Überschuss einer PV Anlage verwerten.

  • gnubbbel Ja das ist das elendige hin und her, dass dieser pcurr als vergleichswert dient.

    im ersten Durchgang ist der wert von pcurr 21 watt. also legen wir den pheiz auf curr-20. Also ist pheiz=1

    Durch die nun verbrauchte energie, ist pcurr auf 20Watt.

    20Watt kann je nach IF noch größer oder gleich als der Schwellwert sein. Also wird wieder gerechnet:

    curr-20=pheiz

    pheiz ist nun 0.

    wenn curr nun 29 watt ist,

    dann ist pheiz=9Watt usw.


    Aber wenn wir nun 220 watt Leistung produzieren, der Heizstab nun mit 200Watt läuft und jetzt schaltet irgendeiner das licht im Haus an, dann fallen die gerade noch verbleiben 20 Watt unter den Schwellwert und damit wird die komplette Leistung von vom Heizstab auf 0 gesetzt. Der heizstab würde ausgehen, in der nächsten runde hätten wir noch 150Watt überschuss der wert würde neu berechnet werden und nun hat der heizstab 130Watt.

    Das ausschalten beim Lastwechsel muss weg.


    :D Verwirrender kram!

    In dem Script von mir wird nur zum Einschalten des Heizst. auf die 20W geachtet. Sobald mehr Produziert wird, ist der curr Wert um 0 der ausschlaggebende Punkt.

  • Ich bin nun, aufgrund fehlender Infos von einer PVanlage ausgegangen.

    Am einfachsten wäre es übrigens wenn die Werte einzeln vorliegen würden. Also das was PV Produziert und das was der Haushalt verbraucht.

    Das würde einiges erleichtern denke ich.

    Hallo sunburstc


    Vielen Dank für Dein Script! Wenn ich alle Hardware zusammengetragen habe und mal die Sonne scheint, werde ich testen.

    Deine Annahme war richtig, ich habe aber nicht nur eine, sondern gleich 3 PVs. Angefangen habe ich vor 4 Jahren mit der 250Wp Guerilla, dann kam eine 1.6kWp dazu und jetzt nochmal ne 1.5kWp. (@gnubbel - ich verzichte bei allen 3 auf die Umverteilungsmassnahme "Einspeisevergütung")

    Wenn ich die Daten dann einzeln haben will muss ich alle 3 WRs auswerten, und das von SMA, Solax und Envertech. Ich habe zwar alle 3 am log, aber sobald einer mal keine Daten liefert, passt das dann nicht mehr. Also ist *Pcurr" die sicherste Variante meiner Meinung.


    Gruss OW

  • :D Verwirrender kram!

    Da gebe ich Dir vollkommen Recht!!!

    Nun derzeitiger Stand:

    Mit dem Script von OW + 2xSONOFF+Fototransistor und Widerstand habe ich ein Shelly 3EM nachgebildet.

    Und sogar besser, weil kein Eingriff in die Hauptverteilung nötig ist, keine Strippe aus dem Schrank zum zu schaltenden Gerät ziehen und deutlich günstiger.

    Das ist schon Top und nochmal Danke an alle!


    Noch mal zurück zur endgültigen Aufgabenstellung:

    OW und ich haben PV Anlagen und was wir nicht selber verbrauchen schenken wir den Netzbetreibern für derzeit 9,8ct.


    BTW: Noch schlimmer betroffen sind die Anlagen welche nun aus der EEG gehen. Die werden wohl alle Ihren Strom verheizen. Die Politik hat noch nicht fertig... und sollte sich die Stromlobby durchsetzen, wird da nichts mit Energiewende

    Nun gilt es den Überschuss in Form von Wärme oder Strom zu speichern.

    Es gibt Heizstäbe welche per Dimmer und / oder Kaskade über ein relativ großes Leistungsspektrum nutzbare Wärme erzeugen.

    Ich glaube das ist dem OW sein Ansinnen.

    Bei mir soll der Überschuss in einen Akku. Das Ladegerät hat einen PWM Eingang für den auszugebenden Ladestrom.

    Bei mir wird das Ladegerät per Zeitschaltuhr morgens ein und abends ausgeschaltet und wartet dazwischen auf PWM Signale. Das Gerät ist sehr sparsam im Stby.

    Ich denke da die zu steuernden Endgeräte nur rauf/runter geregelt werden, sollten die Lastwechsel wohl kein Problem sein.

    Dürfen sie auch nicht!

    Wenn jemand im Haus einen Verbraucher einschaltet, bekommt der Heizstab oder das Ladegerät nur noch die selbst erzeugten "Krümel" welche übrig bleiben oder gar nichts.

    Sonst beziehe ich dafür ja teuren Strom, was das ganze Absurd machen würde.

    Beste Grüße

  • sunburstc


    Auch von mir vielen Dank für Dein Script.

    Super das Du Dich da so reinkniest.

    Habe es gleich in den Tasmota Scripteditor geladen und damit es auch per SML funktioniert abgeändert.

    Ist es eigentlich normal das die geschweiften Klammern so auseinander gezogen werden?

  • gnubbbel

    Ja ich mag zwischendruch mal so frickelige sachen. Kann aber aktuell selbst kaum was ausprobieren. Hab nur einen Wemos d1 mini und ein esp32 hier. Allerdings nichts was ich anschließen kann. Muss daher immer etwas improvisieren.


    Mir ist aufgefallen, dass die Tabs die ich im Scripteditor mache und hier als Code einfüge, nicht richtig formatiert werden.

    Anscheinend werden sie hier im Textfeld durch Leerschritte ersetzt. Und wenn man es dann wieder von hier in den Scripteditor kopiert, bleiben es Leerschritte, weil es zu wenige sind um als Tab erkannt zu werden... Denke ich. Also muss auf jedenfall nach dem Einfügen eine neue Formatierung erstellt werden.