D0 Zähler SML auslesen mit Tasmota

  • Hallo,


    man geht das hier schnell weiter. Ich hänge noch auf Version 4 (da noch nicht mal die letzte Version) fest.


    Muss unbedingt auf die aktuelle Version umbauen, obwohl die letzte 4er Version läuft problemlos bei mir, allerdings noch nicht auf Scripter.

    Dort möchte ich aber hin.

  • Moin Moin!


    Ok ok!

    Ich dachte nur, da nun komplett auf Script umgestellt werden soll, kann man sich ja den ganzen Rummel ersparen. Außer du möchtest "abwärtskompatibel" bleiben. Allerdings hörte es sich nach einem harten CUT an und einem kompletten Umstieg auf Script. Bei einem Fehler im Script könnte statt des Fallbacks eines default Zählers einfach eine Warnmeldung auf der Hauptseite stehen.

    Daher würde es u.U. Sinn ergeben sich die paar Byte zu sparen, den Treiber nur noch über #define use_sml_m zu starten und den rest via Script in der GUI zu machen. Noch genialer wäre natürlich so eine Art Dropdown Menü wie es das auch schon unter Einstellungen/Geräte gibt. Um dort dann direkt automatisch das passende Script für seinen Zähler wählen zu können bzw. einfügen zu können oder eben eine eigene Vorlage zu bauen. Also ist nur eine Idee. Ansonsten würde ich vorschlagen, das man sich wirklich mal mit dem Wiki beschäftigt um dort die entsprechenden Scripte für die passenden Zähler zu publizieren. (Art Datenbank / FAQ Howto)


    Ich hatte tatsächlich den counter auf publish gestellt. Das war dann wohl der Fehler.


    Bis heute mittag hatte ich tatsächlich nur 1L zuviel auf dem Wemos. Ich bin mal gespannt und werde es weiter beobachten.


    Viele Grüße und besten Dank!

  • ja da läuft auch gerade eine ähnliche Diskussion in Tasmota chats. Es gibt inzwischen so viele Geräte das sie die Übersicht verlieren.

    dort wird ja bisher versucht alle templates in der software unterzubringen. dann kommen aber noch zig Sonderwünsche die bisher mit Setoptions erledigt werden müssen.


    eigentlich bräuchte man nur einen default setup, den dann jeder aus einem repo ersetzen und editieren kann. das würde jede Menge Platz im Kode sparen.


    am idealsten natürlich über ein komfortables Webinterface das aber auch einiges an Kode verbrauchen würde.


    ich denke mal für diesen Treiber sollte es reichen die Scripts aus einem Fundus per copy and paste einzusetzen und bei Bedarf anzupassen.


    was man natürlich bräuchte wäre ein Tutorial wie die Scripte zu interpretieren und zu modifizieren sind.


    und einen Ort, Datei in der jeder eventuell Definitionen von Zählern addieren kann, damit man irgendwann nicht mehr selbst frickeln muss sondern für jeden Zähler eine Vorlage hat.



    die alte Lösung über #define lasse ich noch einige Zeit drin, da einige Leute daran gewöhnt sind und andere unbedingt noch rules verwenden wollen.


    ausserdem gibt es einige Spezialitäten die noch nicht per Script einstellbar sind wie z.B. das Senden von Anforderungs Strings (manche Zähler brauchen regelmäßig eine bestimmte Sequenz um überhaupt Daten zu senden)

  • Das kann ich mir gut vorstellen. Wie schon bereits erwähnt bin ich gewillt da Support zu leisten. Allerdings nützt das im Moment nichts, wenn sich noch so viel ändert und alles im Umbruch steckt.

  • URBANsUNITED


    wenn ich das richtig verstanden habe, hast du ausser iobroker noch einen 2. MQTT server auf dem die Daten eigentlich landen sollen.

    warum schickst du nicht die Tasmota Daten direkt dorthin ? (indem du diesen Server statt iobroker in Tasmota definierst)

    Das hätte ich gerne so gemacht.

    Da gibt es nur ein Problem.

    Mein Setup sollte sein:

    Raspbian Buster

    InfluxDB

    Chronograf

    Telegraf

    Grafana


    MQTT sollte vom Telegraf abgeholt und in die InfluxDB geschrieben werden.

    Das würde auch per MQTT Consumer Plugin funktionieren, wenn man nicht noch einige andere MQTT Werte schreiben möchte.

    Die Werte waren nicht kompatible untereinander und zusammenbiegen ging nicht. Man kann nur ein Data_Format hinterlegen.

    Aus meiner Sicht habe ich alles probiert, den Sonntag geopfert und dann doch nicht hinbekommen.

    Also, abgebrochen und den ioBroker nur mit den Plugins Sonoff (😊) MQTT und InfluxDB installiert. Und BAMS läuft wie geschmiert! Sogar komfortabler, ich wollte nur den Raspberry Pi nicht unnötig auslasten, da der ioBroker schon einige Ressourcen verbraucht.


    Jetzt geht’s mit Grafana weiter.

    Hat da jemand vielleicht schöne Vorlagen zur Kosten/Verbrauchsberechnung pro Tag für Strom Wasser und Gas?


    Cheers


    URBANsUNITED

  • Hallo URBANsUNITED ,


    kann dir zwar bei deinem Problem mit MQTT nicht helfen, aber anstatt ioBroker hättest auch einfach Nodered nehmen können.

    Ist nicht so aufgeblasen wie ioBroker.

    Dann hättest du wie ich auch, dass MQTT Telegramm vom Sonoff per Json zerlegen können und so zusammenbasteln, wie du es brauchst.

  • Bzgl. Grafana kann ich dir auch nicht weiter helfen. Bin da auch erst gerade mit angefangen und noch nicht wirklich glücklich mit. Hab bisher alles in MySQL geloggt statt influxdb.


    Aber vielleicht ist der iobroker Adapter „statistics“ was für dich.