Echo findet Geräte nicht (mehr)

  • Erst mal Hallo zusammen,


    ich bin gelernter Elektriker, neu hier im Forum und habe mich erst seit kurzem mit dem Thema Alexa, Sonoff, Tasmota und anderen Firmwaren sowie die dazugehörige Software befasst.

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Stundenlanger Durchforstung diverser Webseiten sowie Foren, kam aber die Erleuchtung :-)


    Ich habe einen normalen Echo(2.Gen) und ein mittlerweile geflashtes Sonoff CH4 Pro sowie ein nodeMCU ESP8266 V2 mit angeschlossener 8fach Relaiskarte.


    Als Software zum Flashen benutzte ich erst Atom und danach Arduino IDE.


    Zum Problem:

    Beim ersten flashen des Sonoff mit Atom bekam ich diverse Fehlermeldungen angezeigt, funktionierte aber trotzdem (obwohl die Sprache sich selbst auf NL gestellt hat).

    Der Echo hat den Sonoff (Hue emulation) auch sofort gefunden.

    Danach mit Arduino IDE nochmal geflasht (ohne Fehlermeldung), Sprache passte nun und Alexa hat auch weiterhin alles geschalten.


    Da Alexa allerdings immer mit "Gerät reagiert gerade nicht" antwortete,

    habe ich mal probiert den Sonoff in der App zu deaktivieren.

    Hat sich dann aber nicht mehr aktivieren lassen.

    Das Ende vom Lied war nun, dass ich auf der Alexa Website meine Geräte gelöscht habe und sie neu suchen wollte.


    Aber Alexa findet keine Geräte mehr!


    Ich habe schon ewig rumprobiert, friendly names geändert, Echo vom Netz genommen usw. Nix hat geholfen.


    Den NodeMCU mit Tasmota Firmware hat Alexa übrigens von Anfang an nicht gefunden.
    MQTT habe ich aus, da ich nicht unbedingt nen Pi als Server laufen lassen will.


    Kann mir da jemand weiterhelfen oder hat ne Vermutung an was es liegen könnte?

  • Hab gerade noch mal neu geflasht mit Atom.

    Die nummer vom CFG Holder habe ich um 1 erhöht.


    Die Fritzbox 7490 habe ich ebenfalls geupdatet.


    Alexa findet weiterhin nichts.


    Vermute langsam dass Amazon die hue emulation nicht mehr akzeptiert.


    Evtl weil der hue softwarestand in der Tasmota software zu alt ist oder so?

  • ...

    Alexa findet weiterhin nichts.

    Vermute langsam dass Amazon die hue emulation nicht mehr akzeptiert.

    Evtl weil der hue softwarestand in der Tasmota software zu alt ist oder so?

    glaub ich fast nicht, bei mir gibts keine Probleme. Eben wieder einen RF geflasht, welcher von Alexa sofort gefunden wurde.


    Bei mir werden auch keine Sonoffs gefunden von Alexa, allerdings nur die originalen Sonoffs. Die geflashten erkennt Alexa alle und auch die Namen kann ich ändern und Alexa findet sie wieder.


    vG, Manfred

  • Danke für die Info,


    werde Atom die Tage noch mal komplett neu installieren und von vorne beginnen...

    an irgendwas muss es ja liegen wenns beim ersten mal funktioniert hat.


    Evtl lasse ich auch ne neue IP vergeben.



    Reicht es beim Flashen wieder den CFG HOLDER zu verändern oder muss ich noch was zurücksetzen um alles komplett neu zu flashen?

  • Hi,


    dass Thema hatten wir hier schon. Also bei mir wird die WeMo Emulation einwandfrei erkannt. Ich habe hier einen DoT und eine Echo Plus. Beides geht ...


    Gruß

    Norbert

  • Habe mein problem bislang noch nicht lösen können.


    Weder mit neuester noch mit älterer Tasmota firmware funktioniert es.

    Andere IP und diverse freigaben in der fritzbox haben auch nix genutzt.

    Weder wemo noch hue emu funktioniert.


    Hat es jemand an einem echo 2.gen am laufen ohne dot oder ein echo von der 1.gen?


    Kann mir jemand mal nen screenshot von der konsole bei einem registriervorgang (wie oben) schicken?


    Danke,

    Mfg

  • Ganz ehrlich? Am Anfang war ich so wie du! Ehrlich .. Und Andauernd war etwas anderes. Gestern war die Sonoff Cloud down. Prommt kamen die Anrufe. Nun kann ich meinen Eltern nicht auch noch einen Raspberry zumuten. Die wollen einfach nur den TV, Receiver vom Strom nehemen und noch ein paar andere Geräte. Eigendlich simpel, wenn es denn funktioniert. Tja und da liegt der Hase im Pfeffer.. Man ist immer auf "fremde" Server angewiesen. Auch wenn man keine "Alexa" im Haus hat. Also stellen wir diesen Umstand mal ganz ab und installieren uns unseren eigenen Home Server, was heute wirklich Kinder einfach ist. Anleitung gibts hier im Forum.


    Und schon ist das Dingen vom Tisch keine China Server mehr keine "fremde Cloud" wenn man nicht gerade mit Alexa schaltet ... Aber daran tüftel ich auch noch .. Und ich bin schon ziemlich weit. Kommt demnächst ein Video zu. Aber zuerst hole ich mir mal ein etwas besseres Equipment, mein jetziges ist nicht der Burner für YouTube Videos. .. In diesem Sinne


    Gruß

    Norbert

  • hi nobbi,


    Klar könnte ich das über iobroker oder so laufen lassen, hätte ich sogar hier liegen, aber wegen aktuell einem sonoff lohnt sich das meiner Ansicht nach nicht.


    Das dumme an der ganzen sache ist halt dass es von hue oder tradfri und konsorten nix für den verteilereinbau gibt, um meine eltakos zu schalten.


    Generell habe ich mehrere kriterien an die ganze geschichte:

    Normale installation ergänzen - nicht ersetzen

    Ohne cloud (nur amazoncloud für sprachsteuerung)

    Standby stromverbrauch niedrig halten.


    Später plane ich eine komplette wohnung mit rollos, fühler in jedem raum usw auszustatten aber bislang habe ich noch kein system gefunden was mir zusagt. Eltako mit enocean oder siemens logo oder S7 habe ich in der engeren wahl aber jedes hat nen haken..

    Logo zb bräuchte ich mehrere da die anzahl der baugruppen begrenzt ist. S7 braucht man riesen verteiler oder ewig viele relais. Sprachsteuerung schwierig und visu ist auch so ne sache...


    Von daher finde ich esp8266 module ganz passabel wenn es denn funktioniert.


    Mfg

  • Jo und genau darum kannst jetzt schon mal den Pi aufsetzen. Denn der hat auch diesen IKEA Adappter, einen Sonoff Adapter und den von Phillips sowieso. Zudem unterstütz er verschiedene Broadlinks, womit man seine Geräte steuern kann. Und bei 0,05 Watt für son PI das sind vielleicht 10 EUR Strom im Jahr. Und mit den Blockly Scripten ist man zudem noch flexibler. Du kannst nur Gewinnen. Und ich habe auch Eltako im Haus. Ich habe alderdings dafür eine 8 fach Relais Karte für schlappe 13 EUR in Kombi mit einem ESP 8266 für die WiFi Geschichte. Kosten im Versandhaus 9 EUR. Es gibt mitlerweile ESP Chips mit bis zu 64 IO Port's Und damit könnte ich wenn ich wollte jeder meiner 112 Steckdosen im Haus einzeln ansteuern. :-) In diesem Sinne .. (wobei das unnötiger Aufwand wäre)


    Gruß

    Norbert

  • Gismo geht gerade den Weg den ich auch einschlagen möchte, vorhanden Hauselektrik smart machen.

    Ohne viel Aufwand aber gerne zentral gesteuert.


    Das mit den Eltakos wird getestet sobald der sonoff freitag da ist, dann werden wir sehen wie er sich parallel zur Hauselektrik verhält.


    Was den Raspi und iobroker betrifft, ich bin immer mehr davon überzeugt ihn aufzusetzen, so hat man

    dzwei saubere Schnittstellen Geräte <--> iobroker <--> Alexa

  • So sieht das AUS Eine saubere Lösung. Und mach es nicht wie einige hier im Forum nimm NICHT!! die fertigen Images. Halte dich an den Fußweg. Erspart dir VIEL Zeit und kostet dich VIEL weniger Nerven. Vertrau mir ..


    Und den Sonoff als Eltako Ersatz geht einwandfrei. Einfach Eltako raus und Sonoff rein :-)


    Gruß

    Norbert

  • Falls ich nichts anderes finde wirds wohl auch so werden - mit Pi und iobroker.

    Allerdings nehm ich dann Eltakos mit Zentralsteuerung und häng die Relaiskarten vom ESP8266 oder Raspi an die Kontakte Zentral Ein und Aus.

    Dann kann ich schalten wie und wo ich will und kann sogar wenn der raspi ausfällt alles definiert über html Code Aus oder Einschalten.

    Und das wichtigste für mich: Selbst wenn das Zeug den Geist aufgibt, funktioniert die normale installation weiterhin.


    Aber vorerst nervt mich immernoch dass es erst mit dem Echo 2.gen (ohne Pi o.ä.) funktioniert hat und jetzt nicht mehrX(


    mfg

  • Habe das problem endlich gelöst!


    Alexa hat das Esp8266 mit 8 Relais und den Sonoff 4ch pro gefunden!

    Hab den Echo 2.gen auf Werkseinstellung zurück gesetzt und neu verbunden, dann hat er auf anhieb alle geräte (hue emulation) gefunden.:)


    Kann jetzt alles per sprache oder mit der http widget app steuern und meine stromstoßschalter ansteuern.


    Leider habe ich noch diese "gerät reagiert gerade nicht" meldung von alexa und ich muss halt für die stromstoßrelais "x licht an" jeweils zum ein und zum ausschalten sagen.