Beiträge von irenaeusbecker

    Nein, wie von dir beschrieben. Sprich 2x L für hoch / runter und N. Wider Erwarten schaltet die Uhr den Strom nicht ab, sondern das jeweilige L bleibt aktiv... ich warte jetzt erstmal die Lieferung des Shelly ab und verprobe das mit ein paar Glühbirnen. Melde mich dann nochmal mit einem Ergebnis.

    Das was jetztz verbaut ist fliegt raus und wird durch den Shelly und herkömmliche Wandtaster ersetzt.

    Hi, danke für die schnelle Rückmeldung.


    Genau das möchte ich vermeiden, da die Schaltuhr noch Vorteile wie Tastensperre etc bietet, sprich die muss auf jeden Fall bleiben. Kann ich mit dem Shelby keinen Taster simulieren, sprich z.B. max Impuls von 0.5 Sekunden müsste doch gehen....


    VG

    Hallo zusammen,


    ich denke schon länger über eine Remote-Steuerung meiner Rolladen nach und wäre auch schon fast auf den KNX-Zug aufgesprungen, da es unsere Jalousie-Schaltuhr

    (Berker 85741139 R.1 R.3 Jalousie-Schaltuhr) auch als KNX Version gibt. Die Schaltuhr sitzt in einem UP Jalousie-Einsatz mit 230V Nebenstelleneingängen für Jalousie-Taster.

    https://www.hager.de/files/dow…__DE__2015-09__MANUAL.PDF


    Ein Bekannter hat mir jedoch Shelly empfohlen, da deutlich günstiger und flexibler einsetzbar.


    Die Uhr steuert aktuell das morgendliche Öffnen bzw. abendliche Schließen. Grundsätzlich möchte ich das auch so beibehalten und nur mit dem Shelby via Remote die Rollade öffnen / schließen, wenn notwendig.


    Meine Frage ist nun aber, wie ich diese Schaltuhr mit dem Shelly verkabele!

    - #1 Wird der Shelly als Nebentaster definiert und gibt somit den Impuls an die Schaltuhr zum Öffnen / Schließen? Damit bliebe die Schaltuhr ja führend bezüglich Zuständen Hoch / Unten.

    - #2 Oder wird der Shelly zwischen Uhr und Rolladenmotor geschaltet? Dann dient die Jalousie-Schaltuhr sozusagen nur noch als Taster.


    Habt ihr mit einem solchen Szenario schon Erfahrungen gesammelt?


    Danke