Zustand eines Sonoff blocken?

  • Ich suche nach einer Möglichkeit ein Sonoff (in meinem Fall ein Dual R2) zu blocken. Sprich der Sonoff soll bei einem bestimmten Wert (über IOBroker vorgegeben) nicht mehr schalten.

    Im großen und ganzen ist mir klar, wie ich den Wert abfragen und auch aus IOBroker ein Befehl über Http an den Sonoff schicken kann, nur welcher Befehl würde hier zum blocken funktionieren? Die Liste der Befehle ist ja sehr umfangreich und mir springt keiner direkt ins Auge, den man dafür verwenden könnte.


    Hintergrund dafür ist die Beseitigung eines kleinen Problem meiner Rollladensteuerung. Die funktioniert einmal über Alex und über ein Koppelrelais mit den manuellen Schaltern an der Wand.

    Hat der Rollladen jetzt seine Endpunkte erreicht, dann soll der manuelle Taster eben nicht noch mal den Sonoff starten. Das ist zwar kein echtes Problem, aber unschön. Der Rollladen selber schaltet eh über Endschalter ab und der Sonoff hat eine eingestellte PulseTime, die der maximalen Dauer des Öffnen oder schließen entspricht. Somit würde der Sonoff eh nur die Zeit anschalten, bis eben die PulseTime abgelaufen ist.


    Genau das möchte ich aber vermeiden und den Sonoff erst gar nicht schalten lassen;)


    Meine Idee wäre es eben hier den Sonoff irgendwie zu blocken, bin aber für alles offen, dass in die Richtung geht. Also her mit Euren Ideen und Vorschlägen.

  • Huhu,


    ich kenne mich mit IOBroker nicht so aus, aber vlt kannst du einfach die GPIO Belegung entfernen per CMND von Tasmota.


    Wäre nen kleiner dreckiger Workaround für dein Problem ^^


    Wenn auf dem GPIO kein Button mehr eingestellt ist, passiert auch nix mehr beim drücken.



    Aus WIKI sonst mal probieren:

    Zitat

    SetOption1


    Show current button multi press mode

    SetOption1
    0 / off
    (default) Allow all button actions

  • Ja und meine manuellen Taster sind dann ohne Funktion ;(

    Nein, so soll's ja eben nicht sein, oder hab ich Dich falsch verstanden?


    Ich hab eben gerade bemerkt, ich hab bis auf ein Rollladen ja eh überall Taster,m was das Problem nur noch auf einen Rollladen reduziert 8o

    Dabei ist mir dann auch gleich aufgefallen, dass ich meine bereits verbauten Trennrelais von Jarolift auch als Koppelrelais verwenden kann und die passen von Haus aus schon in eine normale Unterputzdose, kosten ca. 7€ und sind schon fertig aufgebaut. Also ne sehr gute alternative zu den Koppelrelais von hier. Das werd ich jetzt mal testen, ob das wirklich passt, denn dann hätte ich jede Menge Relais über.


    So, OT wie off und weitere Vorschläge zum ursprünglichen Problemchen.

  • Der GPIO muss dann auch wieder gesetzt werden wenn der Button wieder "frei" sein soll.


    Bekommt der IO Broker mit wenn der Sonoff gedrpckt wird, also weiß er ob Rollade oben/unten ist wenn dus übern Button machst?


    Rolle hoch über IOBroker: Disable Button hoch GPIO belegung

    Runter mit Button, IOBroker merkt runter wurde gedrückt, setze wieder GPIO Button.


    Vorraussetzung IOBroker bekommt das mit und das Gerät sollte nicht neustarten wenn man GPIO setzt.

  • OK, werde ich mal schauen. Klingt aber als würde das was werden. Ich hab ja im IOBroker die Endwerte mit 0 und 100 und somit könnte ich in Abhängigkeit dieser Werte einmal das Relais für rauf oder runter deaktivieren und eben auch über diese Werte wieder einschalten.

    Klingt fast zu einfach. Wird nach dem Mittagessen getestet ;)


    Das mit dem Jarolift Trennrelais funktioniert übrigens super als Koppelrelais und kostet eben gerade mal fertig aufgebaut 7,99€. Da hier auch gleich 2 Relais verbaut sind, kann man damit auch gleich ein Dual versorgen und somit ist der Preis noch besser.

    Testaufbau im Bild und ja der grün/gelbe hat da nix zu suchen. Wollte aber nicht in den Keller um noch ein Kabel zu holen8)

  • So ich habe Deine Idee aufgegriffen und nicht die GPIO ausgeschaltet, sondern gleich bei erreichen des Wert 100 die PulseTime auf 1 gesetzt. Kommt fast auf's gleiche raus, außer dass der Sonoff 0,1s versucht zu schalten. Hat aber den Vorteil, dass sobald die Endposition erreicht ist das Ding sich ebnen nur noch max. 0,1s schalten lässt und das egal von wo der Befehl kommt.


    Jetzt bau ich das Ding mal ein und teste in der Praxis. Mal sehen was ich mal wieder alles nicht beachtet habe:S