Beiträge von sunburstc

    So. Bei mir ist vermutlich das gleiche Teil kaputt. Allerdings steht bei mir etwas anderes drauf. Auch ich kann im Internet nichts unter dieser Bezeichnung finden. Habe mir aber mal die Mühe gemacht die Schaltung zu analysieren und habe nach langem suchen ein IC in der richtigen Baugröße gefunden mit den richtigen FB Wert den ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich kann nicht garantieren das es damit läuft. Konnte es bisher nicht testen. Dennoch wer mutig ist kann sich ja gerne mal das Bauteil bestellen und tauschen.


    IC

    Kenne mich garnicht mit dometicz aus. Aber ein "=>" bedeutet, dass du es in die Konsole schreibst. Hast du mal probiert ob dein Code den du dort aufrufst in der Webkonsole funktioniert? Weil wenn nicht, dann wird er im Skript auch nicht laufen.

    URBANsUNITED

    Vielleicht findest du hier auch noch etwas interessantes für dich: HowTo Bezieht sich allerdings auf die Original Tasmota FW. Gemus Fork ist schon länger nicht mehr aktualisiert worden.


    Ich verstehe allerdings nicht ganz, wieso du weiterhin den 95er verwendest statt 53.

    Und vor allem, wieso du sowohl im Skript einen Zähler definierst als auch Hardcoded.

    An der xsns_53_sml.ino brauchst du nichts mehr ändern. Alles wird im Webgui Skript definiert. Siehe HowTo.

    Hi Miteinand,
    die SML - Dekodierung funktioniert prima. Allerdings wird bei der Wirkleistung meines EMH ED300L immer ein positiver Wert angezeigt... das ist technisch ja nicht korrekt, zumal der Zähler bei Einspeisung auch -A an Stelle + A anzeigt.
    Gibt es dafür eine Lösung? Ist das jetzt in der letzten Änderung von gemu2015 https://github.com/gemu2015/So…/tree/universal8/tasmota5 drin?

    Grüße
    smhe

    Beim jüngsten Commit von Gemu geht es um EBUS. Ein anderes Protokoll.

    Wenn der Wert ansonsten korrekt ist nur das Vorzeichen fehlt, dann probiere mal vor dem Faktor ein "-" zu setzen.

    Code
    1. Beispiel: 1,77070100020800FF@-1000,Zählerstand Einsp.,kWh,Tariflos,2


    Grüße!

    URBANsUNITED


    Sehr seltsam.

    Mir steht die Uni6 nicht zur Verfügung. Vielleicht kannst du den Treiber 95 mal mit 53 über die Platformio compare/difference Funktion miteinander vergleichen. Möglicherweise fallen dir dort signifikante unterschiede bzgl. der OBIS Analyse auf.

    Als weitere Möglichkeit, könntest du den Treiber 95 mal in eine aktuelle Tasmotaversion hinein kopieren und dort testen.

    Beim 53er sieht es so aus als wenn er zulange Pause macht eh er wieder etwas empfängt. Ist das ein Zähler der erst getriggert werden muss?


    Allerdings drängt sich mir der Verdacht auf, dass es nicht am SML Treiber liegt sondern eher am TasmotaSerial/SoftSerial Treiber.


    Ich weiß leider auch nicht mehr wann der Umstieg von Hardcoded auf Skript erfolgte. Die Entwicklung ging damals ja recht fix.


    Dein Skript sieht also so aus:

    Code
    1. >D
    2. >B
    3. =>sensor53 r
    4. >M 1
    5. +1,3,o,0,9600,OBIS
    6. 1,1-0:1.8.1*255(@1,Total consumption,KWh,Total_in,4
    7. 1,1-0:2.8.1*255(@1,Total Feed,KWh,Total_out,4
    8. 1,=d 2 10 @1,Current consumption,W,Power_curr,0
    9. 1,1-0:0.0.0*255(@#),Meter Nr,, Meter_number,0
    10. #

    ?

    Super das es Funktioniert!


    Bzgl. deines Problems: Ich denke, die Anzahl der Zeichen ist zu lang. Nimm einen kürzeren Namen. Vermutlich ragt die Länge des Names bis in die Speicherzelle der Einheit hinein.

    Moin Moin!

    Mir ist nicht bekannt, dass sich etwas an der OBIS Erkennung geändert hat. Selbst besitze ich aber auch nur einen SML Zähler.

    Vielleicht könntest du etwas mehr Informationen posten.

    Benutzt du schon den Scripter in der WEBGUI oder nutzt du noch die Einstellungen die beim kompilieren festgelegt werden? Bin mir gerade nicht ganz sicher ob uni6 nicht noch auf die Hardcoded Geschichte gesetzt hat.

    Wie sieht dein Skript aus? Wie der Aufbau deiner Hardware?

    Was kommt beim dumpen via sensor53 d1 raus?


    Viele Grüße

    Ich benutze einfach den Sonoff-Adapter.

    hast du im Adapter alle Häkchen gesetzt für automatisches erstellen von Zuständen?

    Ansonsten auch gerne mal den Adapter auf debug stellen und im log schauen ob etwas ankommt.
    sendet dein Gerät die Zustände denn? Was spukt die Konsole des esp’s aus?

    Danke für den Tipp. Ich habe jetzt mal alles aus meinem Output probiert. Die Leistung der Phasen bekomme ich leider nicht raus.

    Ich habe meinen Output einmal angehangen.

    Ich habe keine Ahnung was für einen Zähler du hast, aber in manchen Betriebsanleitungen stehen die Daten die ausgegeben werden.


    Das ist es, was ich in 3 Minuten mit Google rausgefunden habe...

    Eine schöne Zusammenstellung, verschiedenster OBIS Kennzahlen in HEX ist auch in der Bedienungsanleitung (auch via Google zu finden, 2. Link) des EHZ363 Zählers zu finden.

    Hallo habt Ihr eigentlich schon versucht über die RS 485 Schnittstelle Daten aus dem Zähler zu entlocken? Einige Zähler haben ja die RS 485 wenn jawelche Softeware benötige ich?

    Mir ist bisher niemand bekannt der den Hauptzähler via rs 485 ausliest.
    Allerdings ist das ja auch nur die Schnittstellen Definition. Falls das verwendete Protokoll Modbus ist, würde ich empfehlen so vorzugehen wie bei den modbus Zwischenzählern der Fall ist. Dazu gibt es sowohl in meinem howto (verlinkt in den vorherigen Posts) als auch im Wiki zu diesem Treiber, Beispiele. Benötigt wird ein rs485<->ttl Adapter.

    Hallo zusammen,


    ich bekomme nun endlich Daten aus dem Stromzähler raus. Gerne würde ich mir die Leistungen der drei Phasen noch anzeigen lassen. Dies ging bereits in der Vergangenheit aber ich weis nicht mehr wie ich das Skript dazu anpassen muss. Hat da jemand eine Idee?

    Post #1027 .Nur halt dementsprechend für deinen Zähler raussuchen. Ein bisschen Eigeninitiative ist schon gefragt. ;) Im Allgemeinen lohnt es sich die letzten paar Seiten zu lesen. Viele hilfreiche Links um hinter das Prinzip zu steigen.

    Die beiden Werte werden nun angezeigt und alles funktioniert soweit ganz gut.

    Nun möchte ich die Werte an den ioBroker übergeben.

    Es werden beide Werte angelegt, jedoch nur der erste Wert aktualisiert.


    Hat noch jemand dieses Problem?

    Falls du immer noch das Skript verwendest, so wie du es in Post#1028 verwendest hast, solltest du vielleicht mal die Namen ändern. Aktuell hast du für beide Zähler Identische Namen "SML".


    Achso, und um die Daten öfter via MQTT zu verschicken kannst du die teleperiod auf 10 Sekunden setzen.

    Top, dass es bis hierher schonmal klappt! Die Werte sehen auch ganz ordentlich übertragen aus.


    Viel ist es leider nicht was du auslesen kannst.

    Ist der Zähler schon mit einer Taschenlampe + Pin freigeschaltet worden?

    Bzgl. Aufbau einer SML Nachricht: SML Volkszähler

    Das heißt also alles was mit 77 07 anfängt könnte interessant für dich sein.


    Generell beschreibt der Hex-Wert bis einschließlich des FF die OBIS Kennziffer. D.h. wenn du eine deiner Zeilen(zB. 7) nimmst und diesen Part rauskopierst:

    Code
    1. 01 00 01 08 00 ff

    Ihn in einen HEX->DEC Konverter packst, erhälst du: "1 0 1 8 0 255"

    Mit etwas Phantasie entspricht das der OBIS Kennziffer: "Wirkenergie - Obiskennung:1-0.1.8.0*255"

    Dies kannst du nun mit den restlichen Daten ähnlich betreiben. Zum Teil lässt sich die OBIS Kennung nicht zuordnen. Da musst du mal schauen, was der Zähler dort liefert. Evtl. ist es die ServiceID.


    Gehen wir also erstmal von den Zahlen aus die wir wiedererkennen, sähe der Eintrag für die Zeile 7 und 8 deiner Daten so aus:


    Code
    1. 1,77070100010800ff@1000,WEnergie,kWh,WEnergie,4
    2. 1,77070100010801ff@1000,WEnTarif1,kWh,WenTar1,4
    3. ...
    4. Und so weiter.


    Der Faktor hinter dem "@" kann sich noch unterscheiden. Jenachdem wie groß der Wert ist, der ausgelesen ist. Einfach etwas rumexperimentieren (100,10,1,0.1,0.01). Sollte es sich nicht um einen Zahlenwert handeln sondern um eine ID oder Namen, dann an der Stelle wo jetzt die 1000 hinter dem @ steht mit ein # - Zeichen setzen. Also: "@#".

    Viele Beispiele findest du auch im Tasmota wikipedia zum Thema SML. Link dazu stand im Howto.


    Evtl. kannst du hier noch ein paar Werte rausziehen. Siehe orangemarkierter Text im Script. Wenn sie allerdings nicht übertragen werden, nützt es nichts diese im Descriptor einzutragen.