Beiträge von AingTii

    Hallo Zusammen,


    ich versuche grad bzw. bin am Überlegen von OpenHAB auf ioBroker umzusteigen.
    Im Moment steuere ich meine Funkrolläden mittels Arduino, der über UDP-Befehle
    die Funkschnittstelle darstellt.
    in OpenHAB ist es relativ einfach, da ich es am item anhänge und mittels Mapping
    den openHAB Schalt-Status in den entsprechend befehl mappen kann und das
    tcp/udp Binding das senden übernimmt.


    Hat jemand von Euch erfahrungen, wie ich in ioBroker UDP-Befehle senden kann?
    Da ich so bei den Widgets nicht wirklich etwas finden konnte, vermute ich mal fast dass es nur über script geht?!?!?!

    Aber auch da wäre die Frage, wie verknüpfe ich, dass beim entsprechend Zustand des Widget (Schalter etc)
    dann das bestimmte Script ausgeführt wird?

    Ich habe ein Beispiel-Script gefunden, bin mir aber nicht sicher ob es funktioniert, da normalerweise
    ja beim Ausführen auch im Log etwas stehen müsste oder?

    wäre dankbar für Tipps, Beispiel etc.

    Danke
    Gruß Jens

    Hallo Zusammen,


    so als Tipp, ich würde auch mal schauen ob die anderen Portfreigaben weitergeleitet werden,
    seit einigen Monaten ist es bei mir zumindest so, dass die Fritzbox durch einen Fehler die Ports
    nicht umleitet. Ist aber sporadisch, kein Muster zu erkennen, manchmal Wochen ok, manchmal in wenigen Tagen mehrfach.
    Ein Neustart der Fritzbox hilft dann..
    AVM-Support hat das Problem bestätigt und arbeiten daran.
    Ich meine das ist bei mir seit dem letzten FW Update, bis vor 1-2Wochen gabe es aber seitens AVM auch noch nichts neues (zumindest bei der EWE Version)


    Also wenn es generell Probleme gibt, kann es auch dass sein, probieren ob es durch FB Neustart behoben ist.


    Gruß Jens

    Spaß hin oder her, sicherlich ist es nicht schön in einem Forum solche Antworten zu bekommen
    (Auch ich finde es suboptimal), aber man sollte auch daran denken, dass evtl. unerfahrene hier lesen und schauen und sehen "Hilfe für Anfänger" sehen als erstes das Bild, ohne viel zu lesen fazit: "Ach so muss ich den anschließen"
    Sorry für die Kritik, aber wer die 230V AC Grundregeln der Farben der Kabel nicht kennt, sollte die Finger
    von sowas lassen und es lieber vom Fachmann machen lassen.
    Es hat schon einen Grund warum Gelb-Grün (Erde) und Blau (N) vorhanden und nicht als Leiter (L)
    Schwarz, Braun, Grau verwendet werden sollen.
    Und man sollte nicht von einen Forenmitglied verlangen Hilfe zu bekommen, die entgegen dieser Grundlegel verstoßen, denn wenn Du irgendwann mal Jahre Später (schon längst vergessen wass Du damals verbunden hast) etwas neues anschließt udn dabei drauf gehst....
    .... hießt es mit einem Mal das haben die im Forum so erzählt....

    Also Herzlich willkommen...


    Wenn Du es kannst, lege ein zusätzliches Kabel oder tausche es aus gegen 5-Ader und schließe es entsprechend richtig an.
    Wenn Du Dir da nicht so sicher bist, frage lieber wie oben geschrieben einen Elektriker der Schaut wie da was verkabelt ist und misst was da überhaupt ankommt in der Dose und wo es hingeht.


    Gruß Jens

    Hallo,


    mich würde interessieren, ob das Eigenheim ein Alt oder Neubau ist, denn danach würde ich
    an Deiner Stelle entscheiden womit ich es mache.
    Meine Meinung nach wäre Sonoff eher etwas zum Nachrüsten in eine bestehende Installation, natürlich
    kann man es auch gleich mit einbauen.
    Allerdings wäre bei einer Neuinstallation von der Elektrik, sei es beim Neubau oder beim Altbausanieren,
    doch eher sinnvoll eine Kabelgebundene Variante zu nehmen, als WLAN.
    Ich habe es leider verpennt im Neubau richtig anzugehen.....
    Nur so als Idee, da sicherlich wie auch im normalen WLAN störungen auftreten können die man per Kabel nicht hätte...
    Und evtl. drüber nachdenken, wozu schalter/Taster, evtl. Bewegungs/Präsenzmelder, welche an eine
    Zentrale entsprechend melden und je nach Helligkeit, Tageszeit, eingeschalteter Geräte das Licht
    ein/Aus schalten, Dimmen...
    Per App kann man die automatisierung dann ja umgehen oder übersteuern...

    Und wie frankie schon sagte, es ist halt nicht von der Stange, ist je nach dem was man möchte auch viel "Gebastel" und einstellerei, aber wer Luste drauf hat, dem macht es auch Spaß udn vor Allem sind die
    "selbst gebastelten Lösungen" flexibler und unterliegen nicht so den Standard-Lösungen die sich ein Hersteller ausgedacht hat.


    Dann noch ne Frage, Deine Rollläden, sind die Kabelgebunden- oder Funk-Gesteuert?


    Gruß jens

    Wie kommt Ihr darauf, dass es mit Batterie betrieben wird? Nur weil eine Kleine Batterie verbaut ist?
    das vorherige Modell anderer Hersteller wo ich 2 von installiert habe, hat ebenfalls eine Batterie,
    da die schon 2 Jahre Problemlos laufen, würde ich sagen Versorgung über 230V, Batterie nur als Stromausfallpuffer.

    Kann ich aber gern testen, denn dann könnte ich es ohne anzuschließen ja auch betreiben
    vom Display her... Ich meine Aber beim Anschließen ging erst das Display an.

    Standalone ist ja manchmal nicht schlecht, falls etwas ausfällt.
    Wenn man die nun so nutzen kann dass die HA in Intervallen die Ist Temp ausliest und entsprechend
    den Thermostaten auf die Wunschtemp setzt funktioniert es doch.
    Sonst brauche ich ja kein mit Schalter, dann würde ja auch die einfach HM Variante reichen
    und der Aktor wird am Verteiler von der HA gesteuert...

    Bezüglich Cloud, ich habe das Ding in der Fritzbox mal geblockt, ich kann weiterhin die
    Einstellungen etc. über die App stellen und auslesen.
    Somit vermute ich eher ohne Cloud

    Aber eigentlich sollten wir hierzu ein neues Thema aufmachen, da es ja nicht zu Sonoff gehört8o


    also müsste man mal wiresharken um zu sehen was da ein und ausgeht....
    Mal sehen ob ich das hinbekommen

    Nachtrag, habe die Batterie die übrigens sowas von klein ist rausgenommen, geht trotzdem, also Versorgung
    über die 230V...


    Gruß Jens

    Prima, das erst Beschnuppern ist gelaufen.


    Since alles gut, kein Problem.
    (bin nur gebrandmarkt von einigen Foren, wo erst mal die Frage, der Satzbau etc. zerlegt wird...)

    Klar, wer dran fummelt, hat natürlich keine Garantieansprüche...
    Was die ganze VDE, GS, CE und was es nicht noch alles gibt angeht, kann man auf der einen Seite sagen,
    sit wahrscheinlich auch viel eine Begründung der Hersteller hohe Preise zu nehmen udn natürlich auch für viele eine Kaufentscheidungshilfe. Wobei viele Hersteller auch in China fertigen lassen, womöglich im gleichen Werk und hauen hier noch ein paar Siegel drauf....
    Ich bin mir nicht sicher, was wirklich vorgeschrieben ist, das ein Elektriker nach VDE handeln muss ist klar, aber muss wirklich jedes gerät das Siegel haben....


    Und auch da, normal müsste man ja auch alles vom Elektriker machen lassen, also mal eben Lampe anschließen, ne ne ne....
    Und wie viel machen normale Leute schon selbst und etwas technisch versiert erstrecht....

    Nungut, das klingt ja echt top.
    Da ich vorgeplänkelten eingeschränkten Kram der am besten noch grundsätzlich über clouds laufen muss echt zum kotzen finde und dann noch mega überteuert.


    Ja Obwohl Homematic ja noch echt günstig ist, andere Hersteller, die warhscheinlich die gleiche Hardware benutzten nur ien schickeres gehäuse haben sind gleich doppelt oder dreimal so teuer.


    Ich glaube ich muss mir so ein sonoff mal bestellen und schauen was er kann und wie groß und wo man die verstecken kann...

    Gibt es eigentlich ein Tread zum Vorstellen, wo man sich vorstellen kann, was man so macht oder
    bis jetzt automatisiert hat...?


    Wandthermostate für Fussbodenheizung hat sonoff noch nicht oder?


    Dann heißt es wohl einlesen in die thematik sonoff und schauen was man damit so machen kann...


    Danke Euch


    Gruß Jens

    Na, schade das Neulinge mit Fragen erst mal ins lächerliche gezogen werden ohne die Frage
    richtig zu lesen und zu beantworten.


    Ging mir um VDE nicht um CE, das sind grundverschiedene Sachen.

    CE ist lediglich eine Konformitätserklärung, in der der Hersteller erklärt bestimmte
    regeln einzuhalten....

    VDE wird hingegen nach bestimmten Standards aus Sicherheit geprüft.


    Darüber hinaus gibt es noch das GS (Geprüfte Sicherheit) das ist glaube ich gesetzlich geregelt.

    Ja CE Konformität kann verliert man wenn man das Produkt ändert.

    VDE könnte sein, aber mal als Beispiel man Kauft ein Produkt welches VDE geprüft ist,
    dann kann ich davon ausgehen, dass die verbauten Komponenten der Sicherheit entsprechen,
    dies hat weniger mit der Firmware zu tun, zumindest nicht bei einem Schalter.
    Mein PC verliert ja auch keine Zulassung nur weil ich Linux drauf haue...

    Aber ich wüsste dass dieses Produkt geprüft wurde und von der Hardware der Sicherheit entspricht.

    Es ist ja auch eine Frage, ob es für den Anwender Nachteile gibt durch Verwendung von
    nicht geprüften Produkten, Versicherung bezahlt nicht etc....
    Oder ob es da gar keine Grundlage gibt die sowas vorschreibt....

    Da kennen sich Sicherlich die besser aus die Elektro.... gelernt haben oder Meister sind.


    Dem ganzen Hickhack entnehme ich mal, dass die SonOff Geräte kein VDE haben.

    Wäre dennoch schön die anderen Fragen zu beantworten.


    Danke


    Gruß Jens

    Hallo Zusammen,


    erst ein mal alle Achtung, dass sowas in unserem kleinen "Dörfchen" quasi auf der Nachbarschaft
    auf die Beine gestellt wird. Habe auch nur zufällig davon erfahren.:thumbup:
    Wäre ggf. bei einer Bestellung ein Abholen auch möglich?


    könnte mich einer aufschlauen.
    verstehe ich das richtig, die SonOff Funkschalter haben im original ein Firmware die über eine Chinesische Clowd läuft, sprich, alles was man im Haus macht läuft über den Server und wenn kein Internet dann ist auch die Steuerung lahm gelegt und hier spielt man aber eine andere Firmware auf,
    die einen direkten Zugriff im internen Netzwerk zulässt?
    Ohne Clowd?
    Und ich es quasi in OpenHab einbinden kann?

    Dann hätte ich noch die Frage, wozu braucht man das Koppelrelais genau?


    Und dann noch ne Frage, bevor ich mein Haus langsam ausrüste, wie ist das bezüglich VDE Zulassung?
    Wenn ich es richtig gesehen habe schaltet der Schalter ja 230V und die meisten Chineprodukte haben
    ja leider keine VDE Zulassung, auch CE ist ja fraglich (hier habe ich aber ja gesehen, dass ihr extra drauf hinweist - CE Zertifiziert) Wobei ich mir bei manchen Supermarkt-Angebots-Funktsteckdosen auch nicht sicher bin....:/


    Danke

    Gruß

    Jens