Beiträge von sunburstc

    Hast mal mit einer Kamera geschaut, ob du sie blinken siehst durch die Kamera? Nicht das der Port garnichts sendet.

    Die pollzeit auf einen negativen Wert ändern. Dann benutzt du den irq Mode. Also bei dir -50 und -10

    Betreffend meiner Easymeter Q3D Problematik, habe ich die Rückmeldung vom Hersteller, dass die D0-Schnittstelle permanent alle 2 Sekunden die OBIS Daten sendet, also nichts freigeschalten oder aktiviert werden muss. Ich werde am Wochenende mal eine ältere Version flashen, um zu sehen ob es nicht doch an der neuen "Scriptversion" liegt.

    Hast du denn mal geschaut ob überhaupt etwas rauskommt?

    zb. Mit der Smartphonekamera im Dunkeln die IR-LED gefilmt? Zum Teil funktioniert das mit der Frontkamera besser als mit der Rückseitigen. Zumindest beim iPhone habe ich dies festgestellt. Alternativ mal: sensor53 d1 oder d2 in die Konsole getippt um zu schauen was und ob überhaupt irgendetwas ankommt? d1 falls du den O3D als 1 Zähler deklariert hast. oder eben d2...d3... falls als 2. oder 3. Zähler in der ">M" Angabe im Script.

    Als Gegenversuch könntest du es erst mit dem Q3B Zähler, der ja offensichtlich funktioniert, testen. Dort solltest du dann auf jedenfall Daten sehen die mit 1b 1b 1b anfangen. Zum deaktivieren der Ausgabe in der Konsole sensor53 d0 eingeben.


    Bzgl. der Easymeter Zähler habe ich folgendes gefunden, daher die Frage, bist du dir Sicher das er nur Obis Daten überträgt?


    Zitat

    Diese Smartmeter benutzen die OBIS Kennzahlen nur um verschieden Messgrößen zu kennzeichnen. Die Übertragenen Daten sind selbst kein OBIS sondern SML, ein zeilenbasiertes Protokoll das in DIN EN 62056-21 beschrieben ist.

    Quelle: https://wiki.volkszaehler.org/software/obis


    Nachtrag:

    Tatsächlich scheint dein q3d Zähler nur OBIS auszugeben. Allerdings nicht über die Info Front LED sondern über die MSB Schnittstelle an der Oberseite des Zählers. Die FrontLED dient lediglich als Impuls (10000/kwh) Ich weiß nicht ob du dies wusstest.

    Siehe abb.5 Q3d

    Mit den Builds der letzten paar Tage habe ich auch wieder das Problem, dass ich ab und zu nicht auf die Weboberfläche komme (neuste core). Habe inzw. festgestellt, dass es helfen kann, wenn man den ESP zuvor via cmd oder Terminal anpingt. Kann allerdings auch nur ein subjektiver Eindruck sein.

    Grund für meine Fehlmessungen waren bei mir Schlussendlich ein zu langes nicht geschirmtes Kabel und der prellende Lichtschalter fürs Kellerlicht. Seit dem ich das Kabel so kurz wie möglich habe und einen neuen Schalter installiert habe, habe ich fast keine Fehlzählungen mehr. Pollzeit steht auf -20 für Wasser und 50 für Gas.


    gemu2015 Seit dem ich den Medianfilter mitlaufen lasse, sind auch die Fehlmessungen "weg" =)! Danke dafür!

    Weis jemand ob es eine art Serial Debug über die Konsole gibt? (ob überhautp etwas an kommt .. )

    Code
    1. sensor53 d1 



    Sofern du als erstes Meter deinen Stromzähler definiert hast. Falls nicht sondern an 2. Stelle, dann eben d2. Um dies wieder auszuschalten damit die Webansicht wieder funktioniert: d0 verwenden.

    mac_switch

    Fang erst einmal klein an ohne die ganzen Variablen.




    und dann schaue dir mal diese Website und diese an.

    Wenn du ein Stückchen runterscrollst, dann siehst du die Nachrichten für deinen Zähler aufgedröselt. Am besten vergleichst du deinen ersten Wert der ja funktioniert (Verbrauch) mit dem von der Website. Soweit ich das überflogen habe, passt der überein. vielleicht ist es dir möglich auf diese Weise noch andere Werte rauszuholen.


    Ich sehe gerade, dass du auch eine Empfangsdiode an deinem Zähler haben müsstest. Ich weiß nicht ob man bei deinem Zähler die Ausgabe der Daten erst Triggern muss. Und ich weiß auch nicht ob und wie das in der Scripter Version geht ( gemu2015 ), oder ob du in die Config_override noch "#define SML_SEND_SEQ" adden musst und dementsprechend eine LED anbauen die deinem Zähler sagt das er Loslegen kann.

    Vermutlich findest du aber alle wichtigen Infos auf den verlinkten Seiten.

    mac_switch Schau mal #616 an, da steht eigentlich alles für den Umstieg auf die neue Version beschrieben. Ansonsten, wie mein Vorredner schon sagte, ist die 95 die alter Version.

    Bzgl. deiner aktuellen Leistung, musst du mal schauen ob diese überhaupt übertragen wird und ob der übertragene String zu deiner Abfrage im Code passt. u.U. ist dieser ja für deinen Zähler anders.


    Wenn du in der Konsole:

    Code
    1. sensor53 d1

    Eintippst, bekommst dort in der Konsole das ausgegeben, was deine Diode/Fototransistor empfängt. Mit etwas Gedult, kannst du das dann den verschiedenen Strings aus dem Code zuordnen. Um diese ausgabe wieder auszuschalten, gibst du statt d1 ein sensor53 d0 ein.


    Die 1 steht übrigens für den Zähler. Solltest du also mehrere Zähler haben oder ihn nicht an erster Stelle deklariert haben, dann ist es entsprechend d2 oder d2... etc.


    blaumsass Auch dir der Tipp mit dem Beitrag #616. Vor allem der letzte Satz, wenn es schneller als 10sek gehen muss ;)!

    Mal kurz etwas anderes was evtl. für alle Interessant sein könnte.

    Ich habe festgestellt, dass nicht alle meine Wemos D1 Minis in Kombination mit dem Fototransistor BPW78a am RX Pin funktionieren.


    Es gibt eine ältere Version die v2. und eine neuere die v3/v3.1.

    Laut Datenblatt besitzt die v2 je zwischen RX Pin und CH340C ein 470Ohm Widerstand. Der RX Pin ist direkt mit dem Eingang des ESP8266 verbunden. Das gleiche gilt auch für TX.

    Ich habe nachgemessen, dem ist auch so.

    Der CH340C liefert die 3,3 Volt über den 470Ohm Pullup Widerstand. Also im Prinzip so wie wir es auch bei den Countern machen.


    Bei der v3 ist dies nicht der Fall. Zwar sind auch hier RX und TX Pin direkt mit dem ESP8266 Chip verbunden allerdings ist zwischen CH340C und RX Pin kein Widerstand. Beim TX Pin und CH340C hingegen schon. Das ist auch dem Datenblatt zu entnehmen. Allerdings befindet sich auf meinem v3 Board zwischen TX Pin und CH340C ein 4.7k statt den 470 Ohm Widerstand des Datenblattes.


    Dadurch das also der CH340C RX Eingang direkt mit dem RX Eingang vom ESP8266 Chip und dem RX Pin verbunden ist, ist es meinen bisherigen Erkenntnissen nach, nicht möglich mit dem Fototransistor an RX bei V3 ein Signal zu übertragen.


    Ich habe mal ein paar Bilder angefügt.


    Die Datenblätter gibt es auf wemos.cc.

    Code
    1. >J
    2. ,"Tagesverbrauch_Strom":%pi_d%


    Möglicherweise liegt es an den Anführungszeichen.

    Was RSL genau bedeutet kann ich dir nicht sagen. Du könntest nach RSL mal im Github suchen.


    Alternativ probiere doch mal den scripter! Vielleicht läuft es ja darüber. Dazu musst du aber noch einmal deine override anpassen und dann Script aktivieren und rules deaktivieren. Siehe:

    Link

    Und dann in den gui Einstellungen unter Script deinen Zähler eintragen. Siehe: Link

    Weitere Beispiele gibt es auf den letzten Seiten dieses Threads.



    Ansonsten kannst du bei der Definition deiner Zähler Dezimalstellen mit 16 addieren. Dann wird jede Änderung des Wertes direkt gepostet.

    Also wenn du 2 nachkommastellen hast gibst du statt 2 eine 18 ein.

    Muellmann Wie hast du das es denn überhaupt umgesetzt? Via GUI Script oder im Code vor dem hochladen? Gepostet werden die Werte immer nur zur Teleperiod. Diese steht normalerweise erst einmal auf 5 min. Du könntest in der Konsole "teleperiod 10" schreiben. Dann werden die Werte alle 10 Sek. via MQTT auf die reise geschickt.


    @all

    Ich bin ein Stückchen weiter was meine Wasseraufzeichnung angeht. Also die IC555 Schaltung hat wenig gebracht. Stattdessen habe ich festgestellt, dass jedesmal, wenn ich im Keller das Licht (Leuchtstoffröhren) eingeschaltet habe, der Wemos einen Liter hinzugefügt hat. Seltsamerweise nur beim Wasser nicht beim Gas. Habe deshalb das ungeschirmte Kabel zum Wassersensor soweit es geht gekürzt und den IC555 wieder entfernt. Tatsächlich scheint dies schon einiges gebracht zu haben. Leider ist es allerdings nicht völlig gelöst. Am Wemos Eingang hängt zwischen 5V und GND 1000uF + 10nF zum entstören. Aber auch das brachte bisher keinen Erfolg. Habt ihr noch eine Idee?


    Ansonsten bleibt wohl nur die Lösung, die Steckdose im Stromkasten auf eine andere Phase zu legen. Allerdings weiß man auch nicht, was dort für Schwankungen sind.


    Viele Grüße.

    Vielleicht haben sie die gleiche Adresse? Kein Plan ob es bei dem Speicher zum tragen kommt. Bei manchen I2C Geräten kann man die Adresse recht einfach mit einer Lötbrücke oder umstecken eines Jumpers ändern. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit?


    meierchen006 Mir ist aufgefallen, dass der Wert für 0Uhr erst um 1 Uhr resettet wird. Ich denke, dass es im skript auf 23 Uhr gestellt werden müsste.

    Das ist ja aber eine NodeMCU und kein D1 Mini.


    gemu2015 meinte aber in einem Beitrag den ich zitiert habe dass kein Widerstand nötig wäre. Wollte nur auf Nummer sicher gehen. Was bezweckt der Widerstand hier genau eigentlich und was würde passieren wenn ich den Reed kontakt direkt an GND und einen beliebigen GPIO hänge?


    Hier wäre noch ein weiters Schaltbild.

    Bzgl. Pull-Ups und Pull-Downs könntest du dir die Erklärung hier anschauen.

    Im Prinzip ist ein NodeMCU nur ein anderes Entwicklerboard. Hat aber den gleichen Chip, den ESP8266, an Board.

    meierchen006 hat letztens eine wunderbare Zusammenstellung von Informationen in diesem Beitrag gesammelt.

    Tatsächlich ist es so, dass man nicht jeden GPIO verwenden kann. Es gibt beim Wemos aber auch beim NodeMCU bestimmte GPIOs die beim einschalten des Boards, einen bestimmten Zustand haben müssen. High oder Low. Wenn sie dies nicht haben, z.B. weil sie durch einen pullup widerstand "High" gezogen werden, fährt der ESP8266 nicht in den normalen Modus sondern unter Umständen in den Flash Modi.

    Auch dazu gibt es Informationen im Internet. Siehe Liste im Link.

    Generell gilt das die GPIOs nur 3,3V vertragen. Allerdings stimmt dies nicht ganz wie hier nachzulesen ist.

    Aber, mit 3,3V bist du in jedem Falle erstmal auf der sicheren Seite.

    Bei mir läuft der Reedkontakt am besten wenn er ganz weit rechts (wenn man drauf schaut) in der Vertiefung unter der Zählertrommel angebracht wird.


    Viel Erfolg!

    meierchen006   URBANsUNITED Allerdings habe ich das Gefühl, dass durch die ganzen Berechnungen, die Rechenzeit fürs analysieren des SML Strings nicht mehr reicht. Habe seit dem ich den scripter so voll habe, immer wieder Ausbrüche von 99999999W Momentan Verbrauch auch Gesamtverbrauch der auf Null geht. Tritt sporadisch auf.

    gemu2015 Oder hat sich irgendetwas an dem Ausleseverfahren geändert? Wird eigentlich überprüft ob der komplette String empfangen wurde eh ausgewertet wird?

    Alternativ könnte es noch mit dem DHT22 zusammenhängen.



    Habe inzw. auch meine Schaltung mit dem ne555 mit Schaltung bei positiver Flanke provisorisch fertig gelötet. Habe den Widerstand und Kondensator so gewählt das ein Impuls von ca. 24ms erzeugt wird. Im Script steht das entprellen noch auf 20ms. mal gucken ob es trotzdem klappt ansonsten muss ich das dort mal höher wählen oder den Widerstand/Kondensator kleiner wählen. Ich werde es nun beobachten und berichten sobald ich mehr weiß!

    Interessant, aber da wird er doch sicherlich fundierte Gründe für haben oder?