Shelly Tasmota Unterscheidung SW und WLAN

  • Hallo zusammen,


    ich habe schon einen Shelly mit TASMOTA im Einsatz und möchte jetzt gerne auch meine Bewegungsmelder damit ausstatten und so vernetzen.


    Mein Gedanke ist, den Bewegungsmelder wie einen Schalter an den SW vom Shelly zu hängen. Löst der Bewegungsmelder aus schaltet dann ja der Shelly auf ON und die Lampe geht an. Diesen Vorgang kann ich dann ja über MQTT erfassen und so die weiteren Shellys an den anderen BWM/Strahlern ebenfalls auf ON schalten. So weit so gut.


    Mein Problem ist jetzt folgendes: Ich möchte gern die Möglichkeit haben, die Strahler per WLAN einzeln einzuschalten ohne die Kettenreaktion zu starten, welche alle BWM aktiviert. Meine Frage wäre daher, ob es möglich ist durch Einstellungen in TASMOTA über MQTT Unterscheiden zu können, ob der Shelly durch WLAN oder durch den SW Kontakt eingeschaltet wurde? Und falls ja, wie mache ich das?



    Vielen Dank und viele Grüße

    Kevin

  • KevinJ

    Hat den Titel des Themas von „Shelly Tasmota Unterscheidung SW und BWM“ zu „Shelly Tasmota Unterscheidung SW und WLAN“ geändert.
  • Hi,


    dafür muss die direkte Verknüpfung zwischen SW und Relais getrennt werden.


    Das funktioniert z.B. über eine Rule

    TH16 + Temperatur und Feuchtesensor + Koppelrelais


    oder über ein virtuelles Relais z.B.



    SW wird an einem nicht vorhandenen Relay2 verwendet.


    Die entsprechenden MQTT-messages können dann weiter verknüpft werden.

  • Das klingt super! Wenn die Rules direkt im Shelly ausgeführt werden, ist so auch gewährleistet, dass der BWM funktioniert, wenn der Server mal ausfällt. Entsprechende Regel vorausgesetzt, aber das bekomme ich schon hin.


    Könntest du mir bitte noch einen Tipp zu den GPIOs geben?



    So sieht es bei mir aktuell aus bei der Installation komplett ohne Bewegungsmelder, also nur Ein/Aus eines einzelnen Geräts mit Schalter/MQTT/WebIf.


    Welcher GPIO ist denn das interne Relais welcher der SW eingang beim Shelly? Wenn ich das richtig verstehe würde ich dann doch den SW Kontakt als Switch definieren, welcher nicht Relay1 schaltet. Über die Rules definiere ich dann, dass ein MQTT Publish für den BWM gesendet wird und als zweite Aktion das Schalten von Relais1 (um Grundfunktion unabhängig von MQTT zu ermöglichen) auslöst.

    Über MQTT kann ich dann das Relais1 schalten ohne das MQTT Publish vom SW auszulösen.


    Aber wie stelle ich dafür die GPIOs ein? Bei meinem Screenshot ist ja schon Switch2 und Relais1, aber der SW löst trotzdem sofort das Relais aus.



    Ich hoffe die Frage ist nicht zu sehr Anfängerniveau, aber ich habe zumindest keine Doku gefunden, die mir meine Frage beantwortet.


    Viele Grüße

    Kevin

  • Anfängerniveau ist das bestimmt nicht :)


    Dass bei dir schon unter GPIO5 Switch2 (10) drin steht, kann irgendwie nicht

    ganz richtig sein (auch wenn es funktioniert) - es müsste Switch1n (82) sein.


    zur Erklärung, im Shelly1 fest verdrahtet:

    am GPIO5 hängt SW (Schaltereingang)

    am GPIO4 das tatsächlich eingebaute Relais


    was man nun zuordnet, bleibt einem selber überlassen -

    nimm einfach die Einstellungen von oben

    (GPIO12 und GPIO14 hab ich dabei frei gewählt).


    Zu beachten ist auch, dass nicht alle BWM direkt am SW funktionieren,

    da einige BWM eine bestimmte Grundlast fürs Schalten benötigen

    (gibt auch schon einige posts hier darüber).


    LG

  • Danke dir!


    Dann werde ich das die nächsten Tage mal so probieren. Über das Thema mit den BWM bin ich auch schon gestolpert, hoffe das das bei mir klappt. Ansonsten hatte ich schon was von nem Workaround mit weiteren Relais gesehen. Mal schauen wie das mit meinen so klappt. Die sind heute nämlich schon vorhanden, aber "smart" war bei nem Vater bei der Anschaffung vor ein paar Jahren noch kein Thema.


    VG

    Kevin