Beiträge von Gismo

    Starten geht auch wenn alles dran hängt, bei mir zumindest. Nur schalten manche relais mal kurz.

    In planung habe ich ein anzugverzögertes relais für die relais um das zu umgehen.

    Bei kurzer Spannungsschwankung gibts keine Probleme, das wird durch das Netzteil kompensiert.

    Habe 4 nodemcu a 8 relais im Verteiler, also 32 relais.


    Wichtig ist dass man nicht den vin pin vom node für die relais verwendet sondern die spannung direkt vom netzteil holt.

    Beim starten eines NodeMcu schalten manche Relais kurz ein, welche Gpio das sind weiß ich grad nicht.

    Denke das wird damit zutun haben.


    Ich löse das so, dass ich die relais erst kurz nach dem start an spannung lege.

    So, gerade mal nachgesehen..


    Du musst in der Settings.ino die Einträge so ergänzen :


    SettingsDefaultSet_3_2_4();


    strlcpy(Settings.friendlyname[0], FRIENDLY_NAME"1", sizeof(Settings.friendlyname[0]));

    strlcpy(Settings.friendlyname[1], FRIENDLY_NAME"2", sizeof(Settings.friendlyname[1]));

    strlcpy(Settings.friendlyname[2], FRIENDLY_NAME"3", sizeof(Settings.friendlyname[2]));

    strlcpy(Settings.friendlyname[3], FRIENDLY_NAME"4", sizeof(Settings.friendlyname[3]));

    strlcpy(Settings.friendlyname[4], FRIENDLY_NAME"5", sizeof(Settings.friendlyname[4]));

    strlcpy(Settings.friendlyname[5], FRIENDLY_NAME"6", sizeof(Settings.friendlyname[5]));

    strlcpy(Settings.friendlyname[6], FRIENDLY_NAME"7", sizeof(Settings.friendlyname[6]));

    strlcpy(Settings.friendlyname[7], FRIENDLY_NAME"8", sizeof(Settings.friendlyname[7]));

    Du musst noch was anderes ändern, dann klappt das.

    Irgendwo werden die friendly names generiert, dort musst du einfach die liste erweitern auf soviele wie du brauchst.

    Suche mal nach friendlyname in den dateien.


    Ich schau später mal nach wo das war wenn du es nicht findest.


    Habe selbst 8 Relais am laufen.

    Es gibt auch enocean funk öffnungssensoren und glaube auch griffe. Und für den raspi gibt es dann usb und aufsteckmodule. Geht alles ohne cloud.

    Eltako vertreibt auch vieles von enocean.


    Vorteil ist das die meisten sensoren, taster,...keine Batterie benötigen, da die benötigte energie vom sensor oder taster erzeugt wird.


    Nachteil ist leider der preis und für iobroker gibts erst seit kurzem einen adapter. Man kann aber den umweg über fhem gehen, dort funktioniert das ohne probleme.

    Also momentan sieht mein befehl zum einschalten von relais2 so aus:


    192.168.178.11/cm?user=1234&password=5678&cmnd=Power2%20On


    Wegen dem backlog habe ich schon rum probiert aber hab noch keine lösung.


    192.168.178.11/cm?user=1234&password=5678&cmnds=Power2%20On;Power3%20on


    Funktioniert schon mal nicht

    Ja, so wie ich das sehe ist das quasi ein mqtt adapter, der auf die sonoffs angepasst ist.


    Alternativ kannst du auch die hue emulation mit alexa und iobroker benutzen. Dann spart man sich die cloud vom iobroker wenn man das an alexa anbinden will, sensoren gehen aber meines wissens nicht mit hue.


    Hat alles vor und nachteile.

    Also mit 1Gb kann man doch schon ne ganze menge anstellen...

    Der freie ram, der im iobroker angezeigt wird ist ja eh nur ein teil des vefügbaren, da der cache nicht mit einbezogen wird.


    Wenn man nur schalten will und auf die rückmeldungen verzichten kann, gehts auch ohne mqtt bzw sonoff oder hue adapter. Einfach mit http befehl, das kostet quasi gar kein ram.

    Sonoff reicht. Hatte zuerst beides und dann den mqtt wieder deinstalliert.

    Wenns nicht gleich funktioniert mal ins log schauen...musste beim adapter mein passwort zweimal eingeben bis es geklappt hat.

    das müsste mal jemand arends auf github mitteilen evtl findet der ja ne lösung. Glaube das mit den unterschiedlichen bezeichnungen wusste noch keiner.

    Problem gelöst.

    Hatte beim flashen in der user config unter "sensor code selection" legacy ausgewählt. Mit dem anderen ging es dann.

    Jetzt werden alle sensoren einzeln angezeigt wie es sein soll