Beiträge von HoerMirAuf

    Überarbeitung:

    Post #67


    So ... ich melde mich auch nochmal zu Wort, nachdem ich noch bissl mit meinem HomeMagic gespielt habe.


    Da ich, wie Chaot ein paar Post's weiter oben, ebenfalls den IR-Receiver nutze bzw. einen am HM habe, ist mir nach einigem einlesen aufgefallen das es seit Tasmota 6.1.0 auch die Möglichkeit gibt den IR-Receiver über RULE direkt einzubinden. Scheinbar reicht leider die Speichergröße der RULE nicht um alle IR-Codes damit auszuwerten und ich hab's nicht geschafft die Helligkeit via RULE auszulesen um sie bei einem Farbwechsel an die neue gewählte Farbe mit zu überegeben (ist sonst immer 100%). Ich nutze also nach wie vor den MQTT zum Farbwechsel mit dem aktuellen Helligkeitswert.


    Aber !! Über die RULE kann zumindest das

    - ein

    - aus

    - heller

    - dunkler

    - schema 2

    - schema aus

    direkt programmiert werden. Und das reicht ja schon mal für das haüfigst genutze aus. Bei mir zumindest.


    So wirds gemacht:

    RULE in der Konsole aktivieren und auf once setzen:

    rule 1

    rule 5

    dann die rule setzen (hier mit meinen IR Codes):

    Code
    1. rule on IrReceived#Data=FFB04F do power1 on endon on IrReceived#Data=FFF807 do power1 off endon on IrReceived#Data=FF906F do dimmer + endon on IrReceived#Data=FFB847 do dimmer - endon on IrReceived#Data=FF58A7 do scheme 2 endon on IrReceived#Data=FFB24D do scheme 0 endon


    Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderem weiter.

    Vorteile von Tasmota:

    - keine Cloud (lokales System)

    - MQTT Anbindung

    bei MQTT Anbindung und bei IR Empfänger:

    - anpassbare Farben die von der FB angesteuert werden solle

    - Verwendung anderer IR-FB


    Nachteile von Tasmota:

    - keine Bedienung über APP. (Farbe über Farbkreis wählen/Farbwechsel zur Musik...)

    - keine direkte Steuerung durch vorhandenem IR Empfänger


    Du siehst deshalb nichts im IOBroker weil die Orginal FW eben kein MQTT unterstütz und somit eben keine Zustand/Status Abfrage möglich ist. Genau das ist auch der Grund für mich gewesen alternativen zu suchen.


    Wie ich nach etwas Recherche gesehen habe gibt es unterschiedliche Hardware von HomeMagic. Bei mir war der ESP Chip direkt in die Platine integriert (Bild) während bei anderen die hier und im Tamsota Forum berichten ein ESP12E Baustein verbaut ist. Möglich das die Stabilität der FW von der Hardware abhängig ist, so tief steck ich nicht drin. Mich wundert allerdings das Du Probleme mit der Orginalen FW hast.


    Bei meinem HomeMagic läuft jedenfalls Tasmota 6.1.0 kompiliert mit angepassten RGB/GPIO Kanälen bisher ohne Abbrüche wenn bisher auch nur im Test, nicht im Dauereinsatz. Eingebunden auf den MQTT Server sehe ich auch brav alles was der HomeMagic macht und kann die gewünschten Werte wie Farbe/Helligkeit bzw. ein/aus/fade etc. auch geziehlt ansteuern entweder über die Tasmota Weboberfäche oder über einen MQTT Befehl. Im Prinzip wie bei jedem anderen Sonoff.


    Helligkeit kann entweder über den Dimmwert oder über hsbcolor Wert gesetzt werden. Bei einfarbigen Stripe wie bei dir reicht der Dimmwert, bei Farbwechsel empfiehlt sich das mit hsbcolor zu machen, da bei RGB Werten die Helligkeitsinformation verloren geht.


    Im Prinzip lassen sich so gut wie alle Funktionen wie Farbe, Dimmwert, Dimmgeschwindigkeit über MQTT ansteuern oder auslesen. Dazu mal in der Tasmota Doku die Kommandos für Dimmer durchschauen: Commands


    Fazit: In Deinem Fall Supermicha würde ich Tasmota drauf machen. Dann siehst sauber den Status und kannst Datenpunkt im IOBroker anlegen mit denen Du dimmen und schalten kannst.

    Ach Umstand ... geht hier eher darum ob mans ans laufen bekommt. ;) Mag aufwandtechnisch ineffizent sein, zugegeben.


    Espurna läuft bei mir, wie gesagt, leider nicht stabil. Also Tasmota drauf.

    Mosquitto läuft eh schon auf dem Raspi mit eine bash script für die RF Bridge Codes und jetzt halt noch für die IR Codes vom Magic-Home.


    IO-Broker ist echt toll aber war mit einfach zu mächtig weil auf dem Raspi schon einiges läuft und ich nur ne Mini-Automation betreibe.


    So ein schlimmer Aufwand ist es nicht, zumal der Code für weitere MagicHome nur mit angapasstem MQTT Namen dupliziert werden muss. :thumbup:


    p.s. ach ja ... es gibt einen Vorteil, ich kann die Farbzuweisungen für die FB Tasten so selbst anpassen.

    Stimmt schon die Orginal FW unterstützt das Teil noch am Besten.
    Mag auch sein das die Cloud zuverlässig ist aber ich hätte zum einen eben gerne MQTT drauf und dafür keine CLoud ;)


    Hmmm ... Espurna ist ja an sich nicht schlecht leider bekomme ich permanente Reboots sobald ich mit der IR Farben schalte .... mal abwarten was sie die FW Entwicklung da mit sich bringt.


    Musses halt der MQTT Server solange machen.

    Hi Leutz,


    hab mir auch MagicHome RGB Controller mit IR Empfänger besorgt (Anhänge).

    Funzt ganz gut mit Tasmota (RGB GPIO angepasst). Bis eben auf den IR Empfänger der zwar empfängt aber die Codes in Tasmota nicht direkt ausgewertet und verarbeitet werden. Gut, kann man auf nem Server nachbilden und via MQTT steuern aber nicht ubedingt elegant.


    Also ESPURNA v2.0 drauf. Geht eigentlich alles ganz nett, bis auf WLAN Verbindungsabrüche...

    Das bei jemand anderen auch?

    ... wenn du die tasmota Weboberfläche der RF Bridge aufrufst und sie als RF Bridge eingestellt ist,

    dann siesht du 16 SoftwareButton. diesen kannst du nun RF Funksignale zuweisen bzw. von der orginalen FB einlernen.


    Einlernen:

    - in die Konsole gehen

    - für den ersten Button folgendes eingeben (Leerzeichen beachten !)

    RFKEY1 2

    - Orginal-FB Taste drücken die eingelernt werden soll. (Piept glaub ich wenns fertig ist)


    Und das halt für jede Taste wiederholen.

    RFKEY2 2 usw.


    Jetzt kann per Weboberfläche das eingelernte Gerät bedient werden.


    In der Konsole siehst du auch jeden anderen RF Code der herumschwirrt. Diese Codes kannst du auch direkt in der Konsole der RF Bridge eingeben.

    Willst du Abhängigkeiten schalten wie z.B.: Wird ein RF-Fensterkonstakt geschlossen, soll ein RF Empfänger geschaltet werden, kannst du sowas nur über einen MQTT Server realsieren der das von der Bridge Empfangene Signal auswertet und dann der Bridge sagt sie soll den Empfänger ansteuern. Direkt kann sowas die Bridge nicht.

    (Das versuchte Helfinger dir zu sagen)

    Du könntest auch folgendes machen:


    - Den Sonoff in APMode bringen (4 mal schnell und kurz den Button drücken, Sonoff fängt an zu blinken)

    - Sich mit dem Laptop/Handy/Tablett auf den vom Sonoff erstellen WLAN AP einloggen

    - mit IP 192.168.4.1/cs (wichtig: /cs !!!) direkt auf die Konsole des Webinterfaces gehen

    - in die Konsole folgendes eingeben:


    ipaddress1 DEINEWUNSCHIP bsp. 192.168.178.25

    ipaddress2 GATEWAYIP bsp. 192.168.178.1

    ipaddress3 SUBNETMASK bsp. 255.255.255.0


    - Gerät neu starten, und nachdem es sich im WLAN angemeldet hat sollte es mit den IP EInstellungen zu finden sein

    Der post ist zwar schon ein paar Tage her aber trotzdem:


    Wem Google Assistent reicht, welcher auf jedem Andoid > 5.0 läuft,

    lässt sich das prima realisieren mit:


    - Fritzbox von außen ereichbar per ddnss (Portfreigabe nicht vergessen)

    - HTTPS server mit cgi (in meinem Fall Raspi mit mosquitto/mini_httpd und einfachem bash cgi scripting)

    - IFTT (Google Assistent/Webhooks)

    - Tasmota auf den sonoffs


    Gruß HoerMirAuf

    Hi Community.


    Habe hier eine RF Bridge mit Tasmota am Start. Funktioniert auch alles soweit ganz gut.


    Verwendet wird nur die Weboberfläche bzw. Konsole oder HTML Befehle.

    MQTT Server wie Mosquitto wäre aber auch vorhanden.


    Ebenfalls habe ich aus grauer Vorzeit eine Dimmfähige Steckdose im Einsatz.

    Gedimmt wird indem ich auf der Orginal Fernbedienung einfach auf dem Knopf bleibe und das SIgnal weitersende, dann dimmt das Ding entweder weiter rauf oder runter (Toogle)


    Nach dem Einlernen des Codes kann ich nun zwar ein oder ausschalten aber noch nicht dimmen. Gibt es eine Möglichkeit das Einschaltsignal über einen längeren Zeitraum zu senden?

    Aus den Commands vom Tasmota Wiki werd ich da nicht richtig schlau draus.


    Aber vielleicht hat hier ja jemand Erfahrungen oder kann mir einen Tipp geben?


    Im Voraus mal vielen Dank :)