Shelly 2.5 auf Hutschiene mit Schalter

  • Hallo zusammen,


    ich fürchte zwar, dass es für mein Anliegen keine vernünftige Lösung gibt, aber Fragen kostet ja nichts:


    Ich habe in meinem Haus 8 Rolladenmotoren verbaut. Von allen Motoren führt ein 5x1.5 Kabel zur neben dem jeweiligen Fenster eingebauten Dose und endet dort. Vom Keller aus (dort hängt der zentrale Sicherungskasten) führt jeweils ein individuelles 5x1.5-Kabel zu jeder Dose.


    In den Dosen sitzen Doppel-Wippschater (Busch-Jaeger 2000-4). Mein Ziel war es, nun im Keller auf der Hutschiene 8 Shelly 2.5 nebeneinander zu setzen und von dort aus die Rolläden zu steuern - und gleichzeitig die Schalter in Betrieb zu halten. Dies wäre zum einen im Einbau einfacher, zum anderen wäre der WLAN-Empfang für alle Shellys gewährleistet.


    Nach meinen Überlegungen Überlegungen kann dies nicht funktionieren, weil ich dafür zwischen Dose und Sicherungskasten im Keller 7 Drähte bräuchte, aber nur 5 habe. Entsprechend bleiben mir nur zwei Lösungen:


    1. Shellys in die acht Dosen verbauen (nicht auf Hutschiene)

    2. Die Schalter außer Betrieb nehmen (WAF sehr niederig...)


    Oder gibt es noch eine andere Lösung um das eigentlich gewünschte Ergebnis (s.o. zu erzielen)?

  • Hallo,
    das kommt darauf an.....
    Hast du in den Dosen oder an den Rolladenmotoren eine Phase oder einen Nullleiter?
    Ich meine, ohne die 5 Adern in den Keller zu nutzen....


    edit:
    Du bräuchtest 6 Adern, dann würde es auf der Hutschiene gehen.
    N, L, O1, O2, SW1 und SW2, die 2.Phase am Shelly braucht keine eigene Ader, sie kann in der Dose gebrückt werden.

    Wenn du also einen Nullleiter oder eine Phase von einer benachbarten Steckdose oder einem Lichtschalter nehmen kannst.....
    Du solltest aber die Abschirmende Wirkung der Kabel und des Metallkastens nicht unterschätzen.
    Ich habe einen Shelly im Sicherungskasten und obwohl mein AP nur 2 m weg ist (schräg duch ein Stück Wand) liegt meine WLAN-Signal-Stärke bei nur 27%.