Tasmota Rule verzögert nach Stromunterbrechung

  • Hallo!

    für ein Beleuchtungsprojekt versuche ich für einen auf Tasmota 7.2.0 gefashten Magic Home Dimmer/Schalter zeitgesteuerte Regeln zu setzten. Nachts soll das Licht gedimmt sein, tagsüber auf voller Helligkeit. Der Dimmer sitzt hinter einem normalen Schalter, Strom wird also jedes mal unterbrochen, wenn das Licht ausgeschaltet wird.

    Nach dem Einschalten sollen die Rules ausgeführt werden. Das klappt vom Prinzip auch. Aus irgend einem Grund gibt es hier aber eine deutliche Verzögerung, auch noch nach Time#Initialized, s. Zeitstempel:

    Code
    ...
    00:00:19 HTP: Web-Server aktiv bei tasmota-1234 mit IP-Adresse ...
    18:51:58 RUL: TIME#INITIALIZED performs "backlog"
    18:51:58 RSL: stat/tasmota/RESULT = {"Backlog":"Empty"}
    18:52:37 RUL: TIME#MINUTE>390 performs "dimmer 100"
    18:52:37 RSL: stat/tasmota/RESULT = {"POWER":"ON","Dimmer":100,"Color":"FFFFFF","HSBColor":"0,0,100","Channel":[100,100,100]}


    Gibt es hier eine Möglichkeit das ganze zu beschleunigen?

    Mein aktueller Versuch:

    Code
    Rule1
    on Time#Initialized do backlog endon
    on Time#Minute>390 do dimmer 100 endon
    on Time#Minute>1365 do dimmer 43 endon

    Mit

    Code
    Time#Initialized do Rule2

    und den Rest dann in die Rule2 zu packen gab es keine Besserung. Hat jemand vielleicht eine Idee?


    Gruß!

  • Hi


    on Time#Initialized do backlog endon


    Backlog ist die Einleitung für Mehrfachbefehle, also:

    on <trigger> do backlog <Befehl 1>; <Befehl 2>; <Befehl 3> endon


    In Deinem Fall macht Deine Rule mit dem Trigger Time#Initalized gar nix .... steht ja nix hinterm backlog.

    Vermutlich daher die Verzögerung ....


    EDIT:

    Und was auch zu bedenken gilt, wenn der Magichome immer erst beim Einschalten Spannung bekommt, muss

    - der ESP erst booten

    - eine WLAN Verbindung aufbauen

    - IP Adresse beziehen bei DHCP

    - sich die NTP Zeit vom Server holen


    und das alles zusammen dauert ein wenig. Evtl. hast du auch MQTT aktiviert ohne einen Server zu haben ...

    Die Rules greifen eigentlich immer sofort sobald der ESP hochgefahren ist aber ohne Zeit (NTP) klappts nicht mit Zeitprogrammen.

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / HomeMagic / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

    2 Mal editiert, zuletzt von HoerMirAuf ()

  • Hi,

    vielen Dank für die Klarstellung. Lasse ich die erste Zeile in der Regel weg habe ich folgenden Output in der Konsole (Statusmeldungen hab ich weggekürzt), die Verzögerung bleibt leider bestehen:

  • 12:35:24 hat Tasmota ne Uhrzeit.

    12:36:02 wird die Rule ausgeführt


    Also 38 Sekunden ...


    der Trigger Time#Minute geht ja als kleinste Einheit eine Minute also wird der Schleifentakt alle Minute durchgejagt und bei der vollen Minute ausgeführt.

    Deshalb 12:36:02, also nur 2 Sekunden verzögerung nach abfragen der Minutenschleife.


    Wäre der Zeitsync um 12:35:58 erfolgt dann hättest du nur eine Verzögerung von 4 Sekunden gehabt, bei einem Zeitsync um 12:35:01, hättest du sogar eine ganze Minute warten müssen.


    Ergo: Nein, das läßt sich so nicht beschleunigen, weil eben immer zur vollen Minute abgefragt wird ... das hat der Trigger TIME#MINUTE so an sich.

    Online Compiler


    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / Sonoff S20 / PowStro Basic / HomeMagic / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger / Shelly_1 / ESP-WiFi-Dimmer / Gosund SP111 / ESP12E

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501/HC-SR04/ACS712

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/4xGoogle-Home-Mini

    Einmal editiert, zuletzt von HoerMirAuf ()