AVM Fritz Dect!200 Alternativen

  • Hallo,

    seit ein paar Jahren habe ich drei Fritz Dect!200 im Haushalt laufen. Sehr zuverlässig und unauffällig im Betrieb.

    Neben der Schaltung manuell, sowie nach Zeit, Sonne, usw. misst er auch den Stromverbrauch.


    Nun habe ich mir testweise einen SonOff S20 gekauft und mit Tasmota geflasht. Gefällt mir grundsätzlich sehr gut. Auch preislich sind sie viel billiger als die vom AVM, sowie laufen sie per Wlan statt mit DECT.


    Mir fehlt beim SonOff S20 aber die Möglichkeit den Stromverbrauch zu messen.


    Gibt es Geräte für die Steckdose, also wie das SonOff S20, welches auch den Stromverbrauch misst? Wenn ja, welche?

  • Genau, die beiden Modelle gibt es so ab 10 € mit etwas suchen. Aufpassen, die vergleichbaren Varianten mit usb Ladefunktion lassen sich wohl nicht mehr so einfach öffnen weil sie verklebt sind. Also nach den "einfachen" schauen.

  • Danke für die Hinweise.


    Ich habe mir jetzt über ebay (132914497049) aus Hongkong einen Blitzwolf BW-SHP2 bestellt. Soweit ich gesehen habe, ist der ohne USB-Anschlüsse.


    Ich bin gespannt und freue mich schon aufs Basteln. :)

    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 1xSonOff S20 mit Tasmota, Syno NAS, Raspberry Pi 3B f. PiHole, Docker, Portainer

  • Heute kam der Blitzwolf BW-SHP2 an. Er fühlt sich von der Verarbeitung sehr wertig an.


    Ich habe ihn aufgeschraubt, ganz vorsichtig GND, VCC, TX u. RX mit dem Lötkolben angeheftet und geflasht. Das hat alles im ersten Anlauf sofort geklappt. Danach hat die Tasmota-Software ein WLAN bereitgestellt, ich habe so die richtigen WLAN-Daten hinterlegt und beim Neustart hat sich die Steckdose sofort in mein WLAN eingewählt. Dann habe ich die Steckdose wieder zusammengeschraubt.


    Leider funktioniert sie nicht. Ich stecke sie in die Steckdose, sie ist dann nach wenigen Sekunden auch im WLAN drin, aber sie macht keinen Mucks beim Schalten, egal ob nun über die Weboberfläche oder per Schalter an der Steckdose.


    Habe ich was falsch gemacht?

    Irgendwelche Tipps?


    Flashtool: FlashESP8266.exe

    Binärdatei: sonoff-DE.bin (Quelle: http://thehackbox.org/tasmota/release/ )


    Und hier noch zwei Screenshots:




    NACHTRAG:

    Ich habe nun einmal die sonoff-minimal.bin und dann wieder die sonoff-DE.bin per OTA geflasht. Leider keinerlei Änderung zu vorher.


    Hier noch mal die Einträge aus der Konsole:

    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 1xSonOff S20 mit Tasmota, Syno NAS, Raspberry Pi 3B f. PiHole, Docker, Portainer

    Einmal editiert, zuletzt von Marc ()

  • Du hast ja auch noch auf Sonoff Basic Modul stehen.


    "Einstellungen" -> "Gerät konfigurieren" -> "Gerätetyp" auf Blitzwolf SHP stellen oder falls das nicht geht mal ein anderes austesten.


    EDIT:

    Helfinger war schneller ;)

    Tasmota 6.5.0 - Arduino-IDE - 1.8.7

    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / PowStro / HomeMagic / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/2xGoogle-Home-Mini

  • Hmm..., ich habe mich gefreut, als ich durch euch meinen Fehler bemerkt habe und nun gehofft, dass es mit der Umstellung geht.


    Leider Pustekuchen. Der Blitzwolf geht immer noch nicht.

    So sieht die Weboberfläche nun aus:


    Bei "Energie heute" erhöht sich der Wert alle paar Sekunden um 0,001 und wandert damit hoch.

    Ansonsten höre ich beim Drücken vom Knopf, sowie über die Oberfläche kein Relais und Verbraucher an der Steckdose bekommen keinen Strom.


    Andere Geräte unter Gerätekonfiguration habe ich testweise mal durchprobiert. Aber auch da war nichts zu machen. :(

    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 1xSonOff S20 mit Tasmota, Syno NAS, Raspberry Pi 3B f. PiHole, Docker, Portainer

  • Wo ich so die lange Liste an verschiedenen Geräten in der Gerätekonfiguration sehe:


    Gibt es eine Aufstellung oder Übersicht was welches Gerät daraus kann/macht?

    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 1xSonOff S20 mit Tasmota, Syno NAS, Raspberry Pi 3B f. PiHole, Docker, Portainer

  • Das hilft mir schon mal weiter. Danke.


    Eigentlich dachte ich an einer Aufstellung, die primär nach Funktion(en) aufgebaut ist.

    Für Frischlinge wäre das ein super Einstieg. Da fehlt einem die Übersicht welche Funktionen grundsätzlich möglich sind und mit welchem Gerät man das dann umsetzen kann.


    Aber ok, ich will nicht meckern. ;) Ich sag es nur wie aus meiner Frischlingbrille die Tasmotawelt so ausschaut.

    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 1xSonOff S20 mit Tasmota, Syno NAS, Raspberry Pi 3B f. PiHole, Docker, Portainer

  • Hmm... noch mal ich. :)


    Ich verstehe "Vorlagen konfigurieren" nicht.


    Meine Sonoff S20:

    Wenn ich da reingehe, steht es auf "Generic" und bei GPIO0 bis GPIO16 steht "User (255)".

    Ich kann dort im Dropdown auch "SonOff S2X" auswählen und es ändern sich ein paar Felder (GPIO0,GPIO12,GPIO13).

    Abgespeichert habe ich es aber nicht.


    Wofür ist das? Wie funktioniert es? Ist es überhaupt relevant?


    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 1xSonOff S20 mit Tasmota, Syno NAS, Raspberry Pi 3B f. PiHole, Docker, Portainer

  • In der Vorlage lassen sich Geräte die evtl noch nicht in der Geräte Liste stehen definieren.

    Genauso als würde man sie in der sonoff_template.h einstellen.


    Der Vorteil: Es steht dann nicht mehr Generic in der Überschrift sondern der Vorlagenname, das Teil ist dann in der Auswahlliste für zukünftige Fälle zu finden und nicht verwendete GPIO's werden im Gegensatz zu Generic nicht angezeigt.


    Exportiere ich z.b. die Daten mit erstellten Vorlagen für exotische Geräte und importiere das nach dem flashen in ein anderes Gerät, spare ich mir das GPIO einstellen im Generic Modul sondern hab mein selbst definiertes Gerät fix und fertig zur Verfügung.


    Sprich das gebastel in der sonoff_template.h kann man sich generell sparen.

    Bilder

    Tasmota 6.5.0 - Arduino-IDE - 1.8.7

    Sonoff-Basic / Sonoff-RF / Sonoff-Touch / PowStro / HomeMagic / Sonoff-RF-Bridge mit diversen 433MHz RF Sender/Empfänger

    Sensoren: BME280/BMP280/HC-SR501

    mosquitto/bash/html/cgi auf RPI 2B+/Sprachsteuerung via IFTTT/2xGoogle-Home-Mini

  • Ok, Funktion habe verstanden, benötige ich wohl eher nicht. Ich werde da die Finger von lassen. :)


    In meinem Haushalt werkeln nun neben den drei FritzDect200 nun eine Sonoff S20 und die Gosund SP1, die sich als Blitzwolf verkleidet hat.


    Inzwischen laufe ich schon mit anderen Augen durchs Haus, sozusagen "Automatisierungsaugen". ;)

    Ich werde mir noch ein paar Gosund bestellen und inzwischen mich mit Moquitto und einer Software (iobroker u. FHEM) beschäftigen.

    Meine Hardware@home: Fritzbox 7490, 3xFritzDect 200, 1xSonOff S20 mit Tasmota, Syno NAS, Raspberry Pi 3B f. PiHole, Docker, Portainer

  • Eigentlich dachte ich an einer Aufstellung, die primär nach Funktion(en) aufgebaut ist.

    hmm, wäre wohl schwierig bis fast unmöglich alles übersichtlich unterzubringen

    bei den 'paar' :) Geräten, die von Tasmota unterstützt werden.

    https://blakadder.github.io/templates/


    benötige ich wohl eher nicht.

    Ein weiterer Vorteil, neben den bereits aufgezählten :thumbup: von HoerMirAuf, ist das

    schnelle und einfache Verändern der eigenen Vorlage - inkl. der Möglichkeit

    zwischen unterschiedlichen Templates einfach zu wechseln.


    In deinem Fall könnte man z.B. die LED komplett deaktivieren, invertieren oder

    noch praktischer -> als Relais definieren und nach Belieben (unabhängig vom

    eingebauten Relais) einschalten.


    z.B. als 'Waschmaschine FERTIG' Kontroll-LED... von einem Gerät, dass in einem

    anderen Raum steht...


    oder den Button mit Mehrfach-Funktion belegen und andere Geräte damit fernbedienen usw.


    Hier die Beschreibung zu den Templates: https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota/wiki/Templates


    LG