Beiträge von HoerMirAuf

    Ne andere Frage, da der Apache bei mir anscheinend eh schon läuft, muss dann überhaupt mini_httpd überhaupt drauf

    Nö, wenn du den eh schon am Start hast, wäre das Quatsch einen zweiten HTTP Server zu installieren.

    Das war auch nur als Vorschlag gemeint weil der Apache schon recht mächtig ist.


    Ich muss mal sehen, wenn Supermicha soweit ist, kann ich ja zum spielen nen fertig konfigurierten mini_httpd OOTB für den Raspi bzw. x86 zur Verfügung stellen.

    So in der Richtung hätte ich das auch zusammen gebastelt, nur woher weiß jetzt der andere Sonoff, dass genau er angesprochen wurde?

    Mit der websend Rule ist ja klar, da wird schließlich am Sende Tasmota Device die IP des Empfänger eingetragen, nur hier erschließt sich mir die Logik nicht, oder hab ich da ein Denkfehler drin?

    in unserem Beispiel weiß er das dran:

    lampexy


    Jedes MQTT Gerät bekommt ja seinen eigenen, individuellen Topic und lauscht dem Datenverkehr auf dem MQTT Server. Wird SEIN Topic genannt, dann reagiert es ansonsten nicht.

    Also die Verzögerung liegt nicht bei der Ausführung des wendend, sondern am Anstoß dessen, heißt wenn der websend erfolgt ist sehe ich die selbe Uhrzeit im Sender als auch beim Empfänger. Die Verzögerung ist vom Betätigen der Taste bis zum Start des websend.

    Das nur noch mal zur Sicherheit wiederholt, damit wir nicht aneinander vorbei reden.

    Das passt schon. Wenn beide Seiten das beenden der HTTP Verbindung loggen, sind die Zeiten ja gleich.

    Aber bis die HTTP Verbindung wieder beendet wird kann schon Zeit vergehen aus genannten Gründen.


    Ähnliches kennst du ja vom Browser wenn du verbugte Webseiten aufrufst und sich die Eieruhr fleisig dreht ... ;)

    Moin.


    wie Helfinger sagte geht das mit Rules.


    Du Richtest einen Einschalttimer (als Bsp. Timer1) ein, nur das der als Aktion auf "Regel" steht.

    Dann eine Rule die auf die -15 Grad reagiert und damit eine 2. Rule aktiviert bzw deaktiviert die den Clocktimer auswertet.


    rule1 on dht22#temperature<-15 do rule2 0 endon on dht22#temperature>-15 do rule2 1 endon

    und diese Rule akivieren mit

    rule1 1


    rule2 on clock#timer=1 do power1 endon



    Es müssen natürlich die Sensorbezeichnungen angepasst werden. Ich weiß jetzt nicht wie die dargestellt werden wenn 2 am Tasmotagerät hängen.

    (temeperature1?) ... auch bei dem Temperaturwerten hab ich noch nicht im Minusbereich gearbeitet ... da musst eben mal schauen wie das in der Konsole ausgegeben wird und ob tasmota versteht das -10 größer als -15 ist. ;)

    Hmm ... ich hab meine Bridge nicht auf Portisch Code, da meine Remotes alle im Sonoff Bereich waren.

    Lässt sich das nicht auf den Key speichern wenn ich die Bridge in den RAW Modus bringe?


    rfraw 1 in der Konsole


    Laut Hersteller sind es ja keine Rolling Codes und normale Codes, kann doch die Bridge mit Tasmota oder irre ich mich da?

    Auch nicht jeden. Die Sonoff Bridge kann auch nur einen "eingeschränkten" Bereich.

    Bitte ab dem Punkt OPERATION lesen

    --

    Mehr Infos zu Portisch FW

    (wie du da sehen kannst kann die Portisch einen weit größeren Bereich als nur bis 0xA5 verarbeiten

    Da könnte durchaus ein FW Update auf Portisch helfen.


    Es kann aber auch gut sein das Deine Rollo im 868MHz RF Bereich arbeiten. Das würde ich noch mal ganz detailiert nachrecherchieren.

    Dann geht da gar nix mit der Bridge.


    Um dann die Rollos dann Smart zu machen sind wir dann bei den Shellys die Helfinger erwähnt hat.

    Willst du das Ganze dann noch über RF Remote steuern können, nicht nur über Smartphone APP Alexa, etc. würde ich mir einfach ein paar günstige RF Sender beim freundlichen Chinamann für 2,50 besorgen, und das dann über die RF Bridge laufen lassen, die du ja eh schon hast.

    und die Geschichte mit nem Bewegungsmelder, der das Licht auf und abdimmen lässt, ist das was machbar?

    Da braucht's mehr Info.


    Ist der BWM vorhanden?

    Was für ne Lampe (LED/oder konventionells Leuchtmittel) ist das, dasgedimmt werden soll? Wie wird gedimmt, ist da schon ein Dimmer vorhanden oder soll das neu sein?


    Nur als Fall Beispiel:

    Ich hab bei mir im Bad RGB-Stripes verbaut mit nem MagicHome Controller. Sowas läßt sich natürlich mit nem BWM ansteuern, der entweder ein Tasmota Gerät schaltet(als Sender) oder eben direkt an Tasmota Gerät gebastelt wird. Bsp:>klick<


    Bei den Strips läßt sich in Tasmota ein Fade also "überblenden" aktivieren und mit Speed auch die "Überbelndgeschwindigkeit"

    Wenn nun der BWM die Stripes einschaltet werden sie langsam hochgedimmt und beim ausschalten wieder runter.


    Mit anderen Geräten muss das dann wieder anders gelöst werden ... je nachdem.

    Bei konventionellen Lampen gibs ja auch inzwischen als Tasmota Gerät dies:

    230V WLAN Tast-DIMMER 150W für LED, Halogen etc.

    Moin


    Jepp, du brauchst aber an den Lampen auch noch nen Shelly.

    - Die Lampenleitung auf Dauerstrom klemmen.

    - An die Lampen kommt ein Shelly der den Dauerstrom bekommt und dann seinerseits die Lampen schaltet

    (wo du den reinfummelst musst du schauen, entweder in die Lampen oder wenn darunter ne Schalterdose ist da rein)

    - Hinter den Schalter auch nen Shelly


    Wenn der Schalter betätigt wird, sendet er ein EIN/AUS Schaltsignal an die/den Shelly der an den Lampen verbaut ist - Fertig!

    Den Schaltimpuls kanns du mit Pulsetime1 <Zehntelsekunden> erzeugen. Dann schaltet das Teil immer nach der vorgegebenen Zeit weider aus.

    Idealerweise würde ich auch noch PowerOnState 0 setzen, damit das Relay standartmäig immer aus ist (auch nach nem reboot etc.)


    Den Rest kannst Du mit Rules lösen. Muss nicht mal "if then" sein (hab ich auch noch nicht angewendet)


    In Deinem Fall würde ich im Zeitplan einen clock#timer auf 7 uhr einstellen der die Regeln bedient, eine Regel die auf diesen clock#timer prüft und eine 2te Regel aktiviert die ihrerseits auf Sonnenaufgang prüft, einen power on absetzt wenn Sonnenaufgang überschritten und sich selbst deaktivert.


    Zum Sonnenaufgang gibt's hier einige Rules Beispiele die z.B. ein Licht Dämmerungsabhängig schalten.



    Also, wenn Zeitprogramm wahr dann greift die Sonnenaufgang Rule , ansonsten nicht.

    Hi


    eigentlich egal, weil du in Tasmota einstellen kannst ob er auf high oder low Impuls reagieren soll.

    Aber wenn schon, würde ich persönlich einen Pullup reinmachen und den Öffner gegen GND. Dann hast du bei geöffneten Kontakt (betätigt) ein sauber deviniertes High Signal am GPIO.

    Hi ...


    MQTT ist ein Telemetrieprotokoll. Es wird hier keine "Datei" gesendet sondern vom Client ein Datensatz an den Server übermittelt.

    mosquitto ist ein Linux basierender MQTT Server/client.


    die Client Seite besteht aus 2 Teilen:

    - mosquitto_sub (subscribe zu deustch: abonnieren) -> mit diesem Tool lauscht man dem Datenverkehr auf dem Server und kann auch nach speziellen Begriffen, wie die sogenannten TOPIC, Gerätenamen, etc. filtern

    - mosquitto_pub (publish zu deutsch: veröffentlichen) -> damit werden Daten aktiv an den Server übermittelt, die dann je nachdem welche Filter bei den Clients gesetzt sind mitgelesen werden.


    Ein typischer Mosquitte Sendebefehl schaut z.B. so aus:

    mosquitto_pub -h <host> -p <port> -u <user> -P <password> -i <cliend-id> -t <topic> -m <message>


    Fallbeispiel:

    mosquitto_pub -h localhost -p 1883 -u admin -P joker -i client1 -t cmnd/Sonoff1/power -m toggle



    Nach dem Prinzip arbietet eigentlich jede MQTT Software.


    Wie oft ein Status Telegramm gesendet wird wird in Tasmota eingestellt mit "TelePeriod"


    Wie Du das MQTT Telegram bei deinem Nicht-Tasmota Gerät verkürzen kannst läßt sich pauschal nicht sagen ... da müsste man das Skript oder den Quellcode sehen, wenn es sich nirgends einstellen läßt.


    Hilft das weiter?