Sonoff iFan3 Ventilator-Umbau

  • Moin zusammen.


    Ich ich hab grade versucht, meinen alten Deckenventilator mit einem iFan upzugraden.



    Habe also den Kondensator sowie die beiden Schalter rausgeschmissen und auch leider kein Plan mehr, wie die angeschlossen waren. (Asche auf mein Haupt...)


    Mein Hauptproblem: Aus dem Motor kommen 4 Kabel.

    Ich hab mal ein bischen rumgemessen und konnte jeweils 2 Paare erfolgreich auf Durchgang prüfen. (Motor scheint wohl 2 Spulen zu haben)

    Falls die Farben interessant sein sollten... grau und blau gehören zusammen und rot und braun.


    Testweise einzeln Strom an die Spulen angelegt: Bei beiden brummt der Motor leicht aber bewegt sich nicht.


    Anschließend hab ich beide in Reihe geschaltet: Motor läuft. Allerdings wird der Motor langsamer, obwohl ich am iFan höher schalte und umgekehrt.

    Hab die die Spulen auch mal umgepolt, keine Änderung.


    Dann hab ich die Spulen parallel geschaltet: Motor läuft genauso, jetzt wird er aber korrekterweise schneller wenn ich hochschalte und langsamer wenn ich runterschalte...


    Soweit so gut.


    Anschließend hab ich den Richtungswechselschalter durchgemessen und rausgefunden wie er funktioniert doch er zeigt keine Wirkung. Egal in welcher Stellung er steht, der Ventilator dreht nur in eine Richtung.


    Außerdem ist mir im ausgebauten Zustand aufgefallen, das der Motor sehr heiß wird. Ich kann nicht beurteilen, wie heiß er früher wurde, war ja ein Gehäuse drum, aber das erscheint mir schon sehr komisch.


    Ich könnte mir schon wieder in den Arsch beißen, das ich kein Foto vom Originalzustand gemacht habe....


    Hat jemand ne Idee was ich falsch gemacht habe und wie das richtig muss??


    Helfinger du hattest doch auch schon mal einen umgebaut.

  • Moin Supermicha.


    Ich hab zwar keinen Deckenventi aber hab mich auch mal dafür interessiert....

    Hier gibts ne Handskizze von ner Stufenschaltung für nen Kondensatormotor.


    Brummen tut der wahrscheinlich weil die den Kondi für die Phasenverschiebung nicht mitr angeschlossen hattest.


    Evtl hilft dir das weiter:

    https://www.mikrocontroller.net/topic/303363#3253574

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

  • Son Mist. Vermutlich hätte es auch funktioniert, wenn ich alles so gelassen hätte und nur den iFan davorgeklemmt hätte... Aber zu spät.

    Bei Motoransteuerung bin ich auch überfragt.

    Meine Vermutung war, die Kondensatoren sind nur für Stufe 1 und 2 zuständig und in Stufe 3 (also voll) laufen die gar nicht mit und der Motor wird direkt geschaltet.

    Nur verstehe ich die 2 getrennten Spulen nicht...

  • Aber irgendwie sind da zu viele Kabel zum Motor hin

    Wieviel Kabelkommen denn an?

    Wenn du 2 Wicklungen durchgemessen hast dann Zähle ich 4?


    Ich vermute sowas:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kondensatormotor


    Evtl hat die Hauptwicklung mehere Abgriffe für die Drehzahlveränderung... müsste dann aber auch durchzuklingeln sein.

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

  • Na aus dem Motor kommen 4 Kabel

    Je 2 haben Durchgang. Ich dachte auch erst, das es einfach 3 Abgriffe sind und der Doppelkondensator nur dazu dient, im Teillastbereich das brummen zu verhindern.

    Allerdings springt der Motor nicht an, wenn ich nur auf 2 der Kabel Strom gebe.

    Nur mit allen 4en angeschlossen, läuft der überhaupt.

    Wobei gegen die Theorie mit den 2 Spulen eigentlich das Verhalten dagegen spricht. Ich kann die Spulen polen wie ich will, es läuft immer. Ich hätte erwartet, das sich die Effekte bei gegensätzlich gepolten Spulen aufheben...

  • Hab mir den Wikiartikel nochmal genauer durchgelesen und denke das ist es...

    Wobei ich dann jetzt schon wieder grübel, wie der im Originalzustand 3 schaltstufen hingekriegt hat...


    Hab aber gerade erfahren, das mein Vater in der Garage noch einen alten Ventilator gefunden hat, da guckt er mal wie der so funktioniert hat.

  • So, das Problem scheint gelöst.


    Der richtige Hinweis war tatsächlich der Wikipedia Artikel zu Kondensatormotoren und das dort zu findende Schaltbild für den Rechts-/Linkslauf.

    danke an HoerMirAuf !! Ich hatte den Artikel zwar schon mal überflogen, ihm dabei aber noch keine Bedeutung zugemessen :)


    Ich hab jetzt also eine der Spulen direkt an L und N vom iFan kommend angeschlossen.

    Die zweite Spule läuft jetzt über den Kondensator und den Richtungsschalter. Damit lässt sich der Ventilator nun auch in der Drehrichtung steuern und wird auch nicht mehr als handwarm.

    Und plötzlich passen auch fast alle Kabelfarben wieder zusammen :)


    Ich kann aber mit der derzeitigen Schaltung allerdings keine große Drehzahländerung in den Unterschiedlichen IFan-Schaltstufen erkennen. Allerdings dreht er sich schon in der ersten Stufe so schnell, das es eh schwierig wird, da optisch was zu sehen. So wars früher (vor dem Umbau) aber auch. Er macht aber definitiv andere Geräusche pro Stufe. Ich denke mal, das wird sich erst ergeben wenn er wieder mit den Blättern an der Decke hängt.


    Eine Frage hab ich jetzt nochmal an die Elektronik-Experten:

    Der Kondensator der jetzt dazwischen hängt ist ein Doppelkondensator mit 0,6 und 1,2 µF.

    Die Originale Drehzahlregelung wurde wohl damit erreicht, das entweder 0,6 oder 1,2 oder beide (1,8 µF) mit der Spule in Reihe geschaltet wurden.

    Bei mir erfüllt er ja nur noch die Funktion, der Phasenverschiebung für die zweite Spule, damit er überhaupt läuft.
    Aber welche Kapazität nehme ich denn jetzt? Ich habs mit allen 3 Varianten versucht, ich kann keinen Unterschied feststellen.

    Der Einfachheit halber hab ich jetzt die 1,8 µF Variante genommen, einfach um kein ungenutztes Kabel rumliegen zu haben...

  • Moin Supermicha.


    Der Rechts - Linkslauf ist für nen Venti wohl eher nicht vorgesehen ^^

    Könnte sein das du nicht die Hilfsspule. sondern die Hauptspule phasenverschiebst. Das könnte erklären warum du bei unterschiedlichen Kapazitäten kein besonders großen Unterschied merkst. Die Spulen sind bei günstigen Motoren eher nicht identisch da macht das schon einen Unterschied. evtl. mal die Spulen beim Anschluß tauschen.


    Soweit ich das jetzt in Kopf habe werden die Kapazitäten aber parrallel geschaltet. :/ In Reihe heißt, die Gesamtkapazität ist kleiner als die kleinste Teilkapazität. Wenn, dann würde ich mit dem Stufenschalter die Kapazitäten parallel zu und wegschalten. Wird ja auch mit nem zusätzlichen Anlaufkondensator so gemacht, der dann durch Fliehkraftschalter weggeschaltet wird. Je größer die Kapazität (parallel beim Kondensator), desto größer dei Erregungsspannung. Ich würde es so versuchen:


    Stufe1: 0,6µF

    Stufe2: 1,2µF

    Stufe3: beide parallel.


    Der Unterschied wird aber tatsächlich eher unter Last merklich werden.

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

  • Doch rechts-links kann der. Hat extra nen Umschalter drin. Für Sommer und Winter.

    Funktioniert genauso wie in dem von dir verlinkten Bild.

    Die Hilfsspule in Reihe mit dem Kondensator. Ich vermute auch das ich die richtige Spule erwischt habe, denn die Kabelfarben passen... :)

    Aus dem vorgelagerten Richtungsumschalter kommen als Ausgänge je rote und braune Kabel und die eine Spule hat "zufällig" auch ein rotes und ein braunes Kabel.


    Stufe 3, beide Kondensatoren parallel hab ich ja jetzt fest angeklemmt. Also quasi volle Pulle. Das war jetzt eigentlich nur noch meine Unsicherheit.

    Die eigentliche Drehzahlregelung übernimmt ja jetzt der vorgeschaltete Sonoff...


    Ich komme wohl erst Sonntag zum testen. Ich lackier grade noch die Rotorblätter...

  • So, Ventilator hängt und läuft einwandfrei.

    Lässt sich über den iFan problemlos steuern. Licht und alle 3 Stufen funktionieren und sind in der Geschwindigkeit jetzt, unter Last, auch deutlich unterschiedlich.

    Besser als am Original ist an der Steuerung über iFan auch, das der Ventilator beim Start kurz auf Stufe 2 geschaltet wird und anschließend dann zurück auf Stufe 1. Damit läuft er wesentlich schneller an.


    Auch meine Frau ist sehr zufrieden, denn jetzt muss keiner mehr aufstehen zum Schalten :)


    Ich würde das gerne ins Wiki aufnehmen, denn ich hab beim googlen festgestellt, das ich wohl nicht der einzige bin, der vor dem Problem stand.

    Ich würde nur Hilfe brauchen bei den Schaltbildern / Stromlaufplänen... Als falls wer mag.... Bitte melden.

  • Wenn du Unterstützung bei den Schaltbildern etc. brauchst, bin dabei :thumbup:

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / MagicHome / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E / WEMOS D1 Mini / ESP32Cam

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712/INA219/MHZ19B/DS3231

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini