Digitales Potentiometer über Tasmota steuern ähnlich Dimmer

  • Moin in zusammen,

    ich möchte aus einem analogen Gerät das manuelle Potentiometer entfernen und gegen ein digitales ersetzen.

    Gibt es unter Tasmota eine Vorlage welche man, ähnlich der Dimmer Funktion, nutzen kann?

    Beste Grüße Gnubbbel

  • Moin.


    Nicht das ich wüsste. Es gibt zwar Arduino digital Potentiometer die per I2C angesteuert werden aber werden nicht von Tasmota unterstützt.

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

  • Schade ich dachte sowas hier könnte man unter Tasmota nutzen.

    Digitales Poti

    Interessant. Mit dem könnte das sogar gehen.

    So wie ich das sehe wird der U/D und der INC Eingang jeweils mit nem GPIO beschaltet.


    Mit HIGH/Low Signal am U/D wird eingestellt ob größer kleiner und mit jedem Impuls am INC wird dann eben in 1% Schritten der Widerstand verändert.

    Mit nem weiteren GPIO an CS kann dann der aktuelle Widerstandswert gespeichert werden.


    Eigentlich müssen dazu die GPIO's nur als Relais konfiguriert werden. Du musst dann halt um von Rmin auf Rmax zu kommen 100x schalten ;)

    Und Du weißt halt nie deinen aktuellen Widerstandswert, kennst also nicht den absoluten Wert sondern vergrößerst nur oder verkleinerst.


    EDIT:

    Bei was möchtest Du das den einsetzen, wenn ich fragen darf?


    Man kann natürlich mit ner Rule auch die Schritten von 100 auf weniger reduzieren indem ich dann einfach gleich x mal schalten lasse

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

    Einmal editiert, zuletzt von HoerMirAuf ()

  • Es soll ein Potentiometer aus einem Wechselrichter ausgetauscht werden. Damit ich dynamisch die Leistung des Wechselrichters regeln LA

    sen kann.

    Wenn ich allerdings meine Widerstandswerte nicht kenne würde die Regelung im Trüben fischen und ganz schön schwingen.

    Könnte man dies nicht über einen LDR und einer PWM Low Current Leuchtdiode auch realisieren?

  • Könnte man dies nicht über einen LDR und einer PWM Low Current Leuchtdiode auch realisieren?

    Keine Ahnung :/


    Aber was man machen könnte:

    Man konfiguriert in Tasmota:

    Ein Reilas für Wert +/- (Power1)

    Ein Relais für Impuls bzw. Schritt (Power2)

    Ein Relais für speichern (Power3 braucht man aber eigentlich nicht. Wenn einen Wert speichern dann in Tasmota)

    Eine virtuelle PWM auf einen ungenutzten GPIO, für den bekommt nen Slider mit einem Dimmwertbereich von 0 - 100% wie das digitale Poti ja auch hat.


    Und jetzt kommen mal wieder die Rules in's Spiel.

    Man setzt beim Systemboot erst mal alles auf 0, den digitalen Poti und den Dimmer (Nullabgleich).

    Dann fragt man den virtuellen Dimmwert ab vergleicht ihn mit dem Wert in einer Variablen die dem Widerstand von 0 - 100% entspricht.

    Ist der gesetzte Dimmwert kleiner als der Sollwert wird der Power1 geschaltet um den Widerstand zu erhöhen und eben die Anzahl der Schritte das Relais2 an und aus geschaltet. Für kleiner dasselbe nur eben in die andere Richtung.


    rule1 on system#boot do backlog rule2 0; dimmer 0; power1 1; var1 0; var2 0; var3 101 endon on var3#state==1 do rule2 1 endon on var3#state>1 do backlog power2 2; power2 2; sub3 1 endon

    rule2 on Dimmer#state do backlog var1 %value%; var2 %var2% endon on var2#state<%var1% do backlog power1 0; power2 2; power2 2; add2 1 endon on var2#state>%var1% do backlog power1 1; power2 2; power2 2; sub2 1 endon


    Man kann natürlich den erreichten Endwert auch in einen Dauerhaften Speicher mem1 schreiben der nach dem "Nullabgleich" beim booten den gespeicherten Wert automatisch anfährt.


    Der Dimmwert in % entspricht dann eben dem einstellbaren Widerstandsbereich in % und kann ja in der Konsole ausgelesen, angezeigt oder per MQTT übertragen werden.


    EDIT:

    Ach ja ... Nachteil, die Webbutton sind eher nicht nutzbar, nur der Slider. Denn bei Bedienung über die Button würden ja die Variablen die die Werte "nachstellen" das ja nicht mitbekommen.

  • Moin und kleiner Zwischenstand:

    Ein versierter Elektroniker aus dem Photovoltaikforum hat mir einen Lösungsvorschlag gemacht dem ich nicht widerstehen konnte.

    Also einen Regelkreis bestehend aus einem Optokoppler, ein paar Widerständen-Kondensatoren und einem Transistor zusammengelötet uund läuft:thumbup:

    Somit kann ich den klassischen Dimm- Modus und obligatorische Scripte benutzen.

    Trotzdem vielen Dank für Eure Hilfe:thumbup:

  • Moin.


    Das klingt doch klasse! Was heißt den "klassischer Dimm-Modus"? PWM?

    Und sei doch so nett und stell uns den Schaltplan für den Regelkreis zur Verfügung. Würde mich interessieren.

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini