ESP32-CAM

  • Termite

    Das habe ich mir in v3.4 besorgt und laufen lassen:


    Es läuft unentwegt das hier durch:

    Das sieht für mich aus wie eine Dauerschleife. Es kommt nie was anderes. Nur das, immer wieder, recht schnell.

    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 9xTasmota-Geräte, Syno NAS, Raspberry Pi 4 f. PiHole, ioBroker, Docker, TasmoAdmin, Portainer

  • Du musst mit dem esptool.py flashen. Das Problem ist mit allen anderen machst du mode:QIO

    du musst aber mit DOUT flashen. Das kann man nur mit dem esptool.py einstellen. übrigens ist in den Parametern ersichtlich


    Ach ja und mit 40Mhz statt 80


    due

    due

  • Ich bin heute noch mal frisch und munter ans Werk gegangen.


    Dabei fiel mir auf, dass der User 1wire (vielen Dank) mir mit seiner Zeile für esptool.py alle wichtigen Informationen geliefert hat.

    • flash_mode dout
    • flash_freq 40m
    • 0x1000 bootloader_dout_40m.bin
    • 0x8000 partitions.bin
    • 0xe000 boot_app0.bin
    • 0x10000 tasmota32-webcam.bin

    Nun habe ich das "ESP32 Download Tool 3.8.7" besorgt, wo man all dies einstellen kann. Dann noch die drei Dateien (bootloader_dout_40m.bin, partitions.bin, boot_app0.bin) von gemu2015 (Vielen Dank).


    Alles eingestellt und geflasht. Schwupps, es funktioniert.


    Hier ein Screenshot für die Nachwelt, damit es mit dem Flashen schneller und reibungsloser klappt:


    Danach habe ich über die Weboberfläche die Datei von gemu2015 vom 17.01. geladen. Auch das klappte. Mit den Scripten komme ich noch gar nicht klar, aber da werde ich die Tage mal schauen.

    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 9xTasmota-Geräte, Syno NAS, Raspberry Pi 4 f. PiHole, ioBroker, Docker, TasmoAdmin, Portainer

  • Wo Licht ist, ist auch Schatten. Ich habe bei dem Preis von der Bildqualität wirklich nicht viel erwartet. Aber wenigstens eine über das ganze Bild verteilt gleichmäßige Schärfe.


    Leider ist das nicht der Fall. Links ist alles unscharf, rechts im Bild wiederum alles (relativ) scharf.


    Beispielbild Schrank, ca.5m entfernt:

    (ich habe die Kamera jeweils auf das Objekt (Schrank) gerichtet)


    Beispielbild Draussen, ca. 25m entfernt:

    (hier war die Kamera fest montiert, somit nicht das gleiche Objekt, aber vom gleichen Bild)


    Ich hatte gehofft, dass die Linse verschmutzt ist und vorsichtig mit Waschbenzin und Wattestäbchen die Linse gereinigt. Das Ergebnis blieb aber gleich.


    Egal auf was ich die Kamera richte, links ist alles unscharf.


    Mittels Konsole habe ich die Auflösung (wcresolution) auf 10 gestellt. Das Bild hat damit 1024x768 Pixel (sollten das nicht 1600x1200 sein?).

    Lt. Verkaufsanzeige bei eBay soll das eine OV2640 sein.

    Habe ich die falsche Kamera gewählt bzw. bekommen?


    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 9xTasmota-Geräte, Syno NAS, Raspberry Pi 4 f. PiHole, ioBroker, Docker, TasmoAdmin, Portainer

    Einmal editiert, zuletzt von Marc ()

  • ff

  • Auflösung (wcresolution) auf 10 gestellt. Das Bild hat damit 1024x768 Pixel

    Hallo, WcResolution 10 ist auch bei mir 1024x768

    WcResolution 11 1280x720

    WcResolution 12 1280x1024

    WcResolution 13 1600x1200


    Unschärfe hab ich bei einer baugleichen ESP32-CAM keine (verrutschte/verschmutzte Linse innen?),

    nur Streifen, wenn ich keine stabile Spannung wähle.


    Flashen klappt mit esptool.py bzw. dem ESP-Flasher (https://github.com/Jason2866/ESP_Flasher/releases)

    bei mir ohne probleme, Tasmotizer etc. beherrschen (noch) keine ESP32.


    das ganze ist für mich auch eher spielerei,

    mit einem alten handy (das sonst in der schublade vergammelt) und IP Webcam App

    hab ich eine gute/bessere Alternative zum nulltarif (solange ich keine GPIOs brauche...)

  • Das Problem hatte ich bei meinem ersten Modul auch. Wollte es schon zurück schicken. Habe mir dann aber die Linse mal etwas genauer angesehen und bemerkt, dass die bei der Montage wohl etwas verkantet wurde. Ich habe sie dann vorsichtig mit einer Spitzzange abgedreht und neu eingedreht und somit das Problem erledigt. Wen das Modul eingeschaltet ist kann man durch Drehen der Linse das Bild schärfen.

    Einmal editiert, zuletzt von SWHobby () aus folgendem Grund: Antwort auf #295. Sorry, mein erster Beitrag

  • WcResolution 13 1600x1200

    Bei mir geht es nur bis 10, siehe hier:

    Code
    19:04:44.082 CMD: wcresolution 13
    19:04:44.085 RSL: RESULT = {"WCResolution":10}

    Bei mir läuft Tasmota 9.2.0.3. Die Version ist vom User gemu2015, die er hier im Thread am 17.01.21 gepostet hat.

    mit einer Spitzzange abgedreht und neu eingedreht

    Die Linse sieht bei mir nicht verkantet aus.

    Bei mir hat man aber bei der Montage wohl Klebstoff eingesetzt. Auf einer Seite sieht man eine ehemals flüssige Komponente.

    Die Linse bewegt sich trotz Spitzzange keinen Millimeter. :(

    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 9xTasmota-Geräte, Syno NAS, Raspberry Pi 4 f. PiHole, ioBroker, Docker, TasmoAdmin, Portainer

  • Der Klebstoff ist wohl Standard, war bei mir auch so. Aber ich konnte die Linse tatsächlich heraus drehen.

  • Hi
    Nachdem ich mich eine ganze Weile mit Shelly und ESP-8266 beschäftigt habe kam ich heute mal dazu meine ESP32Cam´s zu flashen...

    Die erste mit Arduino hat auch geklappt ohne größere Probleme ...
    Auf der zweiten wollte ich Tasmota flashen nach der Anleitung hier...
    Das Flashen klappt auch, aber es wird kein Wlan für die Konfiguration geöffnet ....

    Habt ihr eine Idee was ich falsch gemacht habe ?

    Danke

  • Neu gestartet hab ich natürlich ...

    Hab auch mehrfach neu geflasht und auch gelöscht vorher ...

    hab ja auch auf die ESP8266 schon oft Tasmota geflasht ... kenne also das Prozedere ....
    Nur bei den ESP32 will das nicht klappen ...


    Edit:
    Hab es mit dieser Anleitung hinbekommen ... Version ist jetzt 9.3.1.1 ...

  • hallo

    gemu2015

    in deiner neuen Version gibt es unter VSC lauter Fehlermeldungen

    bei mir gibt es keinerlei Fehler weder bei ESP8266 oder ESP32


    Du kannst aber die Tasmota Dev verwenden. Zur Zeit gibt es keine Neuerung die nicht in Tasmota übernommen wurde,


    Das an was ich gerade entwickle ist nicht für Tasmota vorgesehen weil nur experimentell. (nachladbare Treiber)