welche schalter für shelly1

  • hallo zusammen.ich lasse mir im haus die elektrik neu machen.und möchte dabei in jeder lichtschalterdose ein shelly1 haben.ein kollege hat mir dann erklärt ich soll taster bestellen.der elektriker war gestern da und meinte,er rat mir von taster ab.er hätte nur schlecht erfahrungen damit gemacht?


    ist es egal ob taster oder schalter für shelly1 und


    2.frage kann ich shelly1 auch für die rolladen steuerung nehmen oder brauch ich zwingend den shelly2??

  • quasi shelly 1 ist nur einmal 230volt steuerbar und shelly2 hat dualanschluss.somit shelly2 .richtig?


    der elektriker hat mal von denen gehört.aber mehr nicht.verstehe auch den sinn nicht.was an taster so negativ sein soll.im gegenteil wie sieht den das bitte aus wenn man 2er lichtschalter hat beide sind aus und zeigen in verschiedene richrungen.da sind ja mal taster besser

  • Der Schalter hat ein Vorteil, wenn der Shelly defekt wäre, muss man nur umklemmen und man kann das Licht wieder schalten. Beim Taster geht das nicht.

    Eigentlich sollte beides ohne Probleme laufen. Hier haben aber einige User schon berichtet, dass es wohl an dauerhaft anliegenden 230V am SW des Shelly zu Defekten kam. 100% bewiesen ist das nicht, aber hier kommt dem Taster auch die Optik entgegen was Du schon geschrieben hast. Es sieht einfach besser aus.


    Ja für den Rollladen Motor immer ein 2 Kanal Schalter, egal ob Shelly, Sonoff oder sonst was verwendet wird.

  • Hi,


    und wenn ich das richtig verstanden habe, kannst Du mit einem Taster sogar mehrere Schaltaktionen ausführen.

    z.B.

    1x kurz (normal) schaltet das Licht über das Shelly-Relay

    2x kurz sendet eine MQTT Nachricht für Aktion 1 an den HA-Server (z.B. alle Lampen im Haus/Raum aus/an)

    1x lang sendet eine MQTT Nachricht für Aktion 2 an den HA-Server (z.B. Alarmanlage scharf schalten / abschalten)


    Wenn neue Elektrik auch neue Kabel bedeutet würde ich darauf achten, das genug Adern zu jeder Schaltdose gehen, sodass Phase (L) und Nullleiter (N) vorhanden sind, die braucht ja der Shelly, sind aber in der "normalen" Verkabelung so nicht vorgesehen, wenn nicht auch noch eine Steckdose mit versorgt werden soll. Auch an die Lampen könnte man ggf. eine weitere Phase (L) mitführen, die man bei Bedarf fest auf Dauerphase legen kann, sollte doch mal ein wifi-AP, Alexa und Co., Rauchmelder, ein "wer-weiß-was-die-Zukunft-bringt"-Gerät dauerhaft mit Strom neben der Lampe versorgt werden. Alternativ kann die zweite Phase auch mit einem Shelly 2 genutzt werden, um in Lampen 2 Bereiche getrennt zu schalten. Mit den ganzen LED-Lampen gibt es da immer mehr Möglichkeiten.

  • Wie schon geschrieben, es ist nicht 100% sicher. Es gab die Vermutung, dass Dauerspannung am SW den Shelly sterben lässt. urmel76 müsste dazu was sagen können.

    Es gab bei den Shelly 1 bei einigen Usern ein paar ungeklärte Ausfälle und da wurden eben die Schalter am SW ins Spiel gebracht. Ich habe bei mir seit ein iger Zeit nun Schalter und Taster an den Shelly, wobei die Lampen bei denen Schalter am SW hängen, werden hauptsächlich über Routinen geschaltet und nur sehr selten direkt über den SW. Deshalb kann ich dazu nicht wirklich was sagen, ob was dran ist oder nicht.

  • Vielleicht sammelt mal jemand ( CREATIONX ?, sonst könnte ich das auch mal machen, Testlabore vorhanden) eine Reihe dieser mystischen Ausfälle und schaut mal auf die Platinen. Ggf. erkennt man dann ja mal einen Ausfallmechanismus. Da die Beschaltung aber oftmals auch falsch vorgenommen wird, kann ich mir auch vorstellen, dass der ein oder andere Tod, auch zu einem späteren Zeitpunkt, durch einen entsprechenden früheren "Missbrauch" entstanden ist.


    Was mich noch interessieren würde:


    Gibt es einen Schaltplan zum Shelly 1?

    Gibt es bei den Ausfällen eine Korrelation zwischen V1, V2 und V3 Versionen?

  • Die Informationen sammelt Allterco Robotics schon längst bei den Rückläufern

    und die Ergebnisse fließen in die Revisionen ein.


    Ihr glaubt nicht im Ernst :) , dass sie diese Ergebnisse öffentlich verbreiten würden?


    Und wie repräsentativ sollte es sein, wenn man selbst vielleicht 10 defekte untersucht:

    5 gestorben durch Verpolung, 3 durch Netz an SW bei fehlendem L, 1 durch Bauteilversagen,

    und 1 wegen Überspannung an SW - rein theoretisch - bei tausenden verkauften ;)


    LG

  • Ich kann aber unabhängig davon nicht nachvollziehen warum der Elektriker von Tastern abrät weil er schlechte Erfahrungen gemacht hat. Ist der etwa schon deutlich älter?


    Ehrlich gesagt würde ich bei neuer Elektrik soweit gehen das überall Taster installiert werden und die zuständigen Funkschalter in der Unterverteilung. platzieren.

    Von da aus hat man recht schöne Möglichkeit alles Zentral zu verwalten und dort dann im Zweifel gar keine Shelly1 sondern Shelly4 oder zu setzen.


    Der unbestreitbare Vorteil an einem Taster ist die Optik. Also steht der Taster immer in der gleichen Position. Ich kenne nicht wenige Leute die das als störend empfinden wenn beispielsweise in einer Mehrfachgruppe ein Wechselschalter verbaut ist und dieser dann "anders" steht.

  • Naja Taster sind Taster und Schalter sind Schalter 😁. Gibt es überhaupt Elektriker die Shellys einbauen? Für viele ist alles was nicht VdE hat Teufelszeug... Mit Schaltern oder mit Tastern mit Stromstoßrelais kennen die sich aus. Bei Shelly ziehen einige nur die Augenbraue hoch und sagen geht nicht. Das Selbe gilt für Sonoff....Im besten Fall muss man ne Abtrittserklärung unterschreiben! Ich kenne mehrere Elektromeister die das nicht einbauen - wegen Versicherungsfragen. Und das obwohl meine Hausratversicherung betont, alles was CE hat darf auch verwendet werden und Shelly ja in Europa sitzt und damit eben auch dem EU Normen unterliegt und somit per se sicher ist! Kurz gesagt: "Alte Zöpfe eben oder was der Bauer nicht kennt ißt er nicht!"

  • Hauptproblem ,es fehlen die Erfahrungen

    Dann spielen viele Faktoren beim Shelly eine Rolle(Shelly selbst,App,router, wlan,cloud ,Netwerk,usw ).Wenn man dann so 50,60,70....Shelly verbaut hat,ist man nur noch mit den Shelly s beschäftigt. Taster oder Schalter ist Glaubensfrage(es gibtauch Schalter die immer die selbe Wippenstellung hat. Schalter ist auch das billigste und an wenigsten anfällig. Verbaue und empfehle nur Shelly an Leute mit Wissen oder gute Freunde. Arbeite im Bereich Gebäudeleittechnik und es ist nicht

    alles Gold was glänzt. Betrachte Shelly und Sonoff noch als Semiprofessionell.8)