Beiträge von Henry39

    Hallo NoitaercX,

    shame on me!

    Als alter Elektokomiker habe ich einen Serienschalter mit zwei Kugelschreiberminenfedern zum Serientaster umgebaut. Ich Riesenhornvieh habe nicht auf die Richtung geachtet und einfach benutzt ohne vorher zu testen. Danke für deinen Hinweis.

    Bisschen komisch kam's mir ja vor......?(

    Teste gleich mal und gebe dann Bescheid.

    @ NoitaercX

    ich habe es Xmal versucht und auch über Reset, Reset 5 usw wieder gelöscht und neu gestartet. Es funzt einfach nicht.

    Unten habe ich mal die Kopie aus der Konsole eingefügt (XYZ-Test.txt) und das Einschalten mit kurzem und langem Tastendruck (kurz und lang Einschalten.txt), vielleicht kanstt du da etwas rauslesen.

    Gruß

    Hallo,

    ich habe meine Eltakkos gegen Shelly1 ausgetauscht und mit PulseTime 280 auf 3 Minuten eigerichtet.

    Kann mir jemand die genauen Eintragungen in der Konsole aufzeichen (aufschreiben), wie man den Shelly1 einstellt

    wenn mann einen langen Tastendruck für Dauerlicht und einen kurzen Tastendruck für PulseTime <x>

    nutzen will?

    Für solche Sachen bin ich einfach zu :thumbdown::/ :cursing: (auf deutsch blöde)

    Schon mal Danke im voraus!!!

    Gruß Oppa Henry

    Ich hatte ein ähliches Problem.

    Du brauchst ein zusätzliches Kleinrelais (8 V~ 1X Schließer 230V) und den Shelly.

    Die Einstellungen (wie von NoitaercX Taster-/Stromstoß-Schaltung):

    Der Kontakt vom 8 V Relais wird parallel zu den Tastern gelegt.

    • Shelly 1 - Taster-/Stromstoß-Treppenhaus-Schaltung (Zeitschaltung)


    BUTTON TYPE: Momentary


    Tasmota: SwitchMode1 4


    PulseTime <x> +100 (= Sekunden Abschaltzeit nach Einschalten)


    Gruß Oppa Henry

    Da bis jetzt niemand auf meine Anfrage geantwortet hat, hier mal eine „kurze Erklärung“ zu meinem Eigenbau der Anlage und welchen Umbau ich vornehmen möchte.


    Da bei der Erstellung meines Hauses (in grauer Vorzeit!) Sparen angesagt war, habe ich die Taster Leitungen (24V) in 0,8 mm² verlegt, was kostengünstiger war als Treppenhausautomaten zu verbauen. In der begefügten Zeichnung ein auszug der Gesamtschaltung von über einem Dutzend dieser Gruppen.


    Die Schaltung funktioniert folgendermaßen: Bei Betätigung des Tasters 1 zieht Relais R1 an und schließt den Kontakt r1 (22-24), wodurch der Eltako eingeschaltet wird. Der Eltako Kontakt (1-2) schließt und schaltet die Beleuchtung ein. Außerdem läuft das Zeitrelais und schließt nach der eingestellten Zeit den Kontakt t (22-24), was bewirkt das der Eltako wieder in Ruhestellung geht und das Licht wird ausgeschaltet. Das Zeitrelais fällt ab und der der Kontakt t (22-24) öffnet. Alle Relais sind wieder in Ruhestellung.

    Da ich jetzt für die Eltakos den Shelly1 einsetzen und die Zeitrelais entfernen möchte, fehlt mir der Ausschaltimpuls für den Shelly.

    Hat jemand eine Lösung, wie ich den Shelly dazu bringe in eingeschaltetem Zustand sich selber nach einer voreingestellten Zeit einen Ausschaltimpuls zu geben?

    Hallo Experten,

    ich bin ja schon ziemlich weit mit den Shelly1 ern gekommen. Aussenstrahler nur nach Sonnenuntergang

    scharfgeschltet und Garagenlicht Wechselschaltung bin richtig stolz auf mich 8). Aber ich schaffe es nicht die Teile

    mit der Homematic zu schalten. Normalerweise sollte es so wie 'verdrahtet' (Sonoffgeräte in Homematic einbinden)

    beschrieben hat laufen. Was mache ich falsch? Wieso steht da "nicht verknüpfbar drin "(Shelly und Homematic.jpg),

    habe ich beim einrichten von CUx-Daemon was falsch gemacht? Guckt euch die Anhänge mal an, vielleicht weiss ja

    jemand wo der Haken sitzt.

    Gruß Oppa Henry

    Dann kauf dir einen Lan Repeater (kann auch 'n gebrauchter sein). Da biste auf der sicheren Seite!


    Noch einmal zur Erklärung:

    Wie NoitaercX schon zu erklären versucht hat, auf der Abschirmung hast du dann 230V. Ist die Isolierung zum Schirm dann irgenwo defekt und jemand bekommt einen Stromschlag (eventuell tot) gehst du in den Knast. Es kann dich keiner davon abhalten solche Experimente zu machen. Dieses war nur eine Warnung.

    Meine (unmaßgebliche) Meinung als gelernter Elektro-Installateur:

    Lass die Finger davon und hol dir dein Wlan mit einer Dlan Verbindung!
    Es gibt etliche Anbieter (AVM, Devolo, TP-Link u.v. andere mehr)

    Bei solchen Sachen welche du vor hast, stehst du mit einem Bein im Knast!

    Oppa Henry

    @ NoitaercX

    du bist 'ne Klasse, könnte dich knutschen! (is'n Scherz, aber diese Worte fielen mir als erstes ein)

    Erste Zeile (deinen Vorschlag: Reset + Shelly 1) abgearbeitet und das Relais arbeitet:!::!::!:

    Also kein unnötiges zurücksetzen und orginal Soft einspielen nötig, bin ich froh.
    Mit viel Dank und einem Like

    Oppa Henry

    Hallo und guten Abend.

    Die Situation ist folgende, ich habe mir zwei Shellys geordert und mit Tasmota geflasht. Alles wunderschön, sie liefen zwei Tage im Betrieb dann fiel einer aus. Die Messung ergab das der Flash iO war, aber das Relais schaltete nicht. (mit 3,3V getestet und mit 230V. Ich konnte über Pc und Handy die Tasmota Soft schalten)

    Ich habe mit dem Verkäufer telefoniert und er wollte mir Ersatz schicken. Da ich noch einen Shelly brauchte, bestellte ich noch einen zu der Ersatzlieferung. Heute kamen die zwei frischen Shellys an, also an die Arbeit. Der Erste schaltete schön brav bei 3,3 und bei 230V (Relais arbeitet). Nummer zwei konnte ich nach dem flashen bei 3,3V auch bei 230 V über Pc ansprechen, aber das Relais schaltet nicht. Kann ich mit einer Einstellung in der Konsole das nicht funkzionierende Relais zum Arbeiten bringen? (Falls jetzt jemand fragen sollte: nein ich habe natürlich nicht 230V und 3,3V zu gleicher Zeit angeschlossen und hatte auch keine Brücken oder Schalter angeschlossen!) ;) X( :cursing:

    So ihr Shelly Spezialisten :*, wenn jemand eine Idee hat, meldet euch bitte.

    Gruß Oppa Henry