Infrarotheizung über Sonoff 4 CH Pro

  • Moin zusammen,


    ich beabsichtige mir in die Werkstatt eine Infrarotheizung einzubauen. Die Werkstatt hat eine Größe von 22 qm bei einer Deckenhöhe von 2,60 m. Hierzu benötige ich so rund 1300 bis 1500 Watt an Heizelemente. Mein Plan wäre jetzt das ganze unter die Decke zu schrauben und dann mit dem Sonoff 4 CH Pro zu schalten. Zusätzlich soll dann noch zwei Leuchten integriert werden. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man ja 4 Verbraucher anschließen und dann per Handy, Funkschalter, oder über Alexa schalten.


    Was mich nur unsicher macht, ob hier 10 A ausreichend sind um das ganze zu stemmen. Habe ein Video gesehen, da war die Rede von nichts unter 16 A, leider kann man an dem Sonoff POW ja nur einen Anschluss setzen, oder?


    Würde mich freuen, wenn ich hier ein wenig Hilfe bekommen könnte.


    Gruß

    Manfred

  • Hallo ManfredEL,


    vielen Dank für dein Beitrag. Falls du Hilfe zu Produkten suchst, die du bei uns (CREATIONX) erworben hast, dann kannst du jederzeit die Hilfe-Seite auf unserer Seite aufrufen.

    Ich bin mir aber sicher, dass dir hier unsere fähigen Community-Mitglieder helfen werden ;-)


    P.S. besuche auch unseren YouTube-Kanal mit vielen hilfreichen Videos von uns ...


    Vielen Dank!

    (Dieser Beitrag wurde automatisch erstellt.)

  • würde es mit getrennten Geräten machen

    ZB. Shelly 2.5(2 relaisausgänge mit Leistungsmessung )und Shelly1 bzw Sonoff Basic für Licht. Hat den Vorteil falls es Probleme mit dem Shelly2.5 gibt, hast du noch Licht in der Werkstatt. Beide Geräte können einzeln abgesichert werden(jeder seine eigene Phase)Außerdem kannst du eine Leistungsbegrenzung einrichten beim Shelly 2.5

  • danach könnte ich ja die beiden Heizungen damit betreiben und es wäre noch Luft für Lampen, oder?

    Ja natürlich! Für Heizung und Lampen kannst du soviel Leistung verbraten wie die vorgeschaltene Sicherung hergibt.

    Solange du auf mehrere Kanäle aufteilst. Bei einem 12A Automaten sind das gut 2500Watt.


    Ober besser du nimmst 2 Zuleitungen. Eine für Heizen und eine für Licht.

  • Zwei Zuleitungen wäre möglich, nur was bleibt dann noch als Abnahme für die Verbraucher? Gibt es ein Schaltbild dazu? Habe bislang nur die eine Variantie gesehen mit einer Zuleitung und vier Verbrauchern. Die Gesamtabnahme da bei allen Kanälen zusammen aber 2000 W nicht übersteigen, oder?

  • Ok,


    dann hatte ich das wohl irgendwo falsch gelesen.....


    Muss auch mal sehen, wo die Unterschiede genau zwischen dem normalen und dem Pro liegen, bislang habe ich nur gefunden, dass beim Pro zusätzlich die Möglichkeit des Anschlusses ist, also DC 5-24 Volt, beim normalen nur Anschluss bis AC 240 Volt und die Möglichkeit eine Fernbedienung einzubinden. Wenn ich es sowieso über Alexa machen will, benötige ich eigentlich ja nur den normalen.


    Mhh, nochmal genau schauen.

  • Nee, dass natürlich niciht, irgendwie habe ich da was durcheinander.


    Ich versuche es mal zu erklären, wie und was ich habe.......


    Zur Zeit ein Ein/Ausschalter mit dem drei Lampen geschaltet werden, zwei Kastenlampen mit je vier LED Röhren a 7,5 W und eine Röhre 80 cm rund 13 Watt, alles an einer Zuleitung in Reihe.


    Dazu sollen dann die zwei Infrarotheizungen a 700 Watt.


    Wenn ich jetzt diese Zuleitung an das Model drahte, die Drei lampen wieder auf einen Ausgang und dann die beiden Panels jeweils auf einen uasgang, hätte ich sogar noch einen frei. So meine Überlegung, dann könnte ich ja auch den normalen nehmen, da ich die Fernbedienung nicht brauche. Mir würde die Schaltung per Taster und Alexa reichen, da ich den Sonoff an die Werkbankwand in reichweite plazieren wollte.


    Ob ich das jetzt verständlich rüberbringen konnte...... ?

  • Ein Problem habe ich bei der Überlegung nur noch, wie ich die Panels temperaturgeregelt bekomme und nicht nur ein und aus. Die meisten anbieter haben nur die Steckdosenthermometer dabei und die brauchen ja immer Strom.