Sonoff Basic: Anschluss an klassischer Nullung

  • Hallo liebe Community,


    Ich habe mir nun den Sonoff Basic mit Tasmota Firmware bestellt, um diesen später mit Alexa und Weboberfläche zu steuern.


    Allerdings bin ich mir mit dem Anschluss unsicher. In den Videos vom CreationNX wird immer davon ausgegangen, dass es die "moderne" Art der Verkabelung gibt: Nullleiter, Leiter und Sicherung/Erdung (Blau, Schwarz und Grün/Gelb). Bei uns ist die Verkabelung aber zum größten Teil nur die klassische Nullung, das heißt, ich habe keinen dreiardigen Kabel, sondern nur grau/schwarz, also Nullleiter/Leiter.

    Nun meine Frage: Wie schließe ich den Sonoff nun in meine bestehende Schaltung an? Habe einen Lichtschalter, der zu einer Lampe führt und diese Schaltet. Meinem Verständnis nach, kann ich den Sonoff nun am Kabel, das aus der Decke kommt, anschließen (Nullleiter auf N input, Leiter auf L Input), ein Stück Kabel dazwischen und danach meine Lampe als Endverbraucher, beides entsprechend an N output und L output.

    Bin ich mit diesem Wissen richtig? Muss ich nicht irgendwas beachten? Bin für jeden Tipp dankbar.


    Gruß

    Stephan

  • Ich bin nicht der Elektriker hier, vielleicht liest Manfred diesen Beitrag und kann bestätigen oder richtigstellen:

    Achtung! Größte Vorsicht! Das Nachfolgende musst du unter Spannung prüfen:

    Nimm dir einen Phasentester-Schraubendreher ("Elektrikerschraubendreher").

    Halte hinten den Finger drauf und berühre mit der Spitze die eine und die andere Leitung.

    Bei einer Leitung, dem Leiter L, muss die Birne leuchten.

    Jetzt weißt du, welcher Leiter Phase (L) und welcher Null (N) ist.

    Den Sonoff kannst du dann so anschließen, wie du beschrieben hast.


    Mir ist allerdings nicht so ganz klar, warum du den Sonoff hinter dem bisherigen Schalter anschließt? Wenn der Schalter dann auf "Aus" ist, bekommt dein Sonoff keinen Strom und kann nicht funktionieren. Wenn du mit dem Sonoff schalten willst, muss dein Lichtschalter immer auf "An" stehen.


    Üblicherweise wird der Sonoff als Alternative zu einem mechanischen Schalter oder in Verbindung mit dem Koppelrelais (siehe Shop und Forumsbeiträge) und bei geeignetem mechanischen Schalter als Wechselschaltung eingesetzt.

    Gruß

    Jörg

  • Hallo Jörg,


    ich nutze den Sonoff nach dem Schalter erstmal zum Testen. Klar, der Schalter muss dann die ganze Zeit auf "an" stehen, aber damit kann ich erstmal leben. Wenn das alles klappt, baue ich eventuell den Schalter aus und tausche den gegen den Sonoff. Da ich der einzige bin, der die Lampe da benutzt, ist es erstmal kein großes Thema für mich. Das mit dem Relais habe ich mir auch schon angeschaut und kommt dann dort zum Einsatz, wo beides möglich sein soll (der Mensch ist ja auch vergesslich).


    Neben einem Phasenprüfer habe ich mir nun für die Zukunft auch einen Spannungstester gekauft (einfaches Modell um die 14€). Halte das für zukünftige Projekte sinnvoller, als einen popeligen Phasenprüfer.

  • Hallo Stephan,


    wie Jörg schon richtig sagte, musst du herausfinden, welcher Draht der Außenleiter ist und welcher der Neutralleiter und wie Jörg auch schon schrieb, ist es am einfachsten mit einem Phasentester (einfachste Möglichkeit).


    In der Regel ist es so, das du unter Spannung stehende Teile als nicht Fachmann nicht überprüfen darfst. Wenn was passiert, steigt dir jede Versicherung aus. Das nur nebenbei... du musst selber wissen was du machst ;)


    Was mit den verschiedenen Stromnetzen zutun hat, bin ich leider nicht so fit, da ich aus dem Bereich Betriebselektrik komme.

    Der Sonoff Basic ist ein Schalter, der braucht keinen PE, beachten solltest du aber das L (Input) wirklich ein Außenleiter ist und N (Input) der Neutralleiter. verwechselst du die Drähte, kann der Sonoff kaputt gehen (hab ich gelesen).


    Du kannst den Basic natürlich hinter einem Schalter betreiben, wenn Alexa aber mal ausfällt, dann hast du nur die Möglichkeit über die Tasmota-Oberfläche oder direkt am Basic zu schalten.

    Tipp: kauf dir ein Koppelrelais, mach die Teile brav in die Verteilerdose rein, dann kannst mit Alexa und deinem original I/O-Schalter deine Lichtquelle steuern (viel mehr Arbeit ist dies auch nicht mehr).


    Hast du nicht genug Platz in einer Verteilerdose, kannst du das ganze Zeug auch in ein Gehäuse stecken, was dann ca so ausshiert (klick) und hier zum Kaufen ist.


    vG, Manfred