte ich auch noch nie versucht.

    In der Konsole z.B. :

    backlog RfHigh 360; RfLow 1080; RfCode #554551; RfKey1 4 


    Und schon ist der Code auf Key1 gespeichert ....


    Cool, man lernt nie aus !!


    Und wenn man Codes sucht .... kann man die von den DIP Schalterstellungen z.B. der alten ELRO RF-Teilen ableiten:


    DIP Schalter Beispiel zu HEX für Steckdose A

    1 - 5 ist der Haus / A - E der Gerätecode (Steckdose A ... E)

    DN = DIP Schalter down

    UP = DIP Schalter up


    DIP 1 2 3 4 5 A B C D E EIN/AUS HEX
    Stellung DN DN UP UP DN UP DN DN DN DN
    24 Bit 01 01 00 00 01 00 01 01 01 01 00 01 ON
    Hex 5 0 4 5 5 1 ON #504551
    24 Bit 01 01 00 00 01 00 01 01 01 01 01 00 OFF
    Hex 5 0 4 5 5 4 OFF #504554

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

    10 Mal editiert, zuletzt von HoerMirAuf ()

  • Hallo,


    Genau was ich gesucht habe. Damit kann man eine Menge Codes selbst programmieren.

    Jetzt habe ich 7 virtuelle Relais für die 7 Empfänger mit 14 keys. Selbst ohne Rückkanal und mit Pause zwischen dem senden seitens des Echo Plus funktioniert alles super.


    Werde jetzt mal noch die Platine SONOFF RE5V1C testen. Da ist zwar das Relai ziemlich groß aber da ich Kleinspannung schalte versuche ich mal einen Optokopler oder ein flaches smd Relai.


    Leider finde ich zu Platine nirgends eine Info welchen Spannungsbereich die 5V Nennspannung hat. Probiere ich aus.


    Vielen Dank für die Hilfe.