Beiträge von Charly

    Hey Jörg,


    Ein Debug-Modus ist leider (noch) nicht eingebaut.


    Was anscheinend generell zur Verwirrung führt: Wenn du das Script nur mit einem Gerät testen willst, dann kannst du einfach den zweiten Abschnitt in der settings.json löschen. Falls du das Script mit mehreren Geräten nutzen willst, einfach die settings.json Datei erweitern. Wichtig ist das die Klammern und die Kommata richtig gesetzt sind. Das Script erkennt dann automatisch um wie viele Geräte es sich handelt.


    Du sagst das du das Passwort nicht gesetzt hast. Das heißt das deine Geräte nicht Passwort geschützt sind? Nicht gesetzt heißt das du einfach nichts eingetragen hast oder das du den Abschnitt in der Datei settings.json gelöscht hast?


    Generell bedeutet die Fehlermeldung, dass das Script mehrmals versucht hat sich mit den Geräten zu verbinden, es aber nie einen validen response erhalten hat. Das kann nun daran liegen, dass die Benutzername/Passwort Kombination falsch ist oder das es gar nicht nicht erst möglich ist, einen Verbindung zu den Geräten aufzubauen. Ich habe aktuell kein Linux System zum testen zur Verfügung, aber es könnte somit theoretisch auch an einer Firewall liegen.


    Ich werde schauen das ich das Script in den nächsten Tagen so anpasse, sodass es eindeutigere Fehlermeldungen ausgeben kann.


    Beste Grüße,

    Charly

    Hallo Community,


    ich hab ein kleines Script geschrieben, mit dem es möglich ist auf einen schlag alle eure Sonoff Geräte mit Tasmota Firmware upzudaten. Es wird zuerste eure minimal Firmware und danach die normale geflasht.


    Hier das Script runterladen: Sonoff Tasmota Updater

    • Abhängigkeiten installieren: "pip install requests"
    • settings.json öffnen und eure Zugangsdaten für jedes Gerät eingeben
    • In den selben Ordner kopiert ihr eure Firmwares und benennt diese nach "firmware.bin" und "firmware-minimal.bin" um
    • Datei "upgrade.py" ausführen und den Anweisungen folgen


    Für Fragen, Anregungen etc. bin ich immer offen. Viel Spaß damit!


    Viele Grüße

    Charly


    PS: Auch wenn eigentlich nichts passieren kann, benutzt ihr das Programm auf eigene Gefahr!

    Über so etwas ähnliches hatte ich auch schon mal nach gedacht.


    Tolles Projekt! Weiter so! Bin gespannt was noch so alles kommt, spezielles das firmware update feature finde ich sehr sinnvoll!

    Hi Kandie,


    leider gibt es aktuell keine Möglichkeit den Webserver irgendwie abzusichern. D.h. es gibt auch keine anderen besseren oder sicheren Authentifizierungsmöglichkeiten. Ich würde wirklich empfehlen diesen nicht zu nutzen am besten sogar zu deaktivieren bzw. in den User Modus zu setzen und stattdessen eher auf MQTT zu setzen.


    Viele Grüße,

    Charly

    In #290 steht, das man einem Sonoff Touch auch mit der 1.6x Firmware noch via sonota flashen kann.


    Generell liegt das Problem nicht an der IP zuordnung sondern daran, dass zum Sonoff eine verschlüsselte Verbindung via SSL hergestellt werden muss. Bei der alten Firmware wurde von den Sonoffs ein selbst erstelltes und selbst signiertes SSL Zertifikat akzeptiert. Die neueren (außer der Touch aus irgendwelchen Gründen) überprüfen das Zertifikat nun genau. Somit werden nur noch original Zertifikaten die zu den Itead Servern gehören akzeptiert. Das ganze Problem ist hier ganz gut dokumentiert.

    Welche Firmware hast du den bisher für das Flashen benutzt? Eine vorgefertigte?

    Mit "user config" ist die datei "user_config.h" gemeint, welche du editieren musst/solltest bevor du deine eigene Firmware zum flashen kompilierst. Schau dir dazu mal die Anleitung an: Klick Mich


    Auf den Bildern ist zu erkenne, das du MQTT, Domoticz sowie vermutlich diverse Sensoren aktiviert hast. Wenn du deinen eigene Build erstellst, dann kannst du in der user config all das auskommentieren bzw. deaktivieren (es sei den du weißt was es machst und benötigst es). Dann sollte/könnte dein Sonoff schneller laufen.


    Generell: Um die neue Version over the air zu flashen musst du erst eine Minimalversion flashen. Gibt dazu einige Threads.

    Hi Kandi,


    soweit ich informiert bin unterstützt Tasmota aktuell kein https. Generell ist der Webserver eher unsicher und in meinen Augen nicht dazu gedacht von außerhalb deines Netzwerkes angesprochen zu werden. Das fängt dabei an, dass keinerlei verschlüsselung unterstützt wird. D.h. das dein Passwort im Klartext übertragen wird. Wenn du von einem fremden Wlan aus Befehle an deinen Tasmota schickst ist es damit möglich deinen kompletten Tasmota zu übernehmen. Im Extremfall könnte jemand damit deinen Tasmota "kaputt" flaschen.


    Außerdem ist es möglich dir direkt von deinem Tasmota den Wlan Namen sowie das Wlan passwort ausgeben zu lassen. Tippe mal folgende Befehle in deinen Browser ein:


    http://HOST/cm?user=BENUTZERNA…sword=PASSWORT&cmnd=Ssid1

    http://HOST/cm?user=BENUTZERNA…sword=PASSWORT&cmnd=Ssid2


    http://HOST/cm?user=BENUTZERNA…d=PASSWORT&cmnd=Password1

    http://HOST/cm?user=BENUTZERNA…d=PASSWORT&cmnd=Password2


    D.h. sobald jemand das Passwort für das Admininterface deines Tasmotas kennt hat er auch automatisch die Zugangsdaten für dein Wlan Netzwerk. Natürlich ist immer die Frage, ob jemand überhaupt interesse daran hat, sich Zugriff auf deine Hardware bzw. dein Netzwerk zu verschaffen. Falls es jemand will, ist es damit ein leichtes.


    Beste Grüße,

    Charly

    Vermutlich hast du recht, das niemand damit gerechnet hat, das so viele verkauft werden. Wobei durch das Flashen die Server von Itead eben genau nicht mehr belastet werden.

    Generell wurde mit dem Umzug auf die Amazon Infrastruktur genau der richtige Schritt in Richtung mehr stabilität gemacht. Mit wenigen Klicks hätte man sich mehr Leistung hinzuschalten können, vorallem weil es in meinen Augen doch irgendwie absehbar war. Wenn mehr von den Teilen produziert werden, dann muss ich auch damit rechnen das diese verkauft werden und somit irgendwann eine höhere Belastung auf den Servern verursachen. Auf der anderen Seiten sollten wir uns vermutlich bei den Preisen nicht beschweren...

    Ri.K Nein, die Probleme sollten nach dem Flashen verschwinden. Durch die Tasmota Firmware kann Alexa direkt mit den Sonoffs kommunizieren d.h. es werden keine externen (China) Server mehr benötigt. Somit ist eine dauerhafte und zuverlässige Kommunikation zwischen den Sonoffs und Alexa möglich.


    @all Das Verhalten von Itead finde ich extremst peinlich, auch die Aussage mit den Servern. Eine der Hauptvorteile von der Amazon Infrastruktur ist, dass es sehr einfach möglich ist sich dynamisch mehr Rechenleistung zu kaufen. Diese wird dann auch nur nach Nutzung bezahlt. Wieso itead nicht einfach kurzfristig mehr Rechenleistung hinzuschaltet ist mir ein Rätsel...

    Dann muss das ganze


    "cm?user=admin&password=DEINPASSWORT&cmnd=Power%20On"


    heißen. D.h. du hast einmal "password" in der URL vergessen. Da ist eben ganz wichtig, dass du das mit d hinten schreibst.

    Hallo Community,


    ich bin seit einigen Wochen besitzer eines Sonoff Touch. Da in den letzten Tagen die China Server immer mehr gesponnen haben, habe ich mich gestern Nacht dazu entschlossen das Ding zu flashen. Nun habe ich auch Tasmota drauf. Durch diverse Youtube Videos und durch dieses Forum ging das ganze "Over the Air" ohne Löten etc. ziemlich schnell und stressfrei. Deswegen würde ich dem Forum nun gerne eine Kleinigkeit zurückgeben.


    Ich erkläre euch heute kurz wie ihr euren Sonoff mit Tasmota Firmware direkt aus der Lesezeichenleiste aus An bzw. Ausschalten könnt. Am Ende habt ihr ein neues Lesezeichen in der Lesezeichenleiste. Mit einem klick darauf wird direkt euer Sonoff geschalten. Ihr müsst dazu nicht auf irgendeine neue Seite gehen.


    1. Ihr kopiert euch folgenden Code (Klick Mich!) in einen Texteditor eurer Wahl und ersetzt eure IP Adresse sowie bei Bedarf Benutzername und Passwort. Falls ihr kein Passwortschutz habt könnt ihr das Feld einfach leer lassen.

    2. Ihr erstellt ein neues Lesezeichen. In Firefox und Google Chrome klickt ihr dafür mit einem Rechtsklick auf eine freie Stelle in der Lesezeichenleiste. Dann wählt ihr "Seite hinzufügen" bzw. "Neues Lesezeichen" aus. Im folgenden Dialog gebt ihr bei "Name" einen beliebigen Titel ein z.B. "Licht". Bei "URL" bzw. "Adresse" kopiert ihr den angepassten Code hinein. Nun nur noch auf "Speichern" bzw. "Hinzufügen" klicken.


    Nun könnt ihr von jeder beliebigen Seite aus euren Sonoff schalten. Bitte beachten, dass das aus Sicherheitsgründen (liegt an Tasmota bzw. den Browsern) nur bei Seiten funktioniert bei denen nicht "Sicher" neber der URL steht (z.B. wird es bei eurem Emailprovider eher nicht funktionieren). Im zweifel ein neuen Tab öffnen und dann auf das Lesezeichen klicken.


    Viel Spaß

    Charly