Sonoff Rolladensteuerung Erfahrung und Umsetzungsmöglichkeiten

  • Es sind 2 ganz normale Rolladenmotoren aus dem Baumarkt. Ja. 50-60 Euro das Stück. Die Sonoff T

    2 mit Tasmota geflasht und die

    Motoren

    an die Ausgänge der T2 geschlossen. Über Pulsetime1 bzw. 2 die max. Zeit fürs hoch bzw. Runterfahren eingestellt (z.b. pulsetime2 132 für 32 Sek. Strom auf Taste 2 zum runterfahren). Braucht Man eigentlich nicht da die meisten Moteren Endlagenschalter haben.

    Zum Schluss noch setoption14 und setoption13 auf ON gestellt. Das eine Kommando bewirkt dass niemals beide Schalter gleichzeitig an sind (wäre schlecht für den motor) das andere bewirkt dass nur ein Knopfdruck erkannt wird (verhindert das der Schalter in den Programmiermodus geht oder schlimmstenfalls auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt wird). Und fertig ist deine Steuerung. Geht auch mit dem Sonoff Dual nur das du dann keine Möglichkeit hast ihn parallel zum WLAN auch per Tastendruck zu steuern...


    Ich hoffe das hilft dir erstmal

  • Hallo zusammen, ich Pflege schon seit einiger Zeit einen Mod von Tasmota. Hier gibt es dann auch den paarweisen Interlock, der genau das Problem adressiert. Damit lässt sich sicher verhindern, dass zwei Relais gleichzeitig ziehen. Der Branch ist unter stefanbode Tasmota leicht zu finden.


    Aktuell arbeite ich an einer Markisen/Rolladensteuerung, die Sauber mit x % als Einstellparameter arbeitet und dann die Berechung der Motorlaufzeiten intern durchführt.

  • Möglich, das ich hier jetzt irgendwas überlesen habe.

    Warum verwendet Ihr nicht einen 4 Ch Pro?

    Der hat Wechsler, sodaß das Problem Verriegelung schon erstmal erledigt ist.

    Ich hab zwar historisch bedingt noch etwas Elektronik dazwischen (für Taster, manuelle Steuerung,

    Sonnenschutz und Zusatz-Endabschaltung), aber das fliegt demnächst raus, weil ja im Motor Endschalter sitzen.

    Die Schaltung zeitgesteuert läuft bei mir schon seit Wochen und natürlich auch über Alexa.

  • Hallo,

    genau so sehe ich das auch, der 4ch pro ist perfekt

    Noch eine Frage aber sind bei dir dann alle 4 Kanäle auf 4 Rollos oder verriegelst du zwei relais gegenseitig also Spannung nur auf ein Relais geben dann mit dem NC ausgang auf das andere Relais mitte als Eingang, somit bekommt das zweite überhaupt nicht die möglichkeit Spannung auf den Motor zu geben wenn dort aktiv geschalten ist da die Spannung dann ja auf NO ist.

    (Falls schlecht vorstellbar schick ich eine Zeichnung)


    Hätte den Nachteil nur 2 Rollos trotz 4ch zu steuern...


    Gruß Andy

  • Früher lief die Steuerung über ein Funkuhrmodul, dann über FritzDect mit nachfolgendem 230V Relais auf eine umfangreiche Elektronik für ein Tastenfeld, Zeit, Sonnen und fernbedienbares Relais,

    da ich den Endschaltern der Motoren nicht so ganz getraut habe.

    Ist vor über 20 Jahren entstanden und soll nun endlich vereinfacht werden.

    Gigantisches Transistoren und IC-Grab, früher baute man halt etwas größer.

    Deshalb ein Relais des 4 Ch (Arbeits und Ruhekontakt),

    die steuern derzeit noch den Tasteneingang hoch runter an.

    Wobei, den NC weiterführen, daran hatte ich noch gar nicht gedacht, das könnte vereinfachen,

    sind dann zwar 2 Relais, aber das ist ja nun gar kein Problem bei den Preisen.

    Die anderen Relais brauch ich für den Gartenspringbrunnen, Infrarotstrahler, Kameras, LED Streifen

    und was es sonst noch so Schönes zu schalten gibt.

    Hab 2 Stück im Vollausbau und einige Basics.

    Werden wohl noch 2 dazu kommen, das Alter wills bequem haben.

    Funktioniert bisher genauso zuverlässig wie vorher mit Dect oder Funkuhr.

    Dafür aber über auch Alexa und Fernbedienung, wenn man mal so eingreifen will.

    Diese Google Büchse bringt dagegen außer hübscher Optik gar nix.

    Bin nur derzeit zu faul die Elektronik auszubauen, da ich dann ein neues Tastenfeld bauen muß

    und das würde in Arbeit ausarten. Die sollte man immer gut dosieren.

    Außerdem muß ich vorrangig mein Knie in die Werkstatt bringen, der Neuaufbau ist dringend vonnöten.

    Danach kehrt leider auch erstmal Ruhe ein. Aber da hab ich Zeit zum Nachdenken, das soll helfen.

    Ideal wäre ein Relais mit Mittelstellung, (polarisiert) dann könnte man um ganz sicher zu gehen,

    in den jeweiligen 4ch Kanal einen Timer festlegen, wenn man Bedenken wegen der Zuverlässigkeit der Endschalter hat. Bedeutet aber wiederum Elektronik oder 2 Relais vom 4 Ch.

    Hab leider bisher kein solches mehr gefunden.

    Wenn ich dann eingelagert bin, werde ich mal ausgiebig im Netz suchen und Erfolge hier melden,

    falls Interesse besteht.

  • Die reine Software-Verriegelung ist halt so eine Sache,

    als Möglichkeit für die Sonoff Dual, T1 ...


    Aber wie wird mit einem Relais ein Rollladen (mit auf/ab) gesteuert,

    (bzw. mit dem 4CH vier Rollos)

    ich kenne nur Rollomotoren mit L1 und L2 für auf/ab,

    bleibt dann dauerhaft eine Position eingeschaltet?

    Und wie Zwischenstopp?


    @Andy_b

    Mit der Schaltung für die Verriegelung meinst du sicher diese hier:



    Relais mit Mittelstellung wäre eine Lösung, braucht aber genauso zwei Steuersignale,

    und der Aufwand dann auch recht hoch und nicht einfach so austauschbar am 4CH.

  • Die SW Verriegelung funktioniert zu 100% und ist ja auch nix großartig kompliziertes was da abläuft. Wie und durch was soll denn da bitte eine Fehlfunktion auftretet? Selbst wenn der Sonoff resetet, sind diese Einstellung noch da. Ich hab mein Dual schon so gestresst und zeitgleich über APP, Alexa und am Schalter direkt gesteuert, Ergebnis, keine Fehlfunktion der Verriegelung.

  • Nun, ja, ich habe auch Mal bei einem Schütz einen Öffner und einen Schließer Kontakt verwendet mit der Meinung dass damit ausreichend Verriegelt ist dass nie beide gleichzeitig aktiv sein können, allerdings war dann der Öffner Kontakt träger als der des Schließers (oder umgedreht?) und die Schmelzsicherung hat sich mit einem lauten Knall verabschiedet, da ich dadurch einen Kurzen bei 400V gerissen habe. Könnte mir so ein Problem auch bei einer Software-Verriegelung vorstellen, da so ein Microcontroller normalerweise schneller ist als so eine mechanische Lasche.

  • Mit einem Relais kein Problem und damit erstmal die gleichzeitige Ansteuerung hundertprozentig vermieden.

    1000% dann mit der Serienschaltung wie oben beschrieben.

    Vertraut man dann den Endschaltern ist die Timersteuerung zumindest für Tag/Nacht somit gesichert.

    Das Kanal-Relais bleibt dann im jeweiligen Zustand.

    Mit einem Relais reicht für einfache Ansprüche, es sei denn die Kontakte würden durch Lichtbogen verschweißen, da müßte aber schon sehr viel fließen.

    Ich habe es 2 Wochen getestet, nur fehlte dann der Komfort.


    Damit wäre aber ein Start/Stop Betrieb z.B. über Alexa nicht möglich, dazu brauchts dann die Serienschaltung, wobei das Rel1 nur für die Stromabschaltung für beliebige Stellung verwendet werden sollte, am Relais 2 NO/NC hängt dann der Motor komplett.

    Mit der Relaisserienschaltung plus Timer läßt sich dann auch eine komplette Stromlosschaltung der Motoren realisieren.. Dann ist man nicht nur auf die Endschalter festgelegt.


    Hängen jedoch viele Motoren dran, sind sowieso weitere Folgerelais, am besten in jedem Raum oder Hauptverteilung, vorausgesetzt die erforderliche Hausverkabelung ist vorhanden.

    Ich hab da glücklicherweise nicht gespart.


    Beim 4Ch hat man ja noch die Dipschalter mit dem man dann weitere Funktionen wie zeitliche Anschaltbegrenzung oder Verriegelungen einrichten kann.

    Max. 4000ms dürften für jedes Rollo ausreichend sein.

    Purer Luxus wären dann pro Rollo 2 Relais eines 4 CH.

    Ob nun viele Duals mit eingeschränkten Optionen oder die halbe Anzahl 4 CH mit viel mehr Möglichkeiten muß jeder selbst entscheiden.

    Dazu braucht man aber Zeit und das Gerät am besten auf dem Schreibtisch zum austesten und konfigurieren. Hatte ich schon begonnen, mußte aber erstmal beiseite legen.


    Für eine Sonnensteuerung muß aber in jedem Fall zusätzliche Elektronik her,

    für Tastensteuerung reicht eine RF Fernbedienung, vorausgesetzt man fährt alle Rollos gemeinsam,

    bei Einzelsteuerung muß dann das jeweilige Folgerelais am Rollo am einer RF Taste zugewiesen werden.

    Die Duals haben ja wohl nur 2 NO.

    Wenn man keine ausreichende Hausverkabelung hat wird aber wohl nichts anderes übrig bleiben, als in die SW Verriegelung zu vertrauen. Da ziehe ich ein Umschaltrelais vor.


    Andererseits, eine garantierte Sicherheit gibts bei beiden Versionen nicht, wenn man Komfort haben will, muß man schon etwas Vertrauen in die angemessenen Stromkreissicherungen haben.

    Ich habe jetzt doch für mich beschlossen, die 2 Relaisversion zu verwenden, ist flexibler in den Varianten.


    Ich bringe mein Knie jetzt erstmal in die Werkstatt, also paar Wochen Sendepause.

  • Hallo,

    sehe ich auch so. ich werde mir den Luxus "gönnen" :-) die 4ch mit der Hälfte (Serie) zu nutzen.

    Ausserdem will ich weiter meine manuellen Taster weiter nutzen können somit muss ich wie schon erwähnt weiter Relais (sog. std. Trennrelais) vorschalten. Hausverkabelung - reichlich - vorhanden :-)

    Werde dann auch noch berichten (ob ich erfolgreich war) zuerst muss jetzt erstmal auch meine 3 4ch Tasmota drauf....

  • Hallo liebe Community,


    ich bin neu hier und hoffe von euch Hilfe zu bekommen.

    Ich habe mehrere Rolläden über Funkbetrieb und würde diese gerne parallel auf WLAN-Steuerung umrüsten- also Funk und WLAN beides möglich.

    Ich bin leider ein Laie in dem Thema. Gibt es Anleitungen zur Umrüstung ?

    Es gibt Smart Home Lösungen, welche einfach zu teuer sind.

  • Machen wir's kurz, hat der Motor getrennte 230V für hoch und runter? Wenn nicht, wird das wohl ehe nix werden. Ich habe meine gegen, "normale" billige Motoren ohne Funk getauscht, weil das so wie Du es willst nicht so einfach bis gar nicht möglich ist.

    Es besteht die Möglichkeit das ganze mit einem Sonoff Dual oder Touch 2 Kanal zu erledigen. Beide brauchen aber 2 getrennte Leitungen für hoch und runter. Die Funkfernbedienung welche Du hast, sendet Rollingcodes, was auch wieder blöd ist, weil das keine Bridge unterstützt und somit eine direkte Steuerung auch wieder nicht funktioniert.


    Ah eben gerade mal gegoogelt und Du hast ja so wie es aussieht, "normale" Motoren verbaut und da den Jarolift Funkempfänger dran. Das ändert natürlich einiges und wäre somit sogar die optimale Voraussetzung ;)

    Hier müssen eigentlich nur die Ausgänge des Jarolift Funkempfängers auf ein Koppelrelais und damit ein Sonoff Dual gesteuert werden, somit hast dann beides. Die alte FB zum steuern und die WLAN Steuerung über den Sonoff Dual.


    Wie da zu verschalten ist, ist auch recht einfach und schon im Rollladen Thread bestens erklärt:)

  • es ist ein Jarolift SL Motor verbaut. Laut meinem Installateur hat dieser getrennte 230V.

    Der Motor hat ja keinen Funkempfang. Die Kabel des Motors gehen in eine Kammer zu dem TDRR01- dem Funkempfänger.

    Ich hatte gehofft mit einem Relais - parallel geschaltet - einmal WLAN sowie den Funksender nutzen zu können.

  • Das funktioniert so wie ich es oben geschrieben habe über ein Koppelrelais am Sonoff. Alles weiter im verlinkten Thread. Da steht alles drin was man wissen muss, deshalb ist hier mal Schluss.

    Der Funkempfänger ist quasi der "Wandschalter" und der wird dann ach exakt so verdrahtet, wie ein herkömmlicher Wandschalter. Oder hast Du zur Fernbedienung auch noch zusätzlich Schalter an der Wand?