Ultraschall JSN-SR04T Defekt ?

  • Hallo

    beginne gerade mit einer Füllstandsmessung für einen Regenwassertank. Dazu habe ich am D1 mini einen JSN-SR04T angeschlossen und im Testbetrieb auf dem Tisch und am Tank hat er funktioniert. Auf dem D1 mini ist derzeit Tasmota drauf.

    Nun habe ich alles verbaut und leider zeigt mir Tasmota nur noch "wackelige" Werte um die 18cm Distanz an. Alle paar Sekunden verschwindet auch die Anzeige SR04 .... auf der Tasmota Anzeige Webseite.


    Nun frag ich mich ob der Sensor schon hinüber ist. Auf der Platine blinkt regelmäßig eine grüne LED.

    Habe die Sensor Platine schon mit 5V und 3,3V betrieben, da ich dazu unterschiedliche Aussagen finden. Der D1 min verträgt nur 3,3V aber die Pins sind ja über eine kommunikationsschnittstelle angebunden und bekommen nicht direkt eine Spannung, oder?


    Der Wert 18cm kommt mir eh komisch vor, da der Sensor doch minimal 20cm Abstand messen kann.


    Habt ihr Ideen was ich mal testen kann. Nach Ausbau des Sensorkopfes immer noch 18cm Anzeige.


    Kabel und Steckerverbindungen habe ich geprüft/dran gewackelt.


    Vielen Dank!

  • Hallo Ralf123,


    Ich nutze diesen Sensor zur Füllstandsmessung in meiner Zisterne, allerdings an einem Arduino Uno. Er wird mit 5V versorgt, was auch empfehlenswert ist.

    Ich verwende die Erfassung der Schalllaufzeit, also Trig und Echo. Meine Leitung zwischen Arduino und Platine des Sensors ist etwa 15m Lang.


    Man kann diesen Sensor auch für eine serielle Kommunikation "jumpern", per Widerstandsbrücke neben den Stiften - afaik mit R27 beschriftet.


    Meine Tests mit Tasmota und einem ESP8266 Board waren ebenso erfolgreich.


    Dieser Sensor hat allerdings größere Richtkeulen als ein HC-SR04 und man kann ihn schlecht/gar nicht mit Rohren in der Richtwirkung verbessern.


    Vermutlich liegt dein Problem nicht an Hindernissen im Bereich der US-Wellen, da der Sensor, wie du schreibst, auch im ausgebauten Zustand 18cm anzeigt. Überprüfen könntest du dies aber mal. Und versorge den Sensor mit 5V - sicherheitshalber! Dazu ist dann ein Spannungsteiler für das Echo-Signal am Eingang des µC erforderlich, wie Seppel24 bereits schrieb.

  • Hallo,

    vielen Dank Seppel24 und eich für Eure Tips und Feedback.


    Eins Vorweg. Nutze den JSN-SR04T und nicht den HC-SR-04 falls es einen Unterschied macht.

    Wiederstände zu Beschaltung habe ich bisher keine verwendet.


    Habe aber in der Zwischenzeit noch etwas getestet und den Sensorkopf habe ich in einen Tankdeckel mit eingefrästem Loch mit Heißkleber eingesetzt.

    [Blockierte Grafik: https://i.ibb.co/RvFvN4J/IBC-Hahn-Kappe-S60x6-DN50-Verschlusskappe-geschlossen-1-600x600.jpg]

    Ich kann es mir nicht wirklich erklären, aber nachdem ich den Sensorkopf wieder aus dem Loch des Tankdeckels rausgedrückt habe (Berührung der Sensorfläche gab es keine) funktionierte der Sensor wieder. Also nur diese Fehler weil der Sensorkopf von Außen umschlossen war, wofür er eigentlich gedacht sein sollte.


    Nichtsdestrotz gab es diese ~18cm / Fehlmessungen wenn ich ihn in den Tank an bestimmte stellen habe testweise reinhängen lassen.


    Habe Dann einen RCW-0001 ausprobiert und an gleicher Stelle wie den JSN-SR04T eingesetzt im Deckel. Das Ergebnis waren Messwerte um die 8/9 cm was nicht stimmen konnte. Etwas mit dem Deckel inkl. Sensor versucht und wenn der Sensor ganz knapp oberhalb dem Tank/Tankgewindeanschluß sitzt, kamen Werte um die 60cm was plausibel erscheit. Habe den Gewinderand des Tank mit Klebeband aufgedickt, dass der Deckel oder vielmehr der Sensor so sitzt, dass er "gut" Ergebnisse liefert und bisher tut er das.

    Widerstände habe ich jetzt keine drin und betreibe den RCW-0001 mit 3,3V.

    Hoffe dies funktioniert auch so längerfristig, da dieser Sensor ja ähnlich wie der HC-SR04 nicht Wasserunempfindlich ist.


    Beste Grüße